Gutes Spiel gegen Caro-Kann

30.04.2015 – Was hat sich Weiß nicht schon alles gegen Caro-Kann einfallen lassen? Selbst phantastische Ideen wie 3.f3 wurden ausprobiert. Victor Bologan empfiehlt auf seiner DVD eine positionelle Spielart der Vorstoßvariante (3.e5 Lf5 4.Sf3 e6 5.Le2). Und reklamiert in allen Varianten mindestens einen kleinen Vorteil für Weiß. Das wäre doch etwas für Carlsen? Und auch für Sie? Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Victor Bologan: Fighting against the Caro-Kann with the Advance Variation

Rezension von Holger Blauhut (Rostock)

Der Weltklassespieler Viktor Bologan zeigt auf dieser DVD in 22 Lektionen mit über 4,5 Stunden Videospielzeit ein Weißrepertoire gegen Caro-Kann. Das Repertoire baut auf das positionelle System der Vorstoßvariante auf: 1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.Sf3 e6 5.Le2. Ich bevorzugte bisher 4.h4 und nach 4…h5 5.c4, aber das wird sich nun wohl ändern, da mir die Ideen und Möglichkeiten, die sich hinter dem langweilig aussehenden Aufbau mit Sf3 und Le2 verbergen, gefallen.

Im Gegensatz zur Französischen Verteidigung gelingt es Schwarz zwar seinen Läufer von c8 zu entwickeln, aber dies kostet Zeit und die verbliebenen drei Leichtfiguren (Sb8, Lf8, Sg8) streiten sich um die zwei Felder d7 und e7. In einigen Varianten wird der Läufer von f8 über b4 und a5 nach c7 gebracht, was aber sehr langsam ist.

Nach 5.Le2 behandelt Bologan hauptsächlich drei Möglichkeiten für Schwarz: 5…c5, 5…Se7 gefolgt von c5 und 5…Sd7 gefolgt von Se7. Im Video 6 geht er auf das scharfe Abspiel 5…c5 6.Le3 Db6 ein. Nach 7.Sc3 Sc6 8.0-0 Dxb2 gewinnt Schwarz Material, hat aber einige Probleme zu lösen. Es folgt 9.De1 cxd4 10.Lxd4 Sxd4 11.Sxd4 Lb4.

Bologan schlägt hier 12.Tb1 vor. Eine andere Möglichkeit ist 12.Sdb5 und nach 12…La5 13.Tb1 Dxc2 spielte Weiß bisher 14.Tb3. Im vergangenen Jahr brachte Caruana an dieser Stelle die Neuerung 14.Tc1 mit der Idee, g4 und f4 folgen zu lassen (Caruana – Vachier-Lagrave, St. Louis 2014, 1-0).

Es wäre schön, wenn es für Eröffnungs-DVDs zumindest einmal, vielleicht nach ein bis zwei Jahren, ein kleines Update geben würde, in dem die Neuerungen seit Erscheinen der DVD in den betreffenden Varianten zusammengefasst wären. Das bräuchte kein Video zu sein, kommentierte Partie(n) wären für mich völlig ausreichend.

Sehr gefallen hat mir an dieser DVD, dass Bologan mehr Wert auf die strategischen Ideen und Motive der Eröffnung legt als auf detaillierte Varianten. Diese Motive helfen uns Amateuren, die Eröffnung auch dann noch vernünftig zu behandeln, wenn die konkreten Varianten das Gedächtnis bereits wieder verlassen haben. Einige der Strategien seien hier genannt: Eine der weißen Hauptideen ist der Vormarsch der Bauern am Königsflügel: f4, g4 gefolgt von f5. Der Sf3 findet ein besseres Feld von e1 aus. Entweder er gelangt über g2 nach e3 oder von e1 geht es nach d3, gelegentlich mit eingeschobenem Läuferabtausch auf d3. Hat der Springer das Feld f3 verlassen, decken Dd1 bzw. Le2 das Feld g4 und ermöglichen den Vormarsch des g-Bauern. Ein weiteres typisches Motiv ist der Abtausch des c-Bauern gegen den Zentrumsbauern auf d5. Der Zug c4 kann von Sbd2 unterstützt werden und nach c4 ist Da4 eventuell eine Möglichkeit. Bei weißem Springer auf f3 und schwarzem auf f5 spielt Weiß g4, wenn die schwarze Dame auf d8 das Feld h4 nicht mehr hat, auf dem der Springer abgetauscht wird – etwa nach Lf8-e7 oder f7-f6). Wenn Weiß den schwarzen Läufer auf f5 angreifen und abtauschen kann, dann tut er das. Weiß spielt also Sf3-h4, wenn dies möglich ist (z. B. nach Zügen wie Lf8-e7 oder f7-f6).

Im letzten Video der DVD beschäftigt sich Bologan mit der Variante 3…c5 und empfiehlt 4.Sf3. Es folgen 20 Aufgaben, in den die typischen Motive noch einmal wiederholt werden.

Beispielvideo

In allen Varianten/Videos reklamiert Bologan mindestens einen kleinen Vorteil für Weiß. Ganz so einfach scheint man Caro-Kann doch nicht beizukommen, denn viele Weltklassespieler – inklusive Bologan – spielen diese Eröffnung regelmäßig mit Schwarz. Die Varianten und besonders die strategischen Motive, die auf der DVD gezeigt werden, geben dem Weißspieler aber auf jeden Fall die Möglichkeit, mit überschaubarem Lernaufwand zu gutem Spiel gegen Caro-Kann zu kommen.

Bologan: "Fighting against the Caro-Kann with the Advance Variation" im Shop bestellen...

Mehr DVDs von Victor Bologan...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors