Dortmunder Schachtage: Niederländische Doppelspitze im Sparkassen Open

von ChessBase
22.07.2022 – Am Donnerstag gab es nur eine Partie auf der Bühne im Goldsaal: Die beiden Sieger vom Vortag, Dmitrij Kollars und Viswanathan Anand, trafen im NC World Masters aufeinander. Die Partie endete remis. Max Warmerdam führt im Sparkassen Open A | Fotos: Michelle Lassak

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Anand mit präziser Verteidigung im Turmendspiel

Am Vortag waren beide siegreich und wollten den Schwung mitnehmen. Kollars spielte eine interessante Eröffnungsidee, in dem er früh f3 spielte und seinem König wieder die Option nach f2 zu wandern geben wollte. Anand reagierte mit einer Variante, die den Damentausch erzwang. Kollars hatte zwar leichten Vorteil im entstehenden Turmendspiel, doch Anand verteidigte sich sehr genau. So endete die Partie unentschieden und nach der Hälfte des Turniers liegt Vishy Anand mit einem halben Punkt vor Dmitrij Kollars und Michael Adams in Führung.

Stand

 

Partien

 

Master Class Band 12: Viswanathan Anand

Als Viswanathan Anand auf der europäischen Schachbühne erschien, hatte er in Indien schon einige Erfolge erzielt, die indischen Jugendmeisterschaften und als Jugendlicher auch die Landesmeisterschaften der Erwachsenen gewonnen. Mit gerade einmal 14 Jahren wurde Anand 1984 für die Schacholympiade in die indische Nationalmannschaft berufen. 1987 wurde er Juniorenweltmeister, 1988 verlieh die die FIDE dem 19-jährigen den Titel eines Großmeisters.

Mehr...

Lara Schulze mit Siegesserie im Sportland NRW Cup der Frauen

Den dritten Sieg in Folge erzielte Lara Schulze im geschlossenen Frauenturnier der Sparkassen Chess Trophy 2022. Am zweiten Tag in Folge, spielte sie ein modernes Bauernopfer in der Vorstoßvariante der französischen Verteidigung mit Weiß. Die lange Rochade von Honorata Kucharska war wahrscheinlich keine gute Wahl. Der schwarze König war nie in Sicherheit und Schulze spielte eine schöne Angriffspartie. Damit liegt sie mit 5 aus 6 mit einem Punkt Vorsprung in Führung. Neben dem Turniersieg, geht es für sie um eine WGM-Norm, die bei 7 Punkten aus 9 Partien liegt. 

Sportland NRW Jugend Cup

Im Sportland NRW Jugend Cup stand am Donnerstag die Spitzenpaarung an: Artem Lutsko kam mit Schwarz ganz gut aus der Eröffnung, ließ im Mittelspiel aber Ungenauigkeiten folgen. So konnte IM Jonathan Carlstedt einen Königsangriff mit seinen Schwerfiguren aufbauen und gewann die Partie.

Zwischenstand:

1. Carlstedt 4,5 / 6
2.-4. Lutsko 3,5 / 6
2.-4. Costa 3,5 / 6
2.-4. Bethke 3,5 / 6

Warmerdam führt vor Beerdsen

GM Max Warmerdam ging bestens vorbereitet in die Spitzenpaarung gegen GM Tornike Sanikidse. Früh war Warmerdam in Vorteil. Sanikidse verkomplizierte die Partie zwar, doch der Holländer behielt den Überblick und ist nun im A-Open der einzige Spieler mit 6 aus 6. An Brett 2 spielte IM Thomas Beerdsen eine starke Partie gegen GM Dr. Florian Handke und gewann mit Schwarz.
 

Max Warmerdam

Damit ist Beerdsen alleiniger zweiter mit einem halben Punkt Rückstand auf Warmerdam und es wird voraussichtlich morgen ein holländisches Duell am ersten Brett geben. 

Stand

Pl. Name Verein / Ort Titel ELO NWZ Punkte Buchh BuSumm
1. Max Warmerdam SG Solingen e. V GM 2610 2632 6 21.5 103
2. Thomas Beerdsen SV Mülheim-Nord 1931 e IM 2500 2487 5.5 18.5 96.5
3. Tornike Sanikidze Georgien GM 2420   5 22.5 94
4. Andreas Heimann SF Deizisau GM 2582 2566 5 19.5 97
5. Bogdan Bilovil Rhedaer SV von 1931 e. FM 2359 2390 5 19.5 92
6. Jasper Holtel SK Münster 32 e. V. FM 2340 2349 5 19 96
7. Moritz Weishäutel Erfurter SK FM 2400 2271 5 18.5 95.5
8. Eline Roebers Hamburger SK von 1830 eV   2344 2314 5 16 91.5
9. Julian Kramer Hamburger SK von 1830 eV IM 2460 2466 4.5 21 95.5
10. Tim Ronge SC Heimbach-Weis/Neuwied e.V.   2232 2179 4.5 20.5 97
11. Adrian Gschnitzer SV 1947 Walldorf IM 2433 2447 4.5 20.5 91
12. Shreyas Royal SV Erkenschwick 1923 e FM 2353 2272 4.5 20 96
13. Daniel Hausrath SV Mülheim-Nord 1931 e GM 2478 2449 4.5 20 94
14. Jakob Leon Pajeken SK Doppelbauer Kiel von 1910 e.V IM 2434 2395 4.5 20 91.5
15. Manuel Maleki Frankreich   2237   4.5 20 86.5

 

Impressionen

Im Sparkassen Open B dominiert weiter der junge Ukrainer Artem Dyachuk mit ebenfalls 6 aus 6. Auch im B-Open gibt es nur einen Verfolger mit 5,5 Punkten: Niels Wenning fordert morgen um 10:30 Uhr Dyachuk mit Weiß heraus.

Am Freitag wird die Bühne um 15 Uhr wieder gefüllt sein. Im NC World Masters trifft Anand mit Weiß auf Kollars. Im Deutschland Grand Prix treffen die beiden Führenden aufeinander: Luke McShane gegen Pawel Eljanow! 

Live kommentiert wird wie immer auf Dortmund Chess Channel! 

Webseite der Dortmunder Schachtage...

 


Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors