Gibraltar: Howell holt Nakamura ein

von André Schulz
30.01.2018 – Mit einem etwas glücklichen Sieg über Ivan Saric konnte David Howell nach der 7. Runde des Tradewise Masters Hikaru Nakamura an der Tabellenspitze einholen. Nakamura gab gegen Antipov einen halben Punkt ab. Für die deutschen Spieler lief es gestern nicht so toll

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Remis im Spitzenspiel

Alle Fotos: Sophie Triay (Turnierseite)

Sieben Runden sind gespielt beim Tradewise Schachfestival in Gibraltar. Im Spitzenspiel des gestrigen Tages traf Hikaru Nakamura auf  Mikhail Antipov. In der Tarrasch-Variante der Französischen Verteidigung erreichte der russische Großmeister mit den schwarzen Steinen ein ungefährdetes Remis. 

Zu einem ganzen Punkt kam im Duell der Verfolger David Howell gegen Ivan Saric. Mit den weißen Steinen arbeitete sich Howell am Damenflügel ab, erreichte dort aber nichts und schließlich übernahm Saric das Kommando.

 

Das schwarze Spiel machte einen guten Eindruck, doch dann verrechnete sich Schwarz und der Punkt ging an David Howell, der dadurch mit Nakamura an der Tabellenspitze gleich gezogen hat.

Auch an den Nebenbrettern wurden die Partien entschieden. Maxime Vachier-Lagrave behielt dabei an Tisch drei gegen Chanda Sandipan die Oberhand in einer Variante der Gurgenidze-Verteidigung, die offenbar gerade eine gewisse Renaissance erfährt.

 

An Tisch vier gab es einen kleinen Generationvergleich: Levon Aronian, 36 Jahre alt, aktuell ein Spieler der absoluten Weltklasse, spielte gegen Nigel Short, 52 Jahre alt, Vizeweltmeister von 1993.

Short und Aronian

Aronian spielte seine Englische Eröffnung und beide griffen dort zu Varianten aus ihrem Eröffnungsarsenal.

 

The English Opening Vol. 1

Auf diesen beiden DVDs zeigt Williams in erster Linie einfache, aber effektive Systeme, bei denen man nicht zahlreiche komplizierte Varianten auswendig lernen muss. Bei jedem System und Zug erklärt Williams, was man damit erreichen will.

Mehr...

The English Opening Vol. 2

Auf diesen beiden DVDs zeigt Williams in erster Linie einfache, aber effektive Systeme, bei denen man nicht zahlreiche komplizierte Varianten auswendig lernen muss. Bei jedem System und Zug erklärt Williams, was man damit erreichen will.

Mehr...

Levon Aronian ist mit dem Sieg auf Schlagdistanz zu den beiden Spitzenreitern. Ganze Punkte sammelten außerdem Grigoriy Oparin gegen Harikrishna, Jules Mouusard gegen Ivan Cheparinov und Richard Rapport gegen Alexander Huzman. Der junge Spanier Lance Hendersson de la Fuente (klingt ein bisschen wie der Deckname von Zorro) musste sich diesmal gegen Daniil Dubov geschlagen geben.

In der folgenden Punktegruppe konnte Vassily Ivanchuk, für den es in diesem Turnier bisher noch nicht so richtig rund lief, sich gegen Mariya Muzychuk durchsetzen.

Für die deutschen Spieler war der siebte Spieltag im Ganzen gesehen sehr durchwachsen. Die Großmeister spielten entweder remis, oder sie verloren ihre Partien. Im Duell der Youngster zog Vincent Keymer gegen Nihal Sarin den Kürzeren. Auch der zweite indische "Wonderboy" Praggnanandhaa gewann seine Partie, gegen seinen Landsmann Gopal.

Praggnanandhaa

Ergebnisse der siebten Runde

Name Pts. Result Pts. Name
Nakamura Hikaru ½ - ½ 5 Antipov Mikhail Al.
Howell David W L 5 1 - 0 5 Saric Ivan
Vachier-Lagrave Maxime 1 - 0 5 Sandipan Chanda
Aronian Levon 1 - 0 Short Nigel D
Navara David ½ - ½ Gupta Abhijeet
Harikrishna P. 0 - 1 Oparin Grigoriy
Grandelius Nils ½ - ½ Vitiugov Nikita
Duda Jan-Krzysztof ½ - ½ Esipenko Andrey
Vocaturo Daniele ½ - ½ Adams Michael
Rapport Richard 1 - 0 Huzman Alexander
Moussard Jules 1 - 0 Cheparinov Ivan
Gelfand Boris ½ - ½ Deac Bogdan-Daniel
Henderson De La Fuente Lance 0 - 1 Dubov Daniil
Pichot Alan 4 ½ - ½ 4 Le Quang Liem
Ivanchuk Vassily 4 1 - 0 4 Muzychuk Mariya
Motylev Alexander 4 ½ - ½ 4 Mikhalevski Victor
Iturrizaga Bonelli Eduardo 4 ½ - ½ 4 Steinberg Nitzan
Akobian Varuzhan 4 1 - 0 4 Gagare Shardul
Moroni Luca Jr 4 0 - 1 4 Sethuraman S.P.
Epishin Vladimir 4 1 - 0 4 Edouard Romain
Swapnil S. Dhopade 4 ½ - ½ 4 Bindrich Falko
Svane Rasmus 4 ½ - ½ 4 Debashis Das
Praggnanandhaa R 4 1 - 0 4 Gopal G.N.

Partien

 

Stand nach sieben Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Nakamura Hikaru 6,0 2891
2 Howell David W L 6,0 2876
3 Antipov Mikhail Al. 5,5 2814
4 Vachier-Lagrave Maxime 5,5 2758
5 Moussard Jules 5,5 2748
6 Wang Hao 5,5 2737
7 Aronian Levon 5,5 2730
8 Rapport Richard 5,5 2722
9 Oparin Grigoriy 5,5 2715
10 Dubov Daniil 5,5 2654
11 Gledura Benjamin 5,0 2782
12 Duda Jan-Krzysztof 5,0 2713
13 Grandelius Nils 5,0 2699
14 Gupta Abhijeet 5,0 2684
15 Adams Michael 5,0 2670
16 Sutovsky Emil 5,0 2660
17 Navara David 5,0 2658
  Vitiugov Nikita 5,0 2658
19 Ivanchuk Vassily 5,0 2654
  Esipenko Andrey 5,0 2654
21 Gelfand Boris 5,0 2651
22 Saric Ivan 5,0 2648
23 Vocaturo Daniele 5,0 2641
24 Sethuraman S.P. 5,0 2638
25 Deac Bogdan-Daniel 5,0 2618
26 Narayanan S. L. 5,0 2613
27 Sandipan Chanda 5,0 2611
28 Akobian Varuzhan 5,0 2609
29 Tregubov Pavel V. 5,0 2606
30 Ju Wenjun 5,0 2589
31 Lagno Kateryna 5,0 2579
32 Praggnanandhaa R 5,0 2560
33 Epishin Vladimir 5,0 2530

Links

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren