Neulich im ChessBase Büro: Erwin l'Ami

von Nadja Wittmann
23.03.2018 – Da wir bei uns im ChessBase Büro ziemlich häufig das Glück haben, interessante Gäste aus der Schachszene bei uns gegrüßen zu dürfen, dachten wir uns dass es doch nett wäre, wenn auch unsere Leser die Möglichkeit bekämen, ein bißchen mit zu genießen. Die häufigsten Gäste sind natürlich unsere Autoren, die im ChessBase Studio ihre Trainings DVDs aufnehmen oder in einer unserer Shows zu Gast sind, bzw. diese selbst moderieren. Neulich war der niederländische Großmeister Erwin l'Ami für Aufnahmen im ChessBase Studio und wir haben ihn kurz interviewt. | Foto: ChessBase

A Gambit Guide through the Open Game Vol.1 and 2 A Gambit Guide through the Open Game Vol.1 and 2

Mit Erwin l'Ami stellt Ihnen ein ausgewiesener Experte alle Gambits vor, die es nach 1.e4 e5 gibt und zu kennen lohnt. Vom Frankenstein-Dracula Gambit bis hin zum Marshall-Gambit. Band 1 + 2 mit einer Gesamtspielzeit von über 10 Stunden!

Mehr...

Ein kurzes Interview mit Erwin l'Ami

Nadja Wittmann: Welches ist Deine Lieblings DVD von denen, die Du selbst aufgenommen hast und warum?

Es steckt sehr viel Arbeit in jeder einzelnen DVD, aber ich glaube, die Dutch Stonewall ist vielleicht diejenige, die bisher am besten angekommen ist. Sie beeinhaltet einen Mix von Theorie, typischen Plänen, Ideen und Manövern. Auf diese Weise bleiben die Zuschauer nicht bei der Aufgabe hängen, sich Varianten einprägen zu müssen, sondern nachdem sie sich die DVD angesehen haben, werden sie hoffentlich von Grund auf verstehen, worum es in dieser Variante geht.

The Dutch Stonewall - A fighting repertoire against 1.d4

In der Holländischen Stonewall-Variante kämpft Schwarz vom ersten Zug an um die Initiative. Gehen Sie mit GM Erwin l'Ami auf eine faszinierende Reise und lassen Sie sich von ihm die Tiefe und den Reiz dieser attraktiven Eröffnung demonstrieren!

Mehr...

Was ist Dein Lebensmotto auf dem Brett (aber vielleicht ja sogar auch im Leben)?

Erwin der Optimist | Foto: Amruta Mokal

Erwin der Optimist | Foto: Amruta Mokal

Eigentlich habe ich kein wirkliches Lebensmotto, aber im allgemeinen bin ich glaube ich ziemlich optimistisch und das zeigt sich auch, wenn ich am Schachbrett sitze. Ich mache mir kaum Sorgen über meine Stellung während einer Partie, sogar dann nicht, wenn die Situation eigentlich danach schreit.

Was gefällt Dir am Schachspielen am allermeisten?

Ich könnte dabei keinen einzelnen Aspekt nennen, es sind mehrere Dinge. Mir gefällt das Wettkampfelement beim Schach und dass man versuchen muss, schlauer zu sein als der Gegner. Aber die "wissenschaftliche" Seite des Spiels gefällt mir ebenso gut. Ich mag es, neue Eröffnungsideen zu entdecken, oder die Wahrheit eines Endspiels herausfinden. Das macht mir alles gleich viel Freude!

A Gambit Guide through the Open Game Vol.1

Sei es um sie zu vermeiden bzw. sie zu spielen, man muss sie kennen. Im „Gambit Guide Vol. 1“ zeigt L'Ami Gambits in den Offenen Spielen (nach 1.e4 e5): u.a. das Frankenstein-Dracula Gambit, das Cochrane Gambit, das Belgrader Gambit und das Königsgambit.

Mehr...

Glaubst Du, dass Dir genug Zeit für ausserschachliche Beschäftigungen und Hobbies bleibt?

Nein, habe ich nicht. Aber ich lese so viel wie ich kann und Netflix (Heimkino) ist auch ziemlich populär bei uns zu Hause.

Erwin mit Vidit Gujrathi und Anish Giri | Foto: Amruta Mokal

Erwin mit Vidit Gujrathi und Anish Giri | Foto: Amruta Mokal

Welches ChessBase Programm gebrauchst Du am häufigsten (und wofür genau)?

ChessBase 14. Es ist das beste Programm, das es für uns professionelle Schachspieler gibt. Ich benutze ChessBase eigentlich für alles, was mit Schach zu tun hat. Die Datenbank benutze ich, um Partien zu suchen, die Engines um Stellungen zu analysieren und ich gehe online und spiele Blitzschach auf dem ChessBase Server.

Was geht Dir, schachlich gesprochen, dieser Tage so durch den Kopf? (Vielleicht irgendeine besondere Eröffnung oder etwas Ähnliches?)

Ich habe gerade eine DVD über die Tarrasch Verteidigung fertiggestelt, das hat großen Spaß gemacht. Das bedeutet, diese Eröffnung schwirrt gerade in meinem Kopf herum. Die Tarrasch Verteidigung ist eine etwas eigenwillige Brut und sie ist nicht so leicht mit den anderen Eröffnungen zu vergleichen. Aus diesem Grunde habe ich sehr viele interessante und für mich neue Varianten entdeckt während ich die Inhalte für die DVD vorbereitet habe.

Erwin am Brett | Foto: Amruta Mokal

Erwin am Brett | Foto: Amruta Mokal

Und was steht als nächstes in Deinem Terminkalender?

Das Reykjavik Open, dass ich jedes Jahr zusammen mit meiner Frau Alina besuche. Und dieses Jahr machen wir da keine Ausnahme!

Interview: Nadja Wittmann (ChessBase)

A Gambit Guide through the Open Game Vol.2

Gehen Sie mit GM Erwin l'Ami auf Entdeckungsreise in die Welt der Gambits! Lassen Sie sich Varianten zeigen, die nur darauf warten, mit neuen Ideen wiederbelebt zu werden! Schwerpunkte von Band 2: Evans-Gambit, Marshall-Gambit, Schottisches Gambit u.v.m.

Mehr...



Chefredakteurin der spanischen ChessBase Nachrichtenseite es.chessbase.com, Marketing
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren