Frauenweltmeisterschaft: Ju Wenjun gleicht aus - morgen Stichkampf

von André Schulz
22.11.2018 – Ju Wenjun gewann heute die 4. Finalpartie der Frauenweltmeisterschaft und glich damit den Wettkampf aus. Morgen wird der Kampf um den Titel im Stichkampf entschieden. Der Stichkampf beginnt bereits um 9 Uhr MEZ. | Fotos: Eteri Kublashvili

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Im Finale der Frauenweltmeisterschaft ging Kateryna Lagno mit einem Sieg in der zweiten Finalpartie in Führung, nachdem die erste Partie remis geendet hatte. Gestern mühte sich Ju Wenjun mit den weißen Steinen um den Ausgleich. Die Titelverteidigerin stand zwar besser, konnte ihren Vorteil jedoch nicht in einen Sieg ummünzen. Heute war für die Chinesin die letzte Chance, mit einem Sieg den Wettkampf noch auszugleichen und einen Stichkampf zu erzwingen.

Letzte Chance

Ju Wenjun antwortete auf 1.e4 mit der Sizilianischen Verteidigung und erreichte in der Rossolimo-Variante eine Stellung, die ihr einiges Gegenspiel am Königsflügel und im Zentrum erlaubte.

Einsamer Kampf um die Krone

Die erste kritische Stellung wurde im 19. Zug erreicht.

 

Kateryna Lagno hatte in dieser sehr lebhaften Stellung 19.Sh4? (besser 19.Kh1) gespielt. Ju Wenjun hätte hier mit 19...c4 für sie günstige Komplikationen herbeiführen können, spielte aber vorsichtiger 19....Lh8.

Einige Züge später stand Lagno am Königsflügel mit dem Rücken zu Wand.

 

Nach 28.Kh1 Lc8 erweist sich die Diagonale b7-h1 als sehr schwach. Auch 28...Tg3 29.hxg3 Txg3 gefolgt von Db7 hätte gewonnen. 

Im 32. Zug gab Kateryna Lagno die Partie auf. Es steht 2:2. Morgen wird es um den Titel der Frauenweltmeisterin einen Stichkampf geben. Der Stichkampf beginnt um 13 Uhr Ortszeit (= 9:00 Uhr MEZ) 

Die Siegerin erhält 60.000 Dollar, die Verliererin 30.000 Dollar. Der Gesamtpreisfonds der Weltmeisterschaft betrug 450.000 Dollar.

Alle Partien

 

Turnierseite...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Arelius Arelius 22.11.2018 11:37
@Chessiszen, das hat man ja gesehen! War doch klar das Ju Wenjun dann Sizi spielt.
Chessiszen Chessiszen 22.11.2018 06:34
@Arelius Ob sie mit e4 beginnt oder nicht. Das kann die Lagno und ihr Team besser beurteilen als Sie.
Arelius Arelius 22.11.2018 03:12
Hat die Kateryna Lagno denn keine Berater?
Wie kann man beim Stand von 2:1 nur mit e4 aufschlagen und dann so einen "Müll"
zusammen spielen. Unglaublich!
1