ZZICT Breda ist Niederländischer Meister

09.05.2005 – Am vorletztes Wochenende wurde in Enschede die Endrunde um die Niederländische Meisterschaft ausgetragen. Anders als in Deutschland, wo es nur bei Punktgleichheit am Ende der Saison zu einem Finale in Form eines Stichkampfes kommen kann, gehört ein Finale im holländischen Schach zum System. Zum Abschluss der Saison spielen die vier besten Mannschaften in Halbfinale und Finale die Meisterschaft aus. Der Tag der Halbfinals war gleichzeitig der Tag der niederländischen Unabhängigkeit, der auch in Enschede mit Musik, Umzügen, Militärparaden und vorbei fliegenden F16-Geschwadern gefeiert wurde. Aus diesem Grund schien es ratsam den Beginn der Partien etwas zu verschieben. So oder so stand ZZICT Breda am Ende als Sieger fest. Jeroen van den Belt berichtet. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Halbfinale und Finale zur Holländischen Mannschaftsmeisterschaft
Von Jeroen van den Belt



Zum dritten Mal hintereinander wurden die Endrunden zur niederländischen Mannschaftsmeisterschaft in Enschede durchgeführt.


Hier ist Enschede

HMC Calder (Den Bosch) und ZZICT (Breda) trafen am Freitag im Halbfinale aufeinander Die andere Halbfinalbegegnung lautete HSG (Hilversum) gegen hotels.nl (Groningen). Vor zwei Jahren war der Austragungsort ein relativ lautes Spielcasino (s. Bericht...). Im letzten Jahr wurde dieser Aspekt radikal verbessert und die Playoffs in einer Bibliothek (s. Bericht...) ausgespielt.

In diesem Jahr war nun das neu erbaute Rathaus von Enschede Schauplatz des Geschehens. Schon vor Beginn der Runden zeigten sich alle beteiligten sehr zufrieden über diesen Spielort. Das Rathaus ist erst ein paar Jahre alt und liegt in der Nähe des Hauptbahnhofes, also auch sehr gut erreichbar.

 


Blick nach vorn


Gibt es auch in Holland: Zug


Häufiger: Fietzen

Üblicherweise beginnen die Partien der um 12 Uhr, doch diesmal gab es wegen einiger anderer Veranstaltungen in der Stadt eine Verschiebung auf 13.30 Uhr. Auch in Enschede wurde der Unabhängigkeitstag gefeiert. Ursprünglich wurde damit auch sie Niederländische Souveränität gefeiert, doch heute konzentriert man sich mehr auf Freiheit und Toleranz im Allgemeinen.


Straßenfest

Zur Veranstaltung gehörte eine Parade des Militärs und der Veteranen, begleitet von Musik und einigen F16-Düsenjägeren, die über die Köpfe der Zuschauer hinweg donnerten.


Parade




Täterätäta




Die Army


Leistungsschau der Feuerwehr


Und so war das früher

Dann konnten auch bald die Partien im Rathaus starten. Den ersten Zug machte der Bürgermeister der Stadt.


Der erste Zug

Die Zeitkontrolle betrug 2 Stunden für 40 Züge, 1 Stunde für die nächsten 20 Züge und 30 Minuten für den Rest. Schiedsrichter war Gerard Kool. Gespielt wird übrigens am 10 Brettern.


Alles Königlich

Im ersten Halbifnale unterlag HMC Calder klar mit 7,5:2,5 dem Favoriten ZZICT Brede. Das zweite Halbfinale ging mit 5,5:4,5 knapp zugunsten von Hilversum aus. Im Finale gewann Breda 6,5:3,5 gegen Hilversum. HAMC Calder gewann den Kampf um Platz drei.

Die Halbfinals

  HMC Calder (Den Bosch) ZZICT (Breda) 2½-7½
1. Daniel Fridman (GM, 2562, LAT) Evgeny Bareev (GM, 2709, RUS) ½-½
2. Michail Saltaev (GM, 2485, UZB) Levon Aronian (GM, 2693, ARM) 0-1
3. Nicolai Pedersen (IM, 2460, DEN) Ivan Sokolov (GM, 2662) ½-½
4. Andrey Orlov (IM, 2413, RUS) Jan Timman (GM, 2607) ½-½
5. Rafael Fridman (2427, LAT) Alexander Beliavsky (GM, 2630, SLO) 0-1
6. Michiel Abeln (FM, 2353) Sergei Movsesian (GM, 2628, SVK) 0-1
7. Gerard Welling (IM, 2362) Jan Gustafsson (GM, 2627, GER) ½-½
8. Willem Muhren (2263) Vladimir Chuchelov (GM, 2571, BEL) 0-1
9. Niels Ondersteijn (FM, 2298) Erik van den Doel (GM, 2558) 0-1
10. Paul Span (2250) John van der Wiel (GM, 2503) ½-½

Die Partien...

  HSG (Hilversum) hotels.nl (Groningen) 5½-4½
1. Loek van Wely (GM, 2687) Sergei Tiviakov (GM, 2631) 0-1
2. Predrag Nikolic (GM, 2627, BIH) Merab Gagunashvili (GM, 2547, GEO) ½-½
3. Yasser Seirawan (GM, 2631, USA) Werle, Jan (IM, 2457) 1-0
4. Ljubomir Ljubojevic (GM, 2562, SCG) Yge Visser (IM, 2472) 1-0
5. Friso Nijboer (GM, 2553) Harmen Jonkman (GM, 2428) 1-0
6. Ian Rogers (GM, 2576, AUS) Joris Brenninkmeijer (IM, 2508) 0-1
7. Erwin l'Ami (IM, 2515) Davit Lobzhanidze (IM, 2456, GEO) ½-½
8. Daniel Stellwagen (GM, 2532) Erik Hoeksema (IM, 2390) ½-½
9. Jan Smeets (GM, 2518) Luuk van Kooten (FM, 2270) 1-0
10. Jop Delemarre (IM, 2447) Gert Ligterink (IM, 2411) 0-1

Die Partien...

Finale:

  ZZICT (Breda) HSG (Hilversum) 6½ - 3½
1. Evgeny Bareev (GM, 2709, RUS) Loek van Wely (GM, 2687) 1-0
2. Levon Aronian (GM, 2693, ARM) Erwin l'Ami (IM, 2515) 1-0
3. Alexander Beliavsky (GM, 2630, SLO) Jan Smeets (GM, 2518) 0-1
4. Ivan Sokolov (GM, 2662) Ljubomir Ljubojevic (GM, 2562, SCG) ½-½
5. Jan Gustafsson (GM, 2627, GER) Daniel Stellwagen (GM, 2532) ½-½
6. Jan Timman (GM, 2607) Predrag Nikolic (GM, 2627, BIH) ½-½
7. John van der Wiel (GM, 2503) Friso Nijboer (GM, 2553) ½-½
8. Sergei Movsesian (GM, 2628, SVK) Ian Rogers (GM, 2576, AUS) 1-0
9. Vladimir Chuchelov (GM, 2571, BEL) Yasser Seirawan (GM, 2631, USA) ½-½
10. Erik van den Doel (GM, 2558) Dennis de Vreugt (GM, 2461) 1-0

Die Partien...

Spiel um Platz drei:

  hotels.nl (Groningen) HMC Calder (Den Bosch) 5-5 (4-6)
1. Sergei Tiviakov (GM, 2631) Daniel Fridman (GM, 2562, LAT) ½-½ (0-1R)
2. Yge Visser (IM, 2472) Michail Saltaev (GM, 2485, UZB) ½-½ (0-1)
3. Harmen Jonkman (GM, 2428) Nicolai Pedersen (IM, 2460, DEN) 0-1 (1-0)
4. Werle, Jan (IM, 2457) Andrey Orlov (IM, 2413, RUS) ½-½ (1-0)
5. Merab Gagunashvili (GM, 2547, GEO) Gerard Welling (IM, 2362) ½-½ (0-1R)
6. Erik Hoeksema (IM, 2390) Michiel Abeln (FM, 2353) ½-½ (0-1)
7. Davit Lobzhanidze (IM, 2456, GEO) Rafael Fridman (2427, LAT) ½-½ (0-1)
8. Gert Ligterink (IM, 2411) Paul Span (2250) ½-½ (½-½)
9. Luuk van Kooten (FM, 2270) Niels Ondersteijn (FM, 2298) ½-½ (1-0)
10. Frits Rietman (2169) Willem Muhren (2263) 1-0 (½-½)

Die Partien...


Links:

http://www.schaakbond.nl/nieuws/plof2005/index.htm

http://www.enschede.nl/


Bilder vom Finale:



Nijboer und Rogers








Evgeni Bareev


Alexander Beliavski


Yasser Seirawn




Ivan Sokolov


Jan Timman






Anlysen und Kommentare


Zuschauer



John van der Wiel


Loek van Wely




Seirawan und Rogers


Im Pressezimmer

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren