Armenischer Meister: Hovhannes Gabuzyan

von Klaus Besenthal
28.02.2021 – Die armenische Meisterschaft in Eriwan ist heute mit der 11. Runde beendet worden. Wie erwartet hat sich dabei der bereits zuvor deutlich führende Großmeister Hovhannes Gabuzyan den Titel gesichert. Mit einem Punktekonto von 8,5/11 hatte Gabuzyan schließlich 1,5 Punkte mehr als seine hartnäckigsten Verfolger Arman Pashikian und Samvel Ter-Sahakyan vorzuweisen. | Fotos: Armenischer Schachverband

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

81. Armenische Meisterschaft

In der letzten Runde der Meisterschaft hatte Hovhannes Gabuzyan noch eine Schwarzpartie gegen den Großmeister mit dem weltmeisterlich klingenden Namen Tigran Petrosian zu bestehen. Ein Remis hätte Gabuzyan bereits gereicht, um sich aus eigener Kraft den Titel zu sichern, doch mit einem schweren Patzer lud sein Gegner ihn schließlich dazu ein, das Turnier mit einem Sieg ausklingen zu lassen:

 

Hovhannes Gabuzyan beging seinen ganz persönlichen Festtag in einem grünen Shirt - Tigran Petrosian beendete das Turnier auf dem letzten Tabellenplatz

Ergebnisse der 11. Runde

 

Abschlusstabelle nach 11 Runden

 

Partien

 

Armenische Meisterschaft bei chess-results

Armenischer Schachverband


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren