Kasparov gegen Deep Junior verschoben

18.09.2002 – Der Wettkampf zwischen Kasparov und Deep Junior wurde verschoben. Ursprünglich sollte das Match am 1. Oktober in Jerusalem beginnen. Nun wurde der Beginn des Sechs-Partien-Matches auf den 1.Dezember verschoben. Die Zeit zwischen Vereinbarung und Beginn des Wettkampfes war zu knapp bemessen worden, heißt es in einer Presseerklärung der Fide. Presseerklärung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Shay Bushinsky und Amir Ban beim Gewinn des WM-Titels


Presseerklärung
vom 17.9.2002

Fide Präsident Kirsan Ilymshinov gab am Montag bekannt, dass der Beginn des Wettkampfes zwischen der Nummer Eins Gary Kasparov und dem Computerschachweltmeister Deep Junior auf den 1. Dezember 2002 verschoben wurde. "Wir bedauern die Verschiebung", sagte Ilymshonov, "aber alle Beteiligten waren sich einig, dass die Zeit nicht reicht, um so einem prestigeträchtigen Duell den angemessenen Rahmen zu geben." Es ist der erste Wettkampf von Kasparov gegen einen Computer nach den berühmten Wettkämpfen gegen Deep Blue im 1996 und 1997. Er gewann den ersten und verlor bekanntermaßen den zweiten.

Der Wettkampf über sechs Partien war für den 1.Oktober angesetzt und sollte bis zum 13.Oktober in der israelischen Hauptstadt statt finden. Der Bürgermeister von Jerusalem Ehud Olmert begrüßte die Verschiebung. "Die ganze Welt wird auf Jerusalem schauen, wenn diese beiden Weltklasse-Gegner aufeinander treffen. Nach dem Gewinn des Weltmeister-Titels durch Deep Junior in den Niederlanden blieb nur wenig Zeit für die Vereinbarung und die Vorbereitung des Wettkampfes. Der Beginn hoher jüdische Feiertage erschwerte die Organisation nun zusätzlich.

Kasparov und das Junior-Team brachten ihre Enttäuschung über die Verschiebung zum Ausdruck, waren gleichzeitig aber überzeugt, dass dies zum Nutzen der Veranstaltung ist. "Ich bin bereits bestens vorbereitet," meinte Kasparov, "und da ich vor dem Dezember noch andere  Vepflichtungen habe, nützt mir die Verschiebung nichts." Kasparov wird bei der kommenden Olympiade ab 25.Oktober die russische Mannschaft anführen. "Ich warte ja schon seit fünf Jahren auf eine Revanche, was machen das zwei weitere Monate," fügte er hinzu.

Auch die Programmierer von Deep Junior gaben sich ruhig: "Wir haben immer von einem Kampf gegen den besten Spieler der Welt geträumt, der Verzug macht uns nichts aus."

Der Wettkampf hat einen Preisfond von 1 Mio. Dollar und wird von dem Weltschachbund Fide und der ICGA (International Computer Games Association) organisiert. Der neue genaue Zeitplan wird in Kürze von der Fide veröffentlicht.

Original:

Press Release -- 17.9.2002

Kasparov - Deep Junior Million Dollar Match postponed until December

FIDE President Kirsan Ilyumzhinov announced on Monday that the human-machine chess match between world number one Garry Kasparov and world computer champion Deep Junior had been postponed until December 1, 2002. "We regret the delay,” said Ilyumzhinov, “but all of the parties involved have agreed that there was not enough time to give such a prestigious event the required presentation." The event will be the first time Kasparov has faced a computer since his famous matches against Deep Blue in 1996 and 1997. He won the first and narrowly lost the second to the IBM machine.

The six-game match was scheduled to begin on October 1 in the Israeli capital and finish on the 13th. Jerusalem mayor Ehud Olmert welcomed the rescheduling. "The whole world will be watching and we want people to see Jerusalem host a world-class event between two great champions." After Deep Junior won the World Computer Chess Championships in the Netherlands little time remained to complete the negotiations and organize the match before the starting date. Efforts were additionally complicated by the onset of the Jewish high holidays.

Both Garry Kasparov and the team behind Deep Junior expressed disappointment at the delay but enthusiasm for the benefit it will provide the event. "I think I am already well prepared," said Kasparov, "and since I have other events to play before December I don't think the postponement will help me at all." Kasparov will lead the Russian team in the Chess Olympiad that starts October 25. He added, "I've waited five years for my revenge, so what is two more months?"

Deep Junior's Israeli programmers, Amir Ban and Shay Bushinsky, also sounded patient. "We have always dreamed of taking on the world's top player and Deep Junior will not mind the delay at all."

The match has a prize fund of one million dollars and is auspiced by the International Chess Federation (FIDE) and the International Computer Games Association (ICGA). The full event schedule and additional information for the media will be made available by FIDE.

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren