Großmeister Pragg vs Fritz 18

von Frederic Friedel
04.01.2022 – Die neueste Version von Fritz hat einen speziellen Modus, mit dem man tatsächlich gegen das Programm gewinnen kann. Viele Clubspieler haben eine Menge Spaß und lernen dabei, Kombinationen und brillante Züge zu erkennen. Wie ist es mit Großmeistern? Können auch sie Fritz 18 als Trainingspartner benutzen? Hier ist jemand, der es versucht hat.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Im Januar 2020 (kurz vor der Pandemie) war ich in Chennai, Indien, und sah zu, wie Vladimir Kramnik und Boris Gelfand einige der vielversprechendsten jungen Supertalente der Welt trainierten. Hier ist ein Bericht aus dieser Zeit (engl.).

Während meines Aufenthalts traf ich einen Wissenschaftler, der über die Internetpräsenz forschte. Er sagte mir, dass ich nach seinen Berechnungen einen Bekanntheitsgrad von etwa einer dreiviertel Million Menschen habe. Er meinte damit, wenn man meinen Namen erwähnt, würden sie zumindest sagen: "Ist das nicht der Typ, der irgendwie mit Schach zu tun hat?"

Das machte mich ziemlich stolz. Aber dann zeigte mein Experte auf einen 14-jährigen Jungen, der auf dem Gelände herumlief und einem Fußball hinterherjagte: "Nach meinen Berechnungen", sagte er, "hat dieses Kind einen Bekanntheitsgrad von achtzig Millionen Menschen!" Das versetzte mich wirklich in Erstaunen.

Bei dem Jungen handelte es sich um Praggnanandhaa Rameshbabu, der bereits ein starker Großmeister war, mit fast 2600 Elo. "Pragg," wie wir ihn zweckmäßigerweise nennen, wurde auf Videos festgehalten, die auf YouTube mehrere zehn Millionen Mal angesehen wurden. Sehen Sie es sich auf dem YouTube-Kanal von ChessBase India an.

 

Ich verstand mich sehr gut mit Pragg, der ein ausgelassener, humorvoller und an allem interessierter Junge ist. Es ist eine ungewöhnliche Erfahrung, mit einem ganz normalen Kind zu reden und zu scherzen, das Minuten später mit einem ehemaligen Weltmeister aus dem Gedächtnis über Varianten einer sehr komplexen Eröffnung diskutiert. Heute, mit 16, ist Pragg auf dem Weg zum Super-GM und wird, so meine Prognose, in ein paar Jahren zu den Top Ten der Welt gehören. Übrigens habe ich auch seine ältere Schwester Vaishali, die ebenfalls auf dem Weg nach oben ist, und die Familie in Chennai kennen gelernt. Nette Leute.

 

Trainingslager 2019 mit einem Weltmeister in Chens Sur Leman. Das ist Pragg inmitten all der indischen Supertalente - der Kleinste von allen.

Analysieren mit Wladimir Kramnik | Foto: Amruta Mokal

Nun, ich stehe in ständigem Kontakt mit Pragg über Skype, und ich habe ihn gebeten, unser neues Fritz 18 für mich zu testen. Er bereitet sich gerade auf das Tata Steel-Turnier 2022 vor, hat aber natürlich zugesagt und mir zwei Beispielpartien geschickt. Er war ziemlich angetan von den Chancen, die Fritz ihm im Easy Game-Modus einräumte - etwas, was Fritz und kein anderes 3000+ Brute-Force- oder neuronales Netzwerkprogramm tun würde. Selbst für einen 2600+-Spieler ist es eine ausgezeichnete Übung, und er wird es weiterhin als Trainingspartner verwenden.

Hier sind also die beiden Partien, gespielt auf "Großmeister"-Niveau. Es ist Teil eines Experiments, um zu testen, wie nützlich und unterhaltsam Fritz 18 für starke Großmeister im Modus "Leichtes Spiel" ist. 

 

 

Wir werden dieses Experiment mit Top-GMs und Amateuren gleichermaßen fortsetzen. Bitte senden Sie uns Ihre Partien gegen Fritz 18 als Beitrag zu unserer Glanzpartiensammlung-Sammlung: glanzpartie@chessbase.com 

Fritz 18

Geführt, Berührt! Der neue Weg zu glorreichen Partien.
Fritz, das "populärste deutsche Schachprogramm" (Der Spiegel), bietet alles, was der Schachfreund braucht.

Mehr...

Links:

Ein Schachfest mit Fritz18...

Sehen Sie Pragg in Aktion und lesen Sie darüber in diesem Geburtstagsbericht (engl.).

 


Chefredakteur der englischen ChessBase-Seite. Hat in Hamburg und in Oxford Philosophie und Linguistik studiert und sein Studium mit einer Arbeit über Sprechakttheorie und Moralsprache abgeschlossen. Eine Karriere an der Universität gab er auf, um Wissenschaftsjournalist zu werden und Dokumentationen für das deutsche Fernsehen zu produzieren. Er ist einer der Mitbegründer von ChessBase.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren