Club Cup: Globus auf Kurs

von André Schulz
10.10.2017 – Nach zwei Runden gibt es im Offenen Turnier des Europäischen Vereinspokals noch neun Mannschaften, die beide Wettkampf gewonnen haben, darunter der große Favorit, "Globus". In einem vorgezogenen Spitzenspiel unterlag Alkaloid der Mannschaft SHSM.(Foto: David Llada)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der türkische Schachverband ist Gastgeber des diesjährigen Europäischen Vereinspokals. Austragungsort ist eine Hotelanlage in der Nähe von Antalya. 48 Mannschaften haben die Einladung angenommen, 36 Männerteams und 12 Frauenteams, die in zwei Wettbewerben antreten. Das Männerwettbewerb ist in Wirklichkeit natürlich ein offener Wettbewerb, für Männer und Frauen gleichermaßen zugänglich.

Die 36 Mannschaften im Offenen Turnier spielen ihre Wettkämpfe an vier Brettern über sieben Runden nach Schweizer System. Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften ist auf den ersten Blick beeindruckend, aber es scheint, dass der ganz große Glanz vergangener Jahre verblasst ist. Einen solchen vermitteln noch einige Spitzenteams, allen voran die Mannschaft "Globus". Doch die Anzahl der starken Profiteams hat ebenso abgenommen, wie die Gesamtanzahl teilnehmender Mannschaften. Wer will, mag die Teilnehmerliste in diesem Jahr mit der Teilnehmerliste von vor zehn Jahren vergleichen. Damals war übrigens ebenfalls die Türkei Gastgeber. Das Turnier fand in Kemer statt, nicht weit vom jetzigen Austragungsort.

Einige Verbände sind in diesem Jahr nicht mehr vertreten: Dazu gehören Deutschland, Österreich und die Schweiz. Spanien und Ungarn fehlen ebenfalls, auch Bulgarien. Die Gründe für das Fehlen sind unterschiedlich. 

Team Globus ist eigentlich die Mannschaft "Sibiria", aber mit neuem Namenssponsor, und haushoher Favorit. 

Ian Nepomniachtchi für Globus (Foto: David Llada)

 

So sieht die Aufstellung aus:

Name
Kramnik Vladimir
Mamedyarov Shakhriyar
Grischuk Alexander
Karjakin Sergey
Giri Anish
Nepomniachtchi Ian
Korobov Anton
Khismatullin Denis

Der Eloschnitt liegt bei 2772.

Das nächstbeste Team ist die Mannschaft von Alkaloid aus Mazedonien mit einem Schnitt von 2724:

Name
Ding Liren
Eljanov Pavel
Andreikin Dmitry
Yu Yangyi
Jakovenko Dmitry
Kryvoruchko Yuriy
Pancevski Filip
Nedev Trajko

Schließlich bringen noch die "Bronzenen Reiter" aus St. Petersburg einen Schnitt von über 2700 auf die Elowaage.

Name
Svidler Peter
Matlakov Maxim
Fedoseev Vladimir
Vitiugov Nikita
Rodshtein Maxim
Khairullin Ildar
Goganov Aleksey

Novy Bor, SHSM, und Odlar Yurdu aus Aserbaidschan sind ebenfalls noch sehr starke Mannschaften. Danach fällt der Schnitt allmählich ab. 

Gestern wurde die zweite Runde gespielt. Globus traf auf die rumänische Mannschaft Csm Baia Mare, die vom deutsche-rumänischen Großmeister Liviu-Dieter Nisipeanu angeführt wird. Nach dem 6:0 in Runde eins gab der große Favorit diesmal immerhin ein paar Remis ab. Nisipeanu unterlag Mamedyarov. Dahinter hielten die Rumänen an den Brettern zwei bis vier dagegen und holten drei halbe Punkte. An den Brettern fünf und sechs brachten Korobov und Khismatullin wieder ihr Elo-Übergewicht zur Geltung.

Mamedyarov gegen Nisipeanu (Foto: David Llada)

Auch die St. Petersburger "Bronzenen Reiter" waren mit einem 6:0 in das Turnier gestartet. Sie trafen in Runde zwei auf Aljechin Nizza. Dort spielt mit Dennis Wagner ein weiterer deutsche Großmeister mit. Das Treffen endete mit einem 4:2 und wurde an den beiden Spitzenbrettern entschieden, wo die St. Petersburger beide Partien gewannen. An den übrigen Brettern wurde der Punkt geteilt.

Peter Svidler zur zweiten Runde:

Einen recht ausgeglichenen  Wettkampf lieferte sich die israelische Mannschaft aus Beer Sheva und das tschechische Spitzenteam aus Novy Bor. An den ersten fünf Brettern gab es keinen Sieger. Entschieden wurde der Kampf an Brett sechs, wo sich Mateusz Bartel zugunsten der Tschechen gegen Alon Greenfeld durchsetzte.

Ein paar Tische weiter hinten, an Tisch sieben, wurde zwischen SHSM und Alkaloid schon ein echtes Spitzenspiel ausgetragen. Alkaloid war als zweitbestes Team nach Elo leichter Favorit, aber die beiden Mannschaftspunkte gingen mit einem 3½:2½ an SHSM. Matchwinner war hier Evgeniy Najer, der am zweiten Brett Pavel Eljanov bezwang.

Pavel Eljanov

Der norwegische Schachverband ist mit zwei Mannschaften vertreten. Die Oslo Schakselskap mit Jan Ludvig Hammer und Leif Erlend Johannsen an den Spitzenrettern unterlag der LSG Leiden, die mit Jan Michael Sprenger einen deutschen Gastspieler am ersten Brett einsetzen. Der Kampf an den Brettern endeten 2½: 2½, aber am sechsten Brett gab es einen kampflosen Sieg für die Niederländer, da die Norwegerin Yonne Tangelder nicht erschien. Da sie auch in Runde eins nicht am Brett war, scheinen die Norweger das Turnier vielleicht nur mit fünf Spielern bestreiten zu wollen.

Das zweite norwegische Team, der Valerenga Sjakklubb mit Aryan Tari am Brett eins war in Runde 1 gegen Novy Bor unter die Räder gekommen, gewann in Runde 2 aber hoch gegen den Benildus Chess Club.

Die Ergebnisse

2. Runde am 09.10.2017 um 15:00
Nr. Team Team Erg. : Erg.
1
 
  Globus
 
  Csm Baia Mare
:
2
 
  Mednyi Vsadnik
 
  Nice Alekhine
4 : 2
3
 
  Beer Sheva Chess Club
 
  AVE Nový Bor
:
4
 
  Šk Dunajská Streda
 
  Obiettivo Risarcimento Padova
:
5
 
  Beşiktaş Jimnastik Kulübü
 
  Gambit Asseco See
2 : 4
6
 
  LSK 'MAKABI'
 
  Skakklubben Nordkalotten
:
7
 
  SHSM Legacy Square Capital
 
  Alkaloid
:
8
 
  Riga Technical University
 
  Odlar Yurdu
:
9
 
  Oslo Schakselskap
 
  LSG Leiden
:
10
 
  Gonzaga
 
  Karaman Belediyesi Spor Kulübü
1 : 5
11
 
  Club Gambit Bonnevoie
 
  Adare Chess Club
:
12
 
  Augusta Perusia
 
  SK Elektroprivreda
3 : 3
13
 
  Hasan Pristina
 
  Fjölnir Chess Club
½ :
14
 
  Genç Akademisyenler Eğitim Kültür ve Ara
 
  Etelä-Vantaan Shakki
4 : 2
15
 
  Benildus Chess Club
 
  Vålerenga Sjakklubb
½ :
16
 
  Dardania Chess Club
 
  Chania Chess Academy
2 : 4
17
 
  Viking Chess Club
 
  3CS
:
18
 
  White Rose
 
  Hatay Büyükşehir Belediyesi Spor Kulübü
6 : 0

Partien

 

Stand nach zwei Runden:

Rg. Team Team
1 Globus GLO
2 AVE Nový Bor AVE
3 Odlar Yurdu ODL
4 SHSM Legacy Square Capital SHS
5 Obiettivo Risarcimento Padova OBI
6 LSK 'MAKABI' LSK
7 Mednyi Vsadnik MED
8 Gambit Asseco See GAM
9 LSG Leiden LSG
10 Karaman Belediyesi Spor Kulübü KAR
11 Šk Dunajská Streda SKD
12 Skakklubben Nordkalotten SKA
13 Beer Sheva Chess Club BEE
14 Alkaloid ALK
15 Nice Alekhine NIC
16 Beşiktaş Jimnastik Kulübü BES
17 Csm Baia Mare CSM
18 Riga Technical University RIG
19 Genç Akademisyenler Eğitim Kültür ve Ara GEN
20 Chania Chess Academy CHA
21 White Rose WHI
22 3CS 3CS
23 Club Gambit Bonnevoie CLU
24 Fjölnir Chess Club FJO
25 Vålerenga Sjakklubb VAL
26 Oslo Schakselskap OSL
27 Augusta Perusia AUG
28 SK Elektroprivreda SKE
29 Gonzaga GON
30 Adare Chess Club ADA
31 Dardania Chess Club DAR
32 Hasan Pristina HAS
33 Benildus Chess Club BEN
34 Etelä-Vantaan Shakki ETE
35 Viking Chess Club VIK
36 Hatay Büyükşehir Belediyesi Spor Kulübü HAT

Frauenturnier

Im Frauenturnier sind nach zwei Runden noch zwei Teams ohne Verlustpunkt: Bossa Nova und Odlar Yurdu.

Ergebnisse

Team Team Erg. : Erg.
 
  Cs Studentesc Medicina Timisoara
 
  Bossa Nova
:
 
  UGRA Chess Club
 
  SHSM Legacy Square Capital
2 : 2
 
  Odlar Yurdu
 
  Batumi Chess Club NONA
:
 
  Anatolia
 
  Beer Sheva Chess Club
:
 
  Mediterranean
 
  Mulhouse Philidor
1 : 3
 
  Marmara
 
  Aegean
:

Partien

 

Stand nach zwei Runden

Rg. Team  Wtg1 
1 Bossa Nova 4
2 Odlar Yurdu 4
3 SHSM Legacy Square Capital 3
4 UGRA Chess Club 3
5 Cs Studentesc Medicina Timisoara 2
6 Batumi Chess Club NONA 2
7 Mulhouse Philidor 2
8 Anatolia 2
9 Marmara 2
10 Beer Sheva Chess Club 0
11 Mediterranean 0
12 Aegean 0

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren