Hikaru Nakamura führt bei Blitz-WM

von Johannes Fischer
29.12.2022 – Bei der Rapid-Weltmeisterschaft landete Hikaru Nakamura, einer der besten Schnellschachspieler der Welt, mit 7,5 aus 13 auf dem 44. Platz, für einen ehrgeizigen Spieler wie Nakamura sicher eine Enttäuschung. Beim Blitzen machte es Nakamura besser: Nach 12 Runden liegt er nach dem ersten Tag der WM mit 10 aus 12 mit einem Punkt Vorsprung alleine in Führung. Dahinter folgen Giri, Carlsen, Dubov, Martirosyan und Rapport mit je 9 aus 12. Im Frauenturnier liegen Polina Shuvalova und Valentina Gunina mit je 7,5 aus 9 gemeinsam an der Spitze. | Foto: FIDE

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Blitzweltmeisterschaft 2022, Tag 1

Mit einer Zahl von 2909 ist Hikaru Nakamura die Nummer 1 der offiziellen Blitzrangliste der FIDE. Auf Platz 2 folgt Alireza Firouzja, danach kommen Fabiano Caruana und Magnus Carlsen auf den Plätzen drei und vier. Und am ersten Tag der Blitz-Weltmeisterschaft wurde Nakamura seiner Favoritenrolle bislang gerecht.

Nakamura hat noch keine einzige Partie verloren und liegt zur Halbzeit mit 10 aus 12 alleine in Führung. In einem Interview hat Nakamura einmal gesagt, dass er mit Sicherheit mehr als 200.000 Blitzpartien in seinem Leben gespielt hat, und so nicht nur sehr schnell, sondern auch sehr sicher spielt. Tatsächlich behält Nakamura auch in taktischen Stellungen mit nur noch wenig Zeit auf der Uhr fast immer die Übersicht. Gegen seinen langjährigen Rivalen Fabiano Caruana gewann er jedoch mit Hilfe eines relativ einfachen taktischen Tricks:

 

Magnus Carlsen, der Sieger der Schnellschachweltmeisterschaft, startete mit 5 aus 5, aber dann kam ein wenig Sand ins Getriebe und in den folgenden sieben Runden gelang ihm nur ein einziger weiterer Sieg - die anderen sechs Partien endeten alle mit Remis.

Magnus Carlsen kam leicht verspätet zur ersten Runde und seine Uhr lief bereits, als er in den Turniersaal sprintete. Doch die sportliche Kleidung entsprach nicht ganz dem strengen Dresscode des Turniers und so musste sich Carlsen später noch einmal umziehen. | Foto: Lennart Ootes

Ein hübscher - und überzeugender - Sieg gelang Carlsen in Runde vier gegen Evgeny Tomashevsky, gegen den Carlsen beim Schnellschach nur mit viel Mühe und einigem Glück gewinnen konnte.

 

Vincent Keymer, der frischgebackene Vize-Schnellschachweltmeister 2022, liegt mit 8 aus 12 zwei Punkte hinter Spitzenreiter Nakamura auf Platz 17, ist aber immer noch der beste deutsche Spieler.

Matthias Blübaum startete zwar mit 5 aus 6, aber beendete Tag 1 mit drei Niederlagen in Folge und liegt jetzt mit 7 aus 12 auf Platz 47.

Ergebnisse der deutschen Teilnehmer

Snr   Name Elo Land 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Pkt. Rg. Gruppe
22 GM Svane Rasmus 2674 GER 0 1 ½ ½ ½ 0 ½ 0 0 0 1 1 5 134 Open
37 GM Bluebaum Matthias 2634 GER 0 1 1 1 1 1 0 1 1 0 0 0 7 43 Open
59 GM Keymer Vincent 2600 GER 1 ½ 0 1 ½ 1 ½ 1 ½ 1 0 1 8 17 Open
75 GM Donchenko Alexander 2581 GER 0 ½ 0 1 1 1 0 1 0 1 0 1 6,5 73 Open
120 GM Svane Frederik 2466 GER ½ ½ 0 1 0 0 1 1 1 ½ 0 0 5,5 106 Open

In Almaty wird mit einer Bedenkzeit von 3+2 gespielt und es ist kein Wunder, dass manche Partien einen seltsamen Verlauf nahmen. So kam es in der Partie zwischen Andrew Tang und Haik Martirosyan nach wechselhaftem Verlauf und 113 Zügen zu folgender Stellung:

 

Hier gewinnt Weiß mit 114.Kd3. Aber in der Partie spielte Tang 114.De3?, wonach die Stellung theoretisch Remis ist. 114...c2 115.Dc3+ Kb1 116.Db3+ Ka1 117.Da3+ Den c-Bauern darf Weiß nicht nehmen, da Schwarz dann Patt gesetzt wird. In diesem Fall steht der weiße König auf d4 sehr unglücklich. Die Partie ging weiter mit 117...Kb1 118.Dd3 Ka1 119.Da6+ Kb2 120.Db5+ Ka1 121.Da4+ Kb2 122.Db4+ Ka1 123.Db3 und plötzlich hatte Schwarz die Partie gewonnen, denn Weiß hatte bei seinem letzten Zug die Bedenkzeit überschritten. Was umso erstaunlicher ist, da der amerikanische Großmeister Andrew Tang als absoluter Bullet-Spezialist und als bester Ultrabullet-Spieler der Welt gilt.

Andrew Tang | Foto: Lennart Ootes

In manchen Ultra-Bullet Partien haben beide Seite zu Beginn nur 15 Sekunden auf der Uhr, doch Online ist das für Tang Zeit genug, um die Partie zu spielen und gelegentlich nebenher noch zu streamen. Doch bei der Live-Partie in Almaty suchte er zu lange nach einem Gewinn in einer Remisstellung und so reichten auch die zwei Sekunden Zeitgutschrift pro Zug nicht.

Seltsame Dinge geschahen auch in der Partie zwischen Hans Niemann und Manuel Petrosyan. Nach 60 Zügen stand folgende Stellung auf dem Brett:

 

Schwarz hatte soeben 60...Sbxd4 gespielt und damit einen Bauern gewonnen. Doch seine Gewinnversuche erwiesen sich als wenig erfolgreich und 26 Züge später hatte sich das Blatt gewendet und Weiß hatte einen Bauern mehr.

 

Doch auch Niemanns Versuche, die Partie zu gewinnen, waren nicht von Erfolg gekrönt. Nach 99 Zügen kam es zu folgender Stellung:

 

Hier hatte Niemann die richtige Idee, den Springer zu opfern, um mit dem weißen König einzudringen, aber nach 100.Ke5! Kxc4 setzte er falsch fort und zog 101.f6?? Richtig ist 101.Ke6!, denn nach 101...Sh6 102.f6 Kd4 103.f7 Sxf7 104.Kxf7 Ke5 105.Kg6 Kf4 106.Kh5 gewinnt Weiß das Bauernendspiel. Doch nach 101.f6 folgte 101...Sh6 102.Ke4 Kc3 103.Kd5 Kd3 104.Ke6 Ke4 105.f7 Sxf7 106.Kxf7 Kf4 und dieses Bauernendspiel ist für Schwarz gewonnen. 0–1

Blitz-Weltmeisterschaft 2022, Open - Stand nach 12 Runden

Rg. Snr     Name Land Elo Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3   Wtg4 
1 1
 
GM Nakamura Hikaru USA 2909 10 86,5 91,5 2750 0
2 7
 
GM Giri Anish NED 2792 9 93 99,5 2703 0
3 3
 
GM Carlsen Magnus NOR 2830 9 88,5 94,5 2751 0
4 6
 
GM Dubov Daniil FID 2792 9 83,5 88 2665 0
5 13
 
GM Martirosyan Haik M. ARM 2745 9 78 82 2606 0
6 31
 
GM Rapport Richard ROU 2654 9 77,5 83 2592 0
7 15
 
GM Fedoseev Vladimir FID 2733 8,5 82,5 87,5 2688 0
8 5
 
GM Artemiev Vladislav FID 2803 8,5 81,5 86,5 2628 0
9 30
 
GM Sadhwani Raunak IND 2657 8,5 77,5 82 2561 0
10 57
 
GM Shimanov Aleksandr FID 2605 8,5 77 81 2583 0
11 21
 
GM Matlakov Maxim FID 2674 8,5 75,5 79,5 2565 0
12 55
 
GM Moussard Jules FRA 2606 8,5 73,5 77,5 2521 0
13 8
 
GM Nepomniachtchi Ian FID 2782 8,5 73 77,5 2587 0
14 116
 
GM Lazavik Denis FID 2484 8 87 93 2706 0
15 9
 
GM Duda Jan-Krzysztof POL 2773 8 85,5 91,5 2694 0
16 16
 
GM Mamedyarov Shakhriyar AZE 2733 8 79 83,5 2655 0
17 59
 
GM Keymer Vincent GER 2600 8 77 82,5 2641 0
18 150
 
IM Madaminov Mukhiddin UZB 2333 8 76,5 82 2637 0
19 19
 
GM Nihal Sarin IND 2702 8 76 81,5 2606 0
20 14
 
GM Andreikin Dmitry FID 2735 8 76 81 2584 0
21 46
 
GM Harikrishna Pentala IND 2617 8 72 76,5 2509 0
22 122
 
GM Yoo Christopher Woojin USA 2463 8 70,5 73,5 2617 0
23 70
 
GM Anton Guijarro David ESP 2585 8 70 74 2602 0
24 4
 
GM Yu Yangyi CHN 2807 7,5 86 91 2660 0
25 2
 
GM Caruana Fabiano USA 2847 7,5 82 88 2642 0
26 80
 
GM Sanal Vahap TUR 2576 7,5 80 84,5 2639 0
27 66
 
GM Quparadze Giga GEO 2587 7,5 80 83,5 2661 0
28 111
 
GM Vakhidov Jakhongir UZB 2507 7,5 79,5 84,5 2621 0
29 52
 
GM Shankland Sam USA 2612 7,5 76,5 81 2631 0
30 32
 
GM Mamedov Rauf AZE 2649 7,5 75,5 80 2621 0
31 63
 
GM Riazantsev Alexander FID 2595 7,5 75 80,5 2622 0
32 36
 
GM Asadli Vugar AZE 2635 7,5 75 79 2536 0
33 97
 
GM Ponkratov Pavel FID 2539 7,5 72 76,5 2614 0
34 64
 
GM Tsydypov Zhamsaran FID 2593 7,5 72 76,5 2573 0
35 12
 
GM Erigaisi Arjun IND 2750 7,5 71,5 76,5 2575 0
36 69
 
GM Murzin Volodar FID 2586 7,5 70 73,5 2605 0
37 103
 
GM Dardha Daniel BEL 2528 7,5 70 73,5 2590 0
38 102
 
GM Le Tuan Minh VIE 2530 7,5 68 71 2550 0
39 73
 
GM Jobava Baadur GEO 2582 7,5 67 70,5 2519 0
40 93
 
GM Paravyan David FID 2551 7 84 90,5 2675 0

...176 Teilnehmer

Partien

 

Frauenturnier

Im Frauenturnier wurden am ersten Tag 9 Runden gespielt und den besten Start erwischte Polina Shuvalova, die U20-Weltmeisterin von 2019. In den ersten fünf Runden gewann Shuvalova gewann all ihre Partien, erst in Runde 6 musste sie das erste Remis gegen Tan Zhongyi abgeben.

Polina Shuvalova | Foto: Anna Shtourman

In Runde 8 erlitt sie dann ihre erste Niederlage und verlor gegen Valentina Gunina, die bislang keine einzige Partie verloren hat. Damit liegen Gunina und Shuvalova nach 9 Runden mit je 7,5 Punkten gleichauf an der Spitze.

Elisabeth Pähtz liegt ebenfalls noch gut im Rennen und hat mit 6,5 aus 9 nur einen Punkt weniger als die beiden Spitzenreiterinnen und liegt auf Platz 8.

Für Lara Schulze lief am ersten Tag des Blitzturniers jedoch fast nichts zusammen. Sie startete zwar mit 2 aus 3, aber holte in den folgenden sechs Runden lediglich einen halben Punkt und liegt jetzt in der Tabelle auf Platz 91.

Blitz-Weltmeisterschaft der Frauen - Stand nach 9 Runden

Rg. Snr     Name Land Elo Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3   Wtg4 
1 22
 
IM Shuvalova Polina FID 2361 7,5 48,5 51,5 2374 0
2 18
 
GM Gunina Valentina FID 2368 7,5 48,5 51,5 2372 0
3 2
 
GM Tan Zhongyi CHN 2510 7 48 52 2333 0
4 3
 
GM Goryachkina Aleksandra FID 2484 7 46,5 50,5 2332 0
5 5
 
GM Kosteniuk Alexandra FID 2469 7 40,5 43,5 2271 0
6 10
 
GM Harika Dronavalli IND 2407 6,5 46 49 2355 0
7 8
 
GM Dzagnidze Nana GEO 2416 6,5 45,5 49,5 2288 0
8 14
 
GM Paehtz Elisabeth GER 2396 6,5 44,5 47 2332 0
9 24
 
GM Danielian Elina ARM 2331 6 50 53,5 2356 0
10 31
 
IM Tania Sachdev IND 2309 6 47,5 50,5 2303 0
11 20
 
IM Javakhishvili Lela GEO 2364 6 43,5 46,5 2263 0
12 12
 
IM Assaubayeva Bibisara KAZ 2404 6 43 46,5 2340 0
13 1
 
GM Lagno Kateryna FID 2522 6 43 46 2325 0
14 26
 
IM Fataliyeva Ulviyya AZE 2322 6 41,5 44,5 2312 0
15 17
 
IM Mammadzada Gunay AZE 2383 6 41 43 2294 0
16 28
 
WGM Injac Teodora SRB 2316 6 39,5 43 2183 0
17 6
 
IM Khademalsharieh Sarasadat IRI 2431 6 38,5 41,5 2209 0
18 39
 
IM Gaponenko Inna UKR 2291 6 38,5 41,5 2166 0
19 36
 
IM Padmini Rout IND 2298 6 37,5 39 2216 0
20 70
 
WIM Nurgali Nazerke KAZ 2067 5,5 45 49 2342 0

...99 Teilnehmerinnen

Partien

 

Turnierseite

Die FIDE-Rapid-WM bei Chess-Results


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure