Frauen-WM: Acht weiter, acht Stichkämpfe

07.11.2018 – Mit Ju Wenjun und Anna Muzychuk sind zwei der Topfavoritinnen bei der Frauen-Weltmeisterschaft in Khanty-Mansiysk in die nächste Runde eingezogen. Humpy Koneru schied allerdings gegen Jolanta Zawadzka aus. Morgen wird es acht Stichkämpfe geben. | Fotos: Eteri Kublashvili (Turnierseite)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Das K.o.-Format war eines der Lieblingskinder des abgelösten FIDE-Präsidenten Kirsan Iljumshinov. Nach seiner Amtsübernahme 1995 versuchte er schon 1997 erstmals eine Weltmeisterschaft im K.o.-Format auszuspielen. Aus formalen Gründen wurde er dann de facto nur eine Qualifikationsturnier. Es folgten aber K.o.-Weltmeisterschaften 1999 (Las Vegas), 2000 (Neu-Dlhi/ Teheran), 2001/2002 (Moskau) und schließlich noch einmal 2004 in Tripolis. Dann war der Protest so groß, dass dieses Format für die Weltmeisterschaft abgeschafft wurde, aber noch als World Cup weiterlebt. 

Die Frauen sind duldsamer. 2000 wurde auch hier erstmals eine WM als K.O.-Turnier gespielt, in Neu Delhi. Es folgten K.o.-Weltmeisterschaften 2001 in Moskau, 2004 in Elista, 2006 in Jekaterinenburg, 2008 in Nalchik und 2010 in Hatay. Dann wurde zusätzlich eine Weltmeisterschaft als Wettkampf zwischen zwei K.o.-Turnieren eingefügt, mit der Reihe 2011 Match Hou-Koneru, 2012 K.o.-Turnier Khanty-Mansiysk, 2013 Match Ushenina-Hou, 2015 K.o.-Turnier in Sotschi, 2016 Match M. Muzychuk-Hou, 2017 K.o.-Turnier Tehran, 2018 Match Ju-Tan. 

Nun wird noch im gleichen Jahre eine weitere Weltmeisterschaft gespielt, doch zum letzten Mal im K.o.-Format. Der neue FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich hat das Ende der K.o.-Weltmeisterschaften angekündigt. Auch bei den Frauen soll die Weltmeisterschaft nun so gespielt werden, wie bei den Männern.

Heute wurde in Khanty Mansiysk  die zweite Partie der zweiten Runde gespielt. Gestern hatten mit Anna Muzychuk und Ju Wenjun zwei der drei Top-Favoritinnen vorgelegt. Anna Muzychuk legte heute gegen Anastasia Bodnaruk noch einmal nach und gewann ihr Match mit 2:0. Ju Wenjun begnügte sich mit einem Remis zum 1,5:0,5 gegen Irina Krush. 

Anna Muzychuk, re., mit Eteri Kublashvili in der Pressekonferenz

Humpy Konerum hatte nach ihrer Heirat mit dem Schach pausiert, manche dachten, aufgehört. Nun ist sie wieder da und nimmt an der K.o.-WM teil. Gestern spielte sie gegen Jolanta Zawadzka remis, doch heute unterlag sie der Polin mit den weißen Steinen spielend und ist schon ausgeschieden.

Mit Tan Zhonqi, Anna Ushenina, Mariya Muzychuk, Antoaneta Stefanova und Alexandra Kosteniuk sind fünf Spielerinnen noch dabei, die das Turnier schon einmal gewonnen haben und auf diesem Weg Weltmeisterin wurden. Eine Ex-Weltmeisterin schied heute aus. Anna Ushenina verlor ihre Partie gegen Valentina Gunina.

Die anderen vier müssen in die Verlängerung: Alexandra Kosteniuk kam gegen Ni Shiqun nicht über ein Remis hinaus. Mariya Muzychuk sticht morgen gegen Ekaterina Atalik,  Tan Zhongyi muss gegen Tokhirjonova Gulrukhbegim noch weiter spielen und Antoaneta Stefanaova leistet gegen Dinara Saduakassova Gesellschaft. 

Außerdem im Stichkampf: Kateryna Lagno gegen Hoang Thanh Trang, Bela Kotenashvili gegen Harika Dronavalli, Di erste 15-jährige Zhu Jineer gegen Natalija Pogonina und Zhao Xiue gegen Zhansaya Abdumalik.

 

 

Mit 29.Sxc6 gewann Weiß einen Bauern und später die Partie.

Nach Elisabeth Pähtz hat die junge Iranerin Mobina Alinasab auch Monika Socko aus dem Turnier geworfen, glatt mit 2:0. Lei Tingje knockte Nana Dzagnidze aus und Alisa Galliamova kam zu einem klaren 2:0 gegen Aleksandra Goryachkina.

 

Das Turmendspiel gewann Weiß mit leichter Hand.

Ergebnisse der 2. Runde

Ju Wenjun (CHN) 1½-½ Krush Irina (USA)
Zawadzka Jolanta (POL) 1½-½ Koneru Humpy (IND)
Lagno Kateryna (RUS) 1-1 Hoang Thanh Trang (HUN)
Bodnaruk Anastasia (RUS) 0-2 Muzychuk Anna (UKR)
Kosteniuk Alexandra (RUS) 1-1 Ni Shiqun (CHN)
Galliamova Alisa (RUS) 2-0 Goryachkina Aleksandra (RUS)
Muzychuk Mariya (UKR) 1-1 Atalik Ekaterina (TUR)
Tokhirjonova Gulrukhbegim (UZB) 1-1 Tan Zhongyi (CHN)
Gunina Valentina (RUS) 1½-½ Ushenina Anna (UKR)
Socko Monika (POL) 0-2 Alinasab Mobina (IRI)
Dzagnidze Nana (GEO) ½-1½ Lei Tingjie (CHN)
Khotenashvili Bela (GEO) 1-1 Harika Dronavalli (IND)
Stefanova Antoaneta (BUL) 1-1 Saduakassova Dinara (KAZ)
Zhu Jineer (CHN) 1-1 Pogonina Natalija (RUS)
Abdumalik Zhansaya (KAZ) 1-1 Zhao Xue (CHN)
Zhai Mo (CHN) 2-0 Batsiashvili Nino (GEO)

Partien

 

 

Turnierseite...

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

royce campbell royce campbell 08.11.2018 11:57
Vielleicht koenten wir mehr auf der englishen seite berichten?
1