Die Jugendweltmeisterschaft beginnt

18.12.2013 – Die diesjährigen Jugendweltmeisterschaften werden in Al Ain, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, ausgetragen. Vom 17. bis 29. Dezember treten die Nachwuchshoffnungen in sechs Altersklassen und zwei Gruppen (Girls und Open) gegeneinander an. Deutschland geht mit 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Start. Vorbericht von Bernd Vökler...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vorbericht zur JWM

Von Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler

Wenn hierzulande der Nebel wabert, der Glühweingeruch über die Weihnachtsmärkte zieht und ganz Deutschland im Weihnachtskaufrausch zu versinken droht, brechen 40 Spieler begleitet von über 50 Angehörigen, Trainern und Begleitpersonen ins Morgenland auf.

Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten klingt bereits wie aus einem Märchen aus 1000 und einer Nacht, mal sehen, wie sich die diesjährige Jugendweltmeisterschaft U8 bis U18 den Reisenden aus der ganzen Welt präsentiert?!

Anfangs hielt ich die Idee der FIDE über Weihnachten eine JWM zu veranstalten für sehr gewagt! Bei längerer Betrachtung zeigt sich jedoch folgendes; Europa mit den festen Weihnachtsbräuchen spielt lange nicht mehr die große Rolle, in Russland sieht es sowieso wieder völlig anders aus. Von den aufstrebenden Schachnationen wie Indien, China und dem mittleren Osten sind mir auch keine Traditionen verbunden mit dem 24.Dezember bekannt.

Erfreulicherweise konnten sich auch 7 Erstplatzierte ihrer Deutschen Altersklassenrangliste von zu Hause frei machen und stellen ein Gros der Deutschen Hoffnungen. Allen voran sind dort Matthias Blübaum ( an 2 gesetzt), Dennis Wagner ( an 3 gesetzt) und Hanna Marie Klek ( an 4 gesetzt ) zu nennen. Alle werden durch den Landestrainer von NRW, A-Trainer des DSB Thomas Michalczak betreut. Thomas gilt als ausgesprochener Eröffnungsspezialist und kann vielleicht das Quentchen Glück durch Können herbeizwingen.

Matthias Blübaum

Dennis Wagner (Foto: Georgios Souleidis)

Hanna Marie Klek (Foto: Georgios Souleidis)

Mehr als nur ein Geheimtipp ist Filiz Osmanodja. Sie zeigte zuletzt in Bad Wiessee deutlich aufsteigende Form.

Filiz Osmanodja (Foto: Schachbund)

Richard Bethke U8, Valentin Buckels U12, Jana Schneider U12 w und Robert Baskin U14 sind ebenfalls alle Topgesetzt in Deutschland. An ihrem jeweiligen Setzlistenplatz in den WM-Feldern sieht man jedoch bereits, dass mehr als Außenseiterchancen wohl nicht drin sein werden.

Delegationsleiter ist diesmal der Referent für Leistungssport im DSB, Klaus Deventer. Zum Trainerstab gehören Sergey Galdunts, Alexander Markgraf, Thomas Pähtz, Klaus Friedrichs, Wolfgang Pajeken, Miroslav Schwarz.

Als Vereinstrainer Baden-Baden fungiert Arkadij Naiditsch für Julian Martin und Chelsea Fesselier.

Über 2000 Teilnehmer, über 4000 Personen, mit dem Burj Khalifa http://de.wikipedia.org/wiki/Burj_Khalifa sehen wir den höchsten Turm der Welt, mit dem Burj el Arab http://de.wikipedia.org/wiki/Burj_al_Arab sehen wir das teuerste Hotel der Welt - lauter Superlative!

Jetzt bleibt nur noch die Frage offen: "Wie viele Kamele treffen wir dort an?" http://de.wikipedia.org/wiki/Kamelrennen

Turnierseite


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren