Zug: Nakamura und Ponomariov mit Siegen

24.04.2013 – Die sechste Runde des Renova Group Grand Prix-Turniers in Zug brachte zwei Entscheidungen. Ponomariov kam gegen Kamsky im Mattangriff zum Erfolg. Nakamura hingegen wehrte Kasimdzhanovs Angriff mit Erfolg ab. Eigentlich hätte Karjakin auch noch einen vollen Punkt machen können, doch er übersah einen versteckten Gewinn. Mehr zur sechsten Runde...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Runde 06 – April 24 2013, 14:00h
Rustam Kasimdzhanov
2709
0-1
Hikaru Nakamura 2767
Teimour Radjabov
2793
½-½
Veselin Topalov 2771
Ruslan Ponomariov
2733
1-0
Gata Kamsky 2741
Alexander Morozevich
2758
½-½
Peter Leko 2744
Shakhriyar Mamedyarov
2766
½-½
Anish Giri 2727
Fabiano Caruana
2772
½-½
Sergey Karjakin 2786

 

Plauderei vor der Runde: Topalov, Borg, Mazouz und Danailov

Rustam Kazimdzhanov versonnen

Hikaru Nakamura ebenso

Nun geht es los

Gegen Rustam Kasimdzhanov bot Hikaru Nakamura heute nach 1.e4 die Nimzowitsch-Verteidigung an (1...Sc6), was der Usbeke jedoch dankend ablehnte. Nakamura setzte in der Spanischen Partie dann mit der Cozio-Variante fort (3...Sge7). Später brachte der US-Amerikaner mit der langen Rochade Schärfe ins Spiel. Kasimdzhanov verschmähte im 26. Zug Stellungswiederholung und ging mit einem Turmopfer zum Angriff über. Nachdem der Angriff nicht durchdrang, blieb der Usbeke im Endspiel mit einer Figur weniger übrig und musste trotz Bauernplus am Ende aufgeben.

Anish Giri

Shakriyar Mamedyarov und Anish Giri folgten einer nicht so häufig angewandten Variante des Ragosin-Systems. Einen isolierten Damenbauer im Zentrum konnte Weiß bald auflösen. Im Endspiel mit Bauern an einem Flügel erwies sich das schwarze Läuferpaar dann als wertlos. Remis.

Ruslan Ponomariov

Gata Kamsky

Ist Caro-Kann in einer Krise? Innerhalb von wenigen Tagen mussten prominente Caro-Kann-Spieler gleich drei Niederlagen hinnehmen - und das mit drei verschiedenen Varianten. Vachier-Lagrave betonierte gegen Ding Liren in Paris in der Vorstoßvariante gleich zwei Figuren ein.  Dann gewann Sergey Karjakin gestern in Zug auf spektakuläre Weise in der Hauptvariante gegen Shakriyar Mamedyarov mit einem Springeropfer. Heute unterlag dann auch noch Gata Kamsky gegen Ruslan Ponomariov - im Panov-Angriff.

Die beiden Großmeister folgten einer bekannten Variante mit einem weißen Isolani auf d4, dann mit hängenden Bauern auf c4 und d4. Bis zum 15. Zug gab es noch Vorgängerpartien. Dann wählte Kamsky mit 15...Tad8 einen neuen Zug. Der US-Amerikaner erreichte zunächst gleiches Spiel. Nach ein paar Ungenauigkeiten nach dem 25. Zug übernahm Ponomariov das Kommando und kam zu starker Initiative am Königsflügel und im Zentrum. Schließlich führte er die Partie im Mattangriff zum Sieg.

Fabiano Caruana spielt gegen Sergey Karjakin

In einer Spanischen Anti-Berliner Variante lieferten sich Fabiano Caruana und Sergey Karjakin ein munteres Gefecht. Karjakin versuchte mit einem Bauernopfer zum Angriff zu kommen. Im 48. Zug übersah er dann offenbar einen recht versteckten Gewinn und so endete die Partie mit der Punkteteilung.

 

Alexander Morozevich und Peter Leko

In einer Englischen Partie versuchte vor allem Alexander Morozevich durch originelles Spiel zu etwas Vorteil zu kommen, jedoch gegen einen aufmerksamen Peter Leko ohne Erfolg. Schließlich entstand ein ausgeglichenes Turmenspiel. Gemäß der überlieferten Notation hätte Leko mit dem letzten Zug 45...e4 noch seinen Turm auf a4 eingestellt. Da die Partie hier remis endete, wurde dieser Zug vermutlich nicht mehr gespielt, sondern ist durch Analyse in die Notation geraten.

Veselin Topalov und Teimour Radjabov

Topalov und Radjabov folgten der Variante im Klassischen System der Nimzoindischen Verteidigung, die durch die Partie Kasparov-Short, WM 1993, bekannt geworden ist. Nach einigen Verwicklungen endete die Partie durch Dauerschach remis.

Immer noch keine Sitzplätze für die Damen

Partien bis Runde sechs

 

 

 

Spielplan

Runde 01 – April 18 2013, 14:00h
Alexander Morozevich
2758
1-0
Rustam Kasimdzhanov 2709
Shakhriyar Mamedyarov
2766
½-½
Ruslan Ponomariov 2733
Fabiano Caruana
2772
1-0
Teimour Radjabov 2793
Sergey Karjakin
2786
½-½
Hikaru Nakamura 2767
Anish Giri
2727
½-½
Veselin Topalov 2771
Peter Leko
2744
½-½
Gata Kamsky 2741
Runde 02 – April 19 2013, 14:00h
Rustam Kasimdzhanov
2709
1-0
Gata Kamsky 2741
Veselin Topalov
2771
1-0
Peter Leko 2744
Hikaru Nakamura
2767
½-½
Anish Giri 2727
Teimour Radjabov
2793
½-½
Sergey Karjakin 2786
Ruslan Ponomariov
2733
1-0
Fabiano Caruana 2772
Alexander Morozevich
2758
½-½
Shakhriyar Mamedyarov 2766
Runde 03 – April 20 2013, 14:00h
Shakhriyar Mamedyarov
2766
½-½
Rustam Kasimdzhanov 2709
Fabiano Caruana
2772
½-½
Alexander Morozevich 2758
Sergey Karjakin
2786
½-½
Ruslan Ponomariov 2733
Anish Giri
2727
½-½
Teimour Radjabov 2793
Peter Leko
2744
½-½
Hikaru Nakamura 2767
Gata Kamsky
2741
½-½
Veselin Topalov 2771
Runde 04 – April 21 2013, 14:00h
Rustam Kasimdzhanov
2709
½-½
Veselin Topalov 2771
Hikaru Nakamura
2767
½-½
Gata Kamsky 2741
Teimour Radjabov
2793
½-½
Peter Leko 2744
Ruslan Ponomariov
2733
½-½
Anish Giri 2727
Alexander Morozevich
2758
½-½
Sergey Karjakin 2786
Shakhriyar Mamedyarov
2766
½-½
Fabiano Caruana 2772
Runde 05 – April 23 2013, 14:00h
Fabiano Caruana
2772
1-0
Rustam Kasimdzhanov 2709
Sergey Karjakin
2786
1-0
Shakhriyar Mamedyarov 2766
Anish Giri
2727
0-1
Alexander Morozevich 2758
Peter Leko
2744
½-½
Ruslan Ponomariov 2733
Gata Kamsky
2741
1-0
Teimour Radjabov 2793
Veselin Topalov
2771
1-0
Hikaru Nakamura 2767
Runde 06 – April 24 2013, 14:00h
Rustam Kasimdzhanov
2709
0-1
Hikaru Nakamura 2767
Teimour Radjabov
2793
½-½
Veselin Topalov 2771
Ruslan Ponomariov
2733
1-0
Gata Kamsky 2741
Alexander Morozevich
2758
½-½
Peter Leko 2744
Shakhriyar Mamedyarov
2766
½-½
Anish Giri 2727
Fabiano Caruana
2772
½-½
Sergey Karjakin 2786
Runde 07 – April 25 2013, 14:00h
Sergey Karjakin
2786
-
Rustam Kasimdzhanov 2709
Anish Giri
2727
-
Fabiano Caruana 2772
Peter Leko
2744
-
Shakhriyar Mamedyarov 2766
Gata Kamsky
2741
-
Alexander Morozevich 2758
Veselin Topalov
2771
-
Ruslan Ponomariov 2733
Hikaru Nakamura
2767
-
Teimour Radjabov 2793
Runde 08 – April 26 2013, 14:00h
Rustam Kasimdzhanov
2709
-
Teimour Radjabov 2793
Ruslan Ponomariov
2733
-
Hikaru Nakamura 2767
Alexander Morozevich
2758
-
Veselin Topalov 2771
Shakhriyar Mamedyarov
2766
-
Gata Kamsky 2741
Fabiano Caruana
2772
-
Peter Leko 2744
Sergey Karjakin
2786
-
Anish Giri 2727
Runde 09 – April 28 2013, 14:00h
Anish Giri
2727
-
Rustam Kasimdzhanov 2709
Peter Leko
2744
-
Sergey Karjakin 2786
Gata Kamsky
2741
-
Fabiano Caruana 2772
Veselin Topalov
2771
-
Shakhriyar Mamedyarov 2766
Hikaru Nakamura
2767
-
Alexander Morozevich 2758
Teimour Radjabov
2793
-
Ruslan Ponomariov 2733
Runde 10 – April 29 2013, 14:00h
Rustam Kasimdzhanov
2709
-
Ruslan Ponomariov 2733
Alexander Morozevich
2758
-
Teimour Radjabov 2793
Shakhriyar Mamedyarov
2766
-
Hikaru Nakamura 2767
Fabiano Caruana
2772
-
Veselin Topalov 2771
Sergey Karjakin
2786
-
Gata Kamsky 2741
Anish Giri
2727
-
Peter Leko 2744
Runde 11 – April 30 2013, 12:00h
Peter Leko
2744
-
Rustam Kasimdzhanov 2709
Gata Kamsky
2741
-
Anish Giri 2727
Veselin Topalov
2771
-
Sergey Karjakin 2786
Hikaru Nakamura
2767
-
Fabiano Caruana 2772
Teimour Radjabov
2793
-
Shakhriyar Mamedyarov 2766
Ruslan Ponomariov
2733
-
Alexander Morozevich 2758

Fotos: Anastasiya Karlovich

Turnierseite...


Themen: Grand Prix, Zug
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren