Endspielrätsel gelöst: Kurajica gegen Karpov, Skopje 1976 war remis!

von Karsten Müller
28.03.2022 – Das letzte Endspielrätsel zeigte eine Stellung aus einer Partie zwischen Bojan Kurajica und Anatoly Karpov, gespielt in Skopje 1976. Karpov gewann die Partie, aber da Endspiele mit ungleichfarbigen Läufern bekanntlich eine große Tendenz zum Remis haben, fragt man sich doch, ob Kurajica etwas falsch gemacht hat, und wenn ja, was. Die ChessBase-Leser, Charles Sullivan, Wolfram Schön, Zoran Petronijevic und Karsten Müller haben sich das Endspiel genauer angesehen und eine Reihe von Verbesserungen für beide Seiten gefunden.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Bojan Kurajica vs Anatoly Karpov, Skopje 1976

Schlussfolgerung

1. Die Diagrammstellung ist klar besser für Schwarz. Aber 29…Te8? gibt den schwarzen Vorteil aus der Hand. Besser ist 29…h4, wonach Schwarz gute Gewinnchancen behält.

2. Karpov zufolge ist 32.Qd3 ein Fehler. Er schlägt stattdessen 32.h4 mit gleichem Spiel vor. Tatsächlich führen beide Züge zum Remis.

3. Karpov hielt 37.Ke3 für einen Fehler, der verliert, und schlug stattdessen 37.gxh4 vor. Aber die Analyse zeigt, dass der Textzug ebenfalls zu gleichem Spiel führen sollte.

4. Sowohl Kasparov als auch Karpov halten 44.d5 für den Verlustzug. Aber die Analyse zeigt, dass die Stellung immer noch innerhalb der Remisbreite sein sollte.

5. 45.d4? ist der erste ernsthafte Fehler von Weiß und führt zu einer Verluststellung. Besser ist 45.Ke3, wonach Weiß das Gleichgewicht halten sollte.

6. 45…f4? ist ein Fehler, der die Gewinnstellung wegwirft. Nach 45…c6! steht Schwarz auf Gewinn.

7. 47.Kg2? führt zu einer Verluststellung. 47.c6 oder 47.f5 oder 47.fxg4+ führen zum Ausgleich.

8. 47…Lf5? ist ein Fehler, der die Gewinnstellung wegwirft. Besser ist 47…c6 mit Gewinnstellung für Schwarz.

9. 48.Kf2? ist ein Fehler. Besser ist entweder 48.c6 oder 48.fxg4 und Weiß sollte sich halten können.

10. 49…Le4+? ist ein Fehler, der den Gewinn wegwirft. Besser ist das raffinierte 49…c6 mit Gewinnstellung für Schwarz.

11. 51.Lb2? ist der entscheidende Fehler. Die letzte Chance für Weiß war 51.c6!!, wonach sich Weiß halten kann.

 

Endspielrätsel Kurajica vs Karpov, Skopje 1976


Karsten Müller gilt als einer der größten Endspielexperten weltweit. Dazu hat sein zusammen mit Frank Lamprecht verfasstes Buch „Grundlagen der Schachendspiele“ ebenso beigetragen wie seine Kolumnen auf der Webseite ChessCafe sowie im ChessBase Magazin. M.s ChessBase-DVDs im Fritztrainer-Format über Endspiele sind Bestseller. Der promovierte Mathematiker lebt in Hamburg, wo er auch für den HSK viele Jahre in der Bundesliga auf Punktejagd ging.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren