Die FIDE-Eloliste vom März

von André Schulz
02.03.2021 – Das Tata Steel Turnier wurde in der zweiten Januarhälfte gespielt und war in diesem Jahr bisher das einzige Turnier mit Elitespielern. Die Ergebnisse wurden erst für die gerade veröffentlichte März-Eloliste ausgewertet. Magnus Carlsen und Maxime Vachier-Lagrave haben deutlich verloren. Es gibt aber auch einige Elo-Gewinne.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Die FIDE veröffentlicht seit einigen Jahren ihrer Elolisten im monatlich Rythmus. Das Interesse an den Schwankungen der Wertungszahlen der Spitzenspieler war anscheinend so groß, dass der Weltschachbund von der Veröffentlichung der Zahlen nach jedem Quartal zu den monatlichen Veröffentlichungen wechselte. In den Hochzeiten des Turnierschachs gab es auch genügend Veränderungen, die dies sinnvoll erschienen ließen. Nun haben wir seit einem Jahr eine Pandemie, die das Turnierschach derzeit fast völlig zum Erliegen gebracht hat. Gemeint ist das "auswertbare" Turnierschach, das Schach am Brett. Es gab und gibt natürlich eine Menge an Online-Blitz-und Schnellschachturnieren. Diese sind zum Teil auch offizielle Veranstaltungen der Verbände. Sie werden aber nicht ausgewertet. Inzwischen hat die FIDE aber Hybridschachturnier als auswertbar anerkannt. Hybridturniere werden über das Internet gespielt, aber mit Turnierregeln, Schiedsrichtern und mit den Spielern an einem öffentlichen Ort. 

Das einzige "richtige" Turnier bisher, an dem Spieler der Weltelite teilegenommen haben, fand im Januar in Wijk aan Zee statt. Das Tata Steel Turnier endete zu spät, um noch in die Februarliste aufgenommen werden zu können. Die Auswertung fand ihren Niederschlag nun in der Märzliste.

Von den neuen Top Ten der Welt nahmen drei Spieler in Wijk aan Zee teil. Während Anish Giri 12 Punkte hinzugewinnen konnte und von Platz elf auf sieben sprang, verlor Magnus Carlsen 15 Punkte. Fabiano Caruana spielte in etwa auf seinem Niveau (-3). Der Abstand zwischen den beiden weltbesten Spielern hat sich deutlich verkleinert, von 39 Punkten zuvor auf 27 Punkte jetzt. So groß ist auch ungefähr der Abstand von Fabiano Caruana zum drittbesten Spieler, Ding Liren, der aber keine Turnierpartien gespielt hat. Dahinter sind die Abstände zwischen den Spielern deutlich geringer.

Top Ten

1. Magnus Carlsen – 2847 (-15)
2. Fabiano Caruana – 2820 (-3)
3. Ding Liren – 2791
4. Ian Nepomniachtchi – 2789
5. Levon Aronian – 2781
6. Alexander Grischuk – 2777
7. Anish Giri – 2776 (+12)
8. Shakhriyar Mamedyarov – 2770
9. Wesley So – 2770
10. Teimour Radjabov – 2765

Zu den Elo-Gewinnern des Tata Steel Turniers gehören zudem Turniersieger Jorden van Foreest 2701 (+30), Andrey Esipenko, 2701 (+24), Alireza Firouzja, 2759 (+10) und Nils Grandelius, 2670 (+7).

Der größte Verlierer des Turniers ist sicher Maxime Vachier-Lagrave, der 26 Punkte verlor und von Platz 5 auf 14 abrutschte.

Alexander Doncheko feierte Premiere in einem Superturnier, sprang kurzfristig ein und verlor als Letzter des Turniers 19 Elopunkte.

Top 100

Rank Name Title Country Rating Games B-Year
 1  Carlsen, Magnus  g  NOR  2847  13  1990
 2  Caruana, Fabiano  g  USA  2820  13  1992
 3  Ding, Liren  g  CHN  2791  0  1992
 4  Nepomniachtchi, Ian  g  RUS  2789  0  1990
 5  Aronian, Levon  g  ARM  2781  0  1982
 6  Grischuk, Alexander  g  RUS  2777  0  1983
 7  Giri, Anish  g  NED  2776  13  1994
 8  Mamedyarov, Shakhriyar  g  AZE  2770  0  1985
 9  So, Wesley  g  USA  2770  0  1993
 10  Radjabov, Teimour  g  AZE  2765  0  1987
 11  Rapport, Richard  g  HUN  2763  0  1996
 12  Wang, Hao  g  CHN  2763  0  1989
 13  Firouzja, Alireza  g  FID  2759  13  2003
 14  Vachier-Lagrave, Maxime  g  FRA  2758  13  1990
 15  Dominguez Perez, Leinier  g  USA  2758  0  1983
 16  Karjakin, Sergey  g  RUS  2757  0  1990
 17  Anand, Viswanathan  g  IND  2753  0  1969
 18  Nakamura, Hikaru  g  USA  2736  0  1987
 19  Topalov, Veselin  g  BUL  2735  0  1975
 20  Wei, Yi  g  CHN  2732  0  1999
 21  Harikrishna, Pentala  g  IND  2730  13  1986
 22  Duda, Jan-Krzysztof  g  POL  2729  13  1998
 23  Vidit, Santosh Gujrathi  g  IND  2726  0  1994
 24  Andreikin, Dmitry  g  RUS  2725  0  1990
 25  Adams, Michael  g  ENG  2716  0  1971
 26  Vitiugov, Nikita  g  RUS  2715  0  1987
 27  Svidler, Peter  g  RUS  2714  0  1976
 28  Dubov, Daniil  g  RUS  2710  0  1996
 29  Vallejo Pons, Francisco  g  ESP  2710  0  1982
 30  Artemiev, Vladislav  g  RUS  2709  0  1998
 31  Le, Quang Liem  g  VIE  2709  0  1991
 32  Xiong, Jeffery  g  USA  2709  0  2000
 33  Yu, Yangyi  g  CHN  2709  0  1994
 34  Tomashevsky, Evgeny  g  RUS  2706  0  1987
 35  Bu, Xiangzhi  g  CHN  2705  0  1985
 36  Esipenko, Andrey  g  RUS  2701  13  2002
 37  Van Foreest, Jorden  g  NED  2701  13  1999
 38  Kryvoruchko, Yuriy  g  UKR  2699  0  1986
 39  Navara, David  g  CZE  2697  0  1985
 40  Alekseenko, Kirill  g  RUS  2696  0  1997
 41  Amin, Bassem  g  EGY  2695  0  1988
 42  Wojtaszek, Radoslaw  g  POL  2694  13  1987
 43  Sadler, Matthew D  g  ENG  2694  0  1974
 44  Shankland, Sam  g  USA  2691  0  1991
 45  Predke, Alexandr  g  RUS  2690  0  1994
 46  Matlakov, Maxim  g  RUS  2688  0  1991
 47  Almasi, Zoltan  g  HUN  2687  0  1976
 48  Areshchenko, Alexander  g  UKR  2687  0  1986
 49  Fedoseev, Vladimir  g  RUS  2687  0  1995
 50  Jakovenko, Dmitry  g  RUS  2684  0  1983
 51  Korobov, Anton  g  UKR  2683  0  1985
 52  Li, Chao b  g  CHN  2683  0  1989
 53  Salem, A.R. Saleh  g  UAE  2682  0  1993
 54  Sargissian, Gabriel  g  ARM  2682  0  1983
 55  Ragger, Markus  g  AUT  2680  0  1988
 56  Nyzhnyk, Illya  g  UKR  2679  0  1996
 57  Bacrot, Etienne  g  FRA  2678  0  1983
 58  Ivanchuk, Vasyl  g  UKR  2678  0  1969
 59  Gelfand, Boris  g  ISR  2676  0  1968
 60  Maghsoodloo, Parham  g  IRI  2676  0  2000
 61  McShane, Luke J  g  ENG  2674  0  1984
 62  Anton Guijarro, David  g  ESP  2673  13  1995
 63  Berkes, Ferenc  g  HUN  2673  0  1985
 64  Robson, Ray  g  USA  2673  0  1994
 65  Eljanov, Pavel  g  UKR  2672  0  1983
 66  Grandelius, Nils  g  SWE  2670  13  1993
 67  Bluebaum, Matthias  g  GER  2670  0  1997
 68  Jones, Gawain C B  g  ENG  2670  0  1987
 69  Wang, Yue  g  CHN  2669  0  1987
 70  Cheparinov, Ivan  g  BUL  2667  0  1986
 71  Ni, Hua  g  CHN  2667  0  1983
 72  Guseinov, Gadir  g  AZE  2665  0  1986
 73  Kamsky, Gata  g  USA  2665  0  1974
 74  Malakhov, Vladimir  g  RUS  2665  0  1980
 75  Abasov, Nijat  g  AZE  2664  0  1995
 76  Leko, Peter  g  HUN  2663  0  1979
 77  Melkumyan, Hrant  g  ARM  2663  0  1989
 78  Sjugirov, Sanan  g  RUS  2663  0  1993
 79  Kasimdzhanov, Rustam  g  UZB  2662  0  1979
 80  Shirov, Alexei  g  ESP  2662  0  1972
 81  Sevian, Samuel  g  USA  2660  0  2000
 82  Donchenko, Alexander  g  GER  2659  13  1998
 83  Adhiban, B.  g  IND  2659  0  1992
 84  Morozevich, Alexander  g  RUS  2659  0  1977
 85  Hou, Yifan  g  CHN  2658  0  1994
 86  Howell, David W L  g  ENG  2658  0  1990
 87  Lupulescu, Constantin  g  ROU  2656  0  1984
 88  Nisipeanu, Liviu-Dieter  g  GER  2656  0  1976
 89  Inarkiev, Ernesto  g  RUS  2654  0  1985
 90  Mamedov, Rauf  g  AZE  2654  0  1988
 91  Cori, Jorge  g  PER  2652  0  1995
 92  Oparin, Grigoriy  g  RUS  2652  0  1997
 93  Rakhmanov, Aleksandr  g  RUS  2651  0  1989
 94  Volokitin, Andrei  g  UKR  2650  0  1986
 95  Naiditsch, Arkadij  g  AZE  2649  0  1985
 96  Onischuk, Alexander  g  USA  2649  0  1975
 97  Sarana, Alexey  g  RUS  2649  0  2000
 98  Swiercz, Dariusz  g  USA  2649  0  1994
 99  Kovalev, Vladislav  g  BLR  2648  0  1994
 100  Najer, Evgeniy  g  RUS  2648  0  1977
 101  Saric, Ivan  g  CRO  2648  0  1990

In den übrigen Listen hat sich so gut wie gar nichts getan. Das einzige bemerkenswerte Frauenturnier waren die armenischen Frauenlandesmeisterschaften. Anna Sargsyan hat hier Punkte gewonnen und kletterte in der Frauenrangliste und der Mädchenrangliste etwas nach oben.

Im Juniorenschach liegen Alireza Firouzja und Andrey Esipenko auf den ersten beiden Plätzen, wobei Firouzja fast 60 Punkte Vorsprung aufweist.

 Alle Listen bei der FIDE...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren