Ilyumshinov weist Boykott-Aufruf zurück

13.08.2008 – Gestern haben die georgischen Teilnehmerinnen der kommenden Frauenweltmeisterschaft - Maia Chiburdanidze, Lela Javakhishvili, Sopio Gvetadze, Nino Khurtsidze, Maia Lomineishvili und Sopiko Khukhashvili - zu einem Boykott des Spielortes der kommenden Frauenweltmeisterschaft (28.08.-18.09.) - Nalchik - aufgerufen und die FIDE in einem Offenen Brief aufgefordert, die Weltmeisterschaft an einen anderen Ort zu verlegen. Die Spielerinnen zeigten sich besorgt darüber, dass Nal'chik in der russischen Republik Barkino-Kalbarian kaum 80 km vom georgisch-russischen Krisengebiet entfernt ist. In seiner Antwort hat FIDE-Präsident Kirsan Ilyumshinov alle Bedenken zerstreut und fordert die Spielerinnen auf, Schach nicht zu politisieren und weist die Forderung der Spielerinnen zurück.Offener Brief... Reaktion der FIDE...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren