Zürich: Ein schnelles Remis und ein Sieg für Aronian in der Schnellpartie

25.04.2012 – Hat die Dramatik der dritten Partie für Erschöpfung gesorgt oder fand Levon Aronian einfach kein Rezept gegen Kramniks Berliner Verteidigung? In jedem Fall endete die vierte Partie des Wettkampfs zwischen Kramnik und Aronian überraschend schnell und leicht enttäuschend nach knapp zwei Stunden im 25. Zug mit Remis in völlig ausgeglichener Stellung (siehe Diagramm). Bis dahin war wenig Dramatisches geschehen und große Anstrengungen hatten Kramnik und Aronian auch nicht unternommen. Acht Minuten Bedenkzeit hatte Kramnik investiert, bevor er 17...Kc8 zog und länger dachte auch keiner der beiden über einen ihrer Züge nach. Immerhin kamen die Zuschauer durch dieses schnelle Unentschieden in den Genuss einer Schnellpartie, die gleich im Anschluss gespielt wurde, allerdings nicht in die Wertung des Wettkampfs eingeht. In der Schnellpartie wollte Kramnik es dann wissen. In einem Spanier beschwörte er mit einem Bauernopfer gleich nach der Eröffnung Komplikationen herauf, aber die dann entstehenden taktischen Verwicklungen erwiesen sich als gut für Aronian, der nach 35 Zügen gewann.Offizielle Seite...Zu den Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...










Die Schnellpartie:


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren