2. Internationales Schachfestival der "Villa de Bilbao"

08.11.2005 – Im letzten Jahr sorgte die Organisatoren des 1. Internationalen Schachfestivals der Villa de Billbao mit einer Mensch-Maschine-Manschaftsweltmeisterschaft für Aufsehen. Mit 3,5:8,5 mussten sich die menschlichen Vertreter - keine Geringeren als Topalov, Ponomariov und Karjakin - gegen die Maschinenauswahl - Hydra, Junior, Fritz - geschlagen geben. Vom 19. bis 23. November 2005 kommt es nun in der baskischen Metropole zur Neuauflage des immer reizvollen Vergleichs zwischen Mensch und Maschine. Können Ruslan Ponomariov, Rustam Khazimdschanov und Alexander Khalifman dieses Mal das menschliche Ergebnis verbessern? In jedem Fall können aufmerksame Zuhörer ihre Aussprache des Namens "Khasimdzhanov" verbessern, wenn Sie sich im Folgenden das Lehrvideo mit dem Weltmeister von 2004 anschauen. Offizielle Seite... Qchjo-sim-tscho-nov!...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


19.-23.November 2005
 

Die Kombattanten

Für die Menschen:

Ruslan Ponomariov, FIDE-Weltmeister 2003:


Ponomariov gegen Hydra

Rustam Kasimdzhanov, FIDE-Weltmeister 2004


Qchjo-sim-tscho-nov!


Rustam Kasimdzhanov erklärt, wie sein usbekischer Name eigentlich ausgesprochen wird:  Video...


 


Rustam mit Gattin Firuza (in San Luis)
 

Alexander Khalifman, Fide-Weltmeister 1999


"El Khalif"

Für die Maschinen:

Junior


Amir Ban, Programmierer von Junior

Fritz


Matthias Feist (re), einer der Programmierer von Fritz, hier beim Wettkampf gegen Kramnik

Hydra


Ali Nasir, Projektleiter von Hydra


Chrilly Donninger, Programmierer von Hydra


Impressionen von der ersten Mensch-Maschine-Weltmeisterschaft
Vom Oktober 2004

ChessBase Videobericht 1...
ChessBase Videobericht 2...


Eröffnungsfeier im Barocksaal des Rathauses


Erstes inoffizielles Mensch-Maschine-Match beim Begrüßungsbankett. Ponomariov spielt gegen sein Handy.


Spielt Schach: Sony Ericsson


Silvio Danailov, Manager von Veselin Topalov, lacht sich schlapp: Ruslan hat gerade einen Bauern gegen das Telefon eingestellt. Später gewann Ponomariov allerdings die Partie.

Ergebnisse und Partien



Die Partien...


Bilbao

Mit 350.000 Einwohnern (900.000 im Einzugsgebiet) ist Bilbao, am Golf von Biscaya am Atlantik gelegen, die größte Stadt des spanischen Baskenlandes. Das ursprünglich industriell geprägte Stadtbild einer der bedeutendsten Hafenstädte Spaniens kontrastiert seit einer aufwändigen Neugestaltung der Innenstadt in den 90er Jahren mit einigen innovativen architektonisch herausragenden Bauten. Dazu gehört die von Sir Norman Foster entworfene 28 km lange Metrolinie, das von Frank O. Gehry geplante Guggenheimmuseum oder die Brücke Zubizuri von Santiago Calatraba.


Metro von Bilbao


Zubizuri-Brücke


Guggenheim-Museum


Das Quantum Field X3


Ein achtbeiniges Monster beherrscht den Vorplatz.


 

Links:

Video aus Bilbao...

Rober Hübner: Kein menschliches Versagen im menschlichen Bereich...

Maschinen siegreich...
Mensch-Maschine-Mannschaftskampf...
1.Mensch - Maschine -Weltmeisterschaft in Bilbao...

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren