Kasparov gewinnt in Moskau

06.06.2002 – Er hat wieder allen gezeigt, wer der Größte ist: Garry Kasparov gewinnt den Fide Grand Prix in Moskau! Der mit 15 Jahren jüngste Großmeister der Welt, Teimour Radjabov, hatte in der Finalpartie gegen den stärksten Schachspieler aller Zeiten keine Chance. mehr

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der Fide Weltmeister Ruslan Panomariov schied bereits im Viertelfinale gegen den Veteranen Alexander Beliavsky aus. Garry Kasparov zog nach Siegen gegen Lautier, Grischuk und Khalifman problemlos in das Finale ein. Der mit 15 Jahren jüngste Großmeister der Welt, Teimour Radjabov sorgte mit seiner Finalteilnahme für die größte Überraschung. Im Blitz-Tiebreak setzte er sich gegen Akopian durch und im Halbfinale konnte er auch Alexander Belieavsky nach einer "sudden death" Entscheidung besiegen. Im Finale saßen sich mit Kasparov und Radjabov zwei Spieler gegenüber, die beide aus Baku stammen. Doch das nützte Radjabov natürlich nichts: Garry Kasparov schlug den Teenager bereits in der ersten Partie, so daß ihm in der zweiten Finalpartie bereits ein Remis für den Turniersieg genügte.

 

 

 

Endstand
1. Kasparov, G (RUS) 9. Kasimdzhanov, R (UZB)
2. Radjabov, T (AZE) 10. Akopian, V (ARM)
3. Khalifman, A (RUS) 11. Ponomariov, R (UKR)
4. Beliavsky, A (SLO) 12. Polgar, J (HUN)
5. Grischuk, A (RUS) 13. Onischuk, A (USA)
6. Ivanchuk, V (UKR) 14 Dreev, A (RUS)
7. Smirin, I (ISR) 15. Lautier, J (FRA)

8. Bareev, E (RUS)

16. Sutovsky, E (ISR)



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren