Aktuelles zum Schach in der Literatur

31.03.2009 – Ob Samuel Beckett, Raymond Chandler, Jean Paul, Gotthold Ephraim Lessing, Vladimir Nabokov oder Stefan Zweig - Schach war und ist ein beliebtes Motiv in der Literatur. Was man auch in aktuellen Zeitungsberichten sehen kann. So berichtet die Badische Zeitung über eine Inszenierung der Schachnovelle am Theater in Lahr während die Neue Westfälische über eine Schachausstellung im Enger Rathaus informiert, in der auch Literatur zum Thema Schach eine Rolle spielt. Doch wer wirklich in die Materie einsteigen möchte, der sollte nach Erlangen fahren. Dort veranstaltet der Lehrstuhl für Komparastik vom 1. bis zum 3. April unter dem Titel "Schwarz-weisse-Welten" ein Symposium über Schach in Kunst, Kultur und Literatur.Symposium in Erlangen..., Schachnovelle auf der Bühne..., Schachausstellung in Spenge...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren