Kandidatenturnier Berlin: Spielplan und mehr

von André Schulz
16.02.2018 – Noch drei Wochen, dann dürfen sich nicht nur die deutschen, diese aber besonders, auf ein ganz großes Schachevent freuen. Am 10. März beginnt in Berlin das Kandidaturnier 2018. Der Sieger fordert dann im November Magnus Carlsen im Kampf um die Weltmeisterschaft heraus.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das Kandidatenturnier im Berliner Kühlhaus

Am 9. März startet in Berlin mit der Eröffnungsfeier das Kandidatenturnier 2018. Acht Spieler treten dort an, um in einem doppelrundigen Turnier im Modus jeder-gegen-jeden den Herausforderer für den nächsten Wettkampf um die Weltmeisterschaft zu ermitteln, Magnus Carlsens nächsten Gegner.

Die erste Runde wird am Samstag, den 10. März, ab 15 Uhr ausgetragen. Nach jeweils drei Runden wird ein Ruhetag eingelegt. Das Turnier endet am 27. oder am 28. März, je nachdem, ob ein Stichkampf notwenig sein wird oder nicht. Am Abend des letzten Tages endet die Veranstaltung mit der Schlussfeier.

Der Preisfonds beträgt 420.000 Euro. Davon entfallen auf den Sieger 95.000 Euro. Der Zweite erhält 88.000 Euro, der Dritte 75.000 Euro. Der Achte und Letzte des Turniers darf noch 17.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Austragungsort des Turniers ist das Kühlhaus in Berlin (Luckenwalder Str. 3), in der Nähe der S-Bahn Station Gleisdreieck und in unmittelbarer Nähe des Berliner Technikmuseums.

Karte: Google

Das Kühlhaus

Das "Kühlhaus" wurde 1901 von der "Gesellschaft für Markt- und Kühlhallen" erbaut und diente dem im Namen genannte Zweck: Kühlung von Lebensmitteln. Das im Stile nordeutscher Backsteingotik errichtete Gebäude gehörte zu einem Komplex von insgesamt drei Bauwerken auf einem Areal von 9000 Quadratmetern und bildete zusammen mit diesen Anfang des 20 Jahrhunderts das größte Kühlhauskomplex Europas. Das Tragwerk bestand aus Stahl und die Geschossdecken wurden aus Stahlbeton erstellt, was zu dieser Zeit eine völlig neue Technik war. Der Komplex überstand den Zweiten Weltkrieg fast unbeschädigt und diente nach der deutschen Teilung dem Berliner Senat als Lagerhalle für die "Senatsreserve" - eine Vorratshaltung der Stadt Berlin für den Fall einer neuerlichen Blockade Berlins durch die DDR und die sowjetische Besatzungsmacht.

1979 wurde das Gebäude Kühlhaus I abgerissen. Kühlhaus II bleib dank der Initiative des Architekten Dr. Helmut Maier erhalten und wurde unter Denkmalschutz gestellt. 2010 begannen umfangreiche Umbauarbeiten und ab 2011 wurde das Haus mit seinen sieben Stockwerken als Ort für verschiedene Veranstaltungen genutzt. Einige Teile des Gebäudes befinden sich zur Zeit noch im Umbau.

Bedeutendstes Turnier der deutschen Schachgeschichte

Deutschland war Schauplatz einiger Weltmeisterschaftskämpfe und hat im Laufe der Geschichte auch zahlreiche große internationale Turniere erlebt. Aber gemessen an der Bedeutung als Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft und an der Qualität der teilnehmenden Spieler ist es vermutlich das hochrangigste Turnier, das jemals in der deutschen Schachgeschichte stattgefunden hat.

Die Kandidaten

Es spielen:

Sergey Karjakin (Verlierer des letzten WM-Kampfes)
Levon Aronian (Qualifiziert über den Wordl Cup)
Ding Liren (Qualifiziert über den Wordl Cup)
Shakhriyar Mamedyarov (Qualifiziert über den Grand Prix)
Alexander Grischuk (Qualifiziert über den Grand Prix)
Fabiano Caruana (Qualifiziert über ihren Eloschnitt)
Wesley So (Qualifiziert über ihren Eloschnitt)
Vladimir Kramnik (Wildcard)

Fünf dieser Spieler gehören zu den aktuellen Top 10 (Februar 2018): Mamedyarov (2), Kramnik (3), So (4), Aronian (5) und Caruana (7). 

Die anderen drei sind nicht weit davon entfernt: Ding (11), Grischuk (12), Karjakin (13).

Mit Ding Liren ist erstmals in der Geschichte des Schachs ein Chinese Kandidat einer Schachweltmeisterschaft. Karjakin und Kramnik haben bereits um die Weltmeisterschaft gespielt und Kramnik hat sie als 14. Weltmeister auch schon gewonnen und dancah mehrfach verteidigt. Jedem dieser acht Spieler ist der Sieg in diesem Turnier auch zuzutrauen. Einen Außenseiter gibt es nicht. 

Nach der Blitz-und Schnellschach-Weltmeisterschaft 2015 verlegt der FIDE-Vermarkter Agon zum zweiten Mal ein hochklassiges Turnier nach Berlin. Die deutsche Hauptstadt ist nicht nur kulturell eines der großen europäischen Zentren. Hier begann einst auch die deutsche Schachgeschichte. Die 1828 gegründete Berliner Schachgesellschaft ist der älteste noch bestehende deutsche Schachverein. Das berühmte Berliner Siebengestirn, die "Plejaden", mit Ludwig Bledow, Wilhelm Hanstein, Carl Mayet, Rudolph Bilguer, Tassilo von der Heyden und der Lasa, Bernhard Horwitz und Karl Schorn waren Mitbegründer der Eröffnungstheorie. Horwitz begründete später, als er in England lebte, zusammen mit Josef Kling auch die Endspieltheorie.

Fast 200 Jahre nach der Gründung der Berliner Schachgesellschaft gibt es 49 Schachvereine in Berlin mit fast 2500 Mitgliedern. Als der FIDE-Vermarkter Agon 2015 die Blitz-und Schnellschach-WM nach Berlin vergab, erhofften man sich viele Zuschauer. Tatsächlich kamen damals weit mehr, als die Örtlichkeiten vertrugen. Das Kühlhaus scheint diesmal aber hoffentlich groß genug zu sein.

Der Deutsche Schachbund freut sich ganz besonders über die Vergabe des Kandidatenturniers nach Berlin. Denn das Jahr 2018 ist das "Lasker-Jahr." 1868, vor 150 Jahren, wurde der einzige deutsche Schachweltmeister geboren und Berlin war eines seiner persönlichen Schachzentren. Hier zog er mit seinem Bruder Berthold durch die Schachcafés, diskutierte mit Albert Einstein über die Relativitätstheorie und spielte viele Turniere. Zusammen mit der Emanuel-Lasker-Gesellschaft plant der Deutsche Schachbund zahlreiche Veranstaltungen in Gedenken an eine der besten Spieler aller Zeiten.

Agon plant wie bei allen anderen großen Turnieren und WM-Kämpfen in der jüngeren Vergangenheit eine Live-Video-Übertragung mit Kommentaren in mehreren Sprachen.

Zeitplan

März 9 Freitag – Eröffnung

März 10 Samstag – Runde 1
März 11 Sonntag – Runde 2
März 12 Montag – Runde 3

März 13 Dienstag – Rest Day

März 14 Mittwoch – Runde 4
März 15 Dienstag – Runde 5
März 16 Freitag – Runde 6

März 17 Samstag – Rest Day

März 18 Sonntag – Runde 7
März 19 Montag – Runde 8
März 20 Dienstag – Runde 9

März 21 Mittwoch – Rest Day

März 22 Dienstag – Runde 10
März 23 Freitag – Runde 11
März 24 Samstag – Runde 12

März 25 Sonntag – Rest Day

März 26 Montag – Runde 13
März 27 Dienstag – Runde 14/Schlussfeier

März 28 Mittwoch – Stichkämpfe/Schlussfeier

Spielplan

Runde 1 am 10.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM Grischuk Alexander 2767 8
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7
3 GM Aronian Levon 2797 - GM Ding Liren 2769 6
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM So Wesley 2799 5
                 
Runde 2 am 11.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM So Wesley 2799 5
6 GM Ding Liren 2769 - GM Caruana Fabiano 2784 4
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM Aronian Levon 2797 3
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM Karjakin Sergey 2763 2
                 
Runde 3 am 12.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM Grischuk Alexander 2767 8
3 GM Aronian Levon 2797 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7
5 GM So Wesley 2799 - GM Ding Liren 2769 6
                 
Runde 4 am 14.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM Ding Liren 2769 6
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM So Wesley 2799 5
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM Caruana Fabiano 2784 4
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM Aronian Levon 2797 3
                 
Runde 5 am 15.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
3 GM Aronian Levon 2797 - GM Grischuk Alexander 2767 8
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM Karjakin Sergey 2763 2
5 GM So Wesley 2799 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
6 GM Ding Liren 2769 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7
                 
Runde 6 am 16.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM Grischuk Alexander 2767 8
5 GM So Wesley 2799 - GM Aronian Levon 2797 3
6 GM Ding Liren 2769 - GM Karjakin Sergey 2763 2
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
                 
Runde 7 am 18.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM Ding Liren 2769 6
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM So Wesley 2799 5
3 GM Aronian Levon 2797 - GM Caruana Fabiano 2784 4
                 
Runde 8 am 19.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM Karjakin Sergey 2763 2
6 GM Ding Liren 2769 - GM Aronian Levon 2797 3
5 GM So Wesley 2799 - GM Caruana Fabiano 2784 4
                 
Runde 9 am 20.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
5 GM So Wesley 2799 - GM Grischuk Alexander 2767 8
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM Ding Liren 2769 6
3 GM Aronian Levon 2797 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
                 
Runde 10 am 22.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM Karjakin Sergey 2763 2
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM Aronian Levon 2797 3
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM Caruana Fabiano 2784 4
6 GM Ding Liren 2769 - GM So Wesley 2799 5
                 
Runde 11 am 23.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
6 GM Ding Liren 2769 - GM Grischuk Alexander 2767 8
5 GM So Wesley 2799 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
3 GM Aronian Levon 2797 - GM Karjakin Sergey 2763 2
                 
Runde 12 am 24.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM Aronian Levon 2797 3
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM Caruana Fabiano 2784 4
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM So Wesley 2799 5
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM Ding Liren 2769 6
                 
Runde 13 am 26.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
7 GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 - GM Grischuk Alexander 2767 8
6 GM Ding Liren 2769 - GM Kramnik Vladimir 2800 1
5 GM So Wesley 2799 - GM Karjakin Sergey 2763 2
4 GM Caruana Fabiano 2784 - GM Aronian Levon 2797 3
                 
Runde 14 am 27.03.2018 um 15.00            
                 
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Grischuk Alexander 2767 - GM Caruana Fabiano 2784 4
3 GM Aronian Levon 2797 - GM So Wesley 2799 5
2 GM Karjakin Sergey 2763 - GM Ding Liren 2769 6
1 GM Kramnik Vladimir 2800 - GM Mamedyarov Shakhriyar 2814 7

 

Turnierseite...

Agon...

Spielplan bei der FIDE...

Kühlhaus...

Berliner Schachvereine...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren