Zum 65.Todestag von Alexander Aljechin: WDR Zeitzeichen

23.03.2011 – Anlässlich des Todestages von Alexander Aljechin, der sich morgen zum 65sten mal jährt, sendet der WDR in seiner Reihe Zeitzeichen ein 15-minütiges Feature. Aljechin, 1892 in Moskau geboren, war nach seinem Wettkampfsieg über Capablanca 1927 der vierte Schachweltmeister. 1935 verlor er den Titel gegen Max Euwe, holte ihn sich aber 1937 im Revanchewettkampf zurück und behielt ihn bis zu seinem Tode. Am 24.März 1946 wurde Aljechin in seinem Hotelzimmer in Estoril (Portugal) tot aufgefunden, angeblich an einem Stück Fleisch erstickt. Die Umstände seines Todes sind so unstimmig, dass manche glauben, der Großmeister sei ermordet worden. Zeitzeichen zum Tode Aljechins: WDR 5, morgen, 24.3.2011, 9.05 bis 9.20 Uhr. Zum Zeitzeichen beim WDR...Das Rätsel um AljechinsTode (2006)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren