Carlsen und Cole

von Johannes Fischer
01.03.2014 – Schachspieler kennen Magnus Carlsen, aber wer ist Lily Cole? Die 26-jährige hat in Cambridge Kunstgeschichte studiert, ist Top-Model, Filmschauspielerin, Unternehmensgründerin und in der neuen G-Star Werbekampagne Partnerin von Carlsen. Der "WELT" verriet sie, was sie über Schach und Frauen, Jeans, Werbung und Kunst denkt. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Man könnte meinen, die für die Kampagne inszenierte Schachpartie zwischen Lily Cole und Magnus Carlsen sei eine reine Illusion zu Werbezwecken. Aber tatsächlich verbindet Cole mehr mit dem Spiel. So wurde G-Star auf das Model aufmerksam, weil die Verantwortlichen Fotos gesehen hatten, in denen Cole "aus Spaß" gegen Veselin Topalov spielte.

Auch während ihres Studiums der Kunstgeschichte in Cambrigde kam Cole mit dem Schach in Kontakt. "Ich habe meine Abschlussarbeit über den mexikanischen Künstler Gabriel Orozco geschrieben, der sich intensiv mit Schach auseinander gesetzt hat. Er bezieht sich dabei immer wieder indirekt auf Duchamp. ... Beide Künstler haben Schach philosophisch betrachtet und es als eine potenzielle Metapher für das Leben gesehen. Es ist ein Spiel, das zugleich Elemente des freien Willens und des Determinismus, also der Zufallsunabhängigkeit, enthält."

Aber Cole gibt zu, dass die Partie gegen Carlsen natürlich gestellt war. "Ich würde ... gerne behaupten dürfen, dass ich ernsthaft gegen Magnus gespielt habe, aber das war nicht wirklich der Fall. ... Ich spiele gern Schach mit Freunden, aber natürlich nicht auf seinem Niveau."

Übergroßen Respekt vor Schachspielern zeigt Cole jedoch nicht. Als sie von Ex-Weltmeister Garry Kasparovs These hört, dass Frauen von Natur aus keine herausragenden Spieler wären, weil sie "keine großen Kämpferinnen" sind, antwortet sie: "Wow, interessant. ... Das macht mir Lust, eine wirklich gute Schachspielerin zu werden. Woher will er das wissen? ... Frauen können kämpfen."

 

 

Carlsen kündigt seine Werbepartnerin Lily Cole per Twitter an

Fotos: G-Star, Twitter

Magnus Carlsen...

Lily Cole, Bio...

Lily Cole, Fotos...

Interview mit Lily Cole in der Welt (2010)...

G-Star...

Die Denim-Dame (Zum Artikel in "Die Welt")...



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren