Khalifman ist Favorit bei den 14.OIBM

02.11.2010 – Am Samstag begann in Bad Wiessee die 14. Offene Internationale Bayerische Schach Meisterschaft (OIBM). Insgesamt 462 Spieler beteiligen sich an dem mit 16.500 Euro dotierten Turnier, darunter eine Reihe von bekannten Namen. Top gesetzt ist der frühere FIDE-Weltmeister und zweimalige Bad Wiessee-Gewinner Alexander Khalifman (2652) vor Daniel Fridman (2645) und Chanda Sandipan (2641). Nach drei Runden dürfen sich noch 30 Spieler über eine weiße Weste freuen, darunter auch Favorit Khalifman. Turnierseite....Berichte, Tabelle, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

14. Offene Internationale Bayerische Schach Meisterschaft
30.10. - 7.11.2010


Eröffnung des Turniers

Rundenbericht 1. Tag

Bauern opfern, Damen schlagen, den König des Gegners umlegen

Zum 14. Mal findet das weit über die Grenzen Deutschlands bekannte und traditionelle Schachturnier in Bad Wiessee am Tegernsee statt. Bestes Bergwetter und strahlender Sonnenschein erwartete die 462 Schachbegeisterten bei Ihrer Ankunft in der Ferienregion.

In den Eröffnungsreden grüßten Bürgermeister Peter Höß und der stellvertretende Landrat Arnfried Färber die Teilnehmer und dankten dem Organisationsteam um Horst Leckner und Mitarbeitern der Tegernseer Tal Tourismus GmbH dafür, dass sie das Turnier ein weiteres Mal so professionell auf die Beine gestellt haben. Untermalt wurde die Eröffnungsveranstaltung von musikalischen Einlagen der Wiesseer Blaskapelle.

Spannende Partien und schon jetzt einige Kampfansagen

„Zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers ist das Teilnehmerfeld so hochkarätig besetzt wie nie zuvor“, so der Initiator Horst Leckner. Erfreut über das starke Teilnehmerfeld und die 84 Titelträger hofft er auf viele spannende Partien in den kommenden neun Runden des Turniers. Die vom Veranstalter eingeladen Titelträger sind alle vor Ort und der ein oder andere Großmeister  wird bei den Teilnehmern schon als Favorit gehandelt. Sechs erstklassige Schachspieler haben ihre Kampfansage vor der ersten Runde geäußert. „Wir spielen hier um den Sieg“, erklärte Horst Leckner.  Man darf gespannt sein wie sich der Vorjahressieger GM Viorel Iordachescu aus Rumänien, Ex-Weltmeister und zweimaliger Turniersieger der OIBM Alexander Khalifmann aus Russland, Igor Khenkin , Gerald Hertneck  oder Alexander Graf schlagen.

Erste Überraschungen im Turnier

Der  bei der letzten Schacholympiade in Hantimansisk für Deutschland an Brett eins gestartete Rainer Buhmann musste sich in der ersten Runde mit einem Remis gegen den Underdog Niek Oud geschlagen geben.

Auch Lokalmatador Edin Pezerovic musste in seiner ersten Runde Federn lassen. „Es hat mir wehgetan“, so der Internationale Meister Pezerovic. „Zuerst sah es für mich sehr gut aus und ich habe bis zum Schluss auf Gewinn gespielt, obwohl mir schon klar war, dass der deutlich nominell schwächere Christoph Bolte im Vorteil war. Zum Schluss einigten sich beide auf ein freundschaftliches REMIS. 

Rundenbericht 2. Tag

Der zweite Tag der Offenen Internationalen Bayerischen Meisterschaft startete nicht erst zu Rundenbeginn in der Wandelhalle, sondern bereits gut fünfeinhalb Stunden früher im nahe gelegenen Haus des Gastes, wo Großmeister Stefan Kindermann vor interessiertem Publikum in einem spannenden Vortrag sein neues Buch „Der Königsplan“ vorstellte. Für Schachbegeisterte war es interessant zu verfolgen, wie „alltägliche Schachroutine“ sich auf andere (möglicherweise Zielführendere ?) Gebiete des Lebens anwenden lässt.

Spätestens um 16:00 Uhr zählte jedoch wieder einmal nur die schönste Nebensache der Welt, der Kampf auf den 64 Feldern. Ob den Teilnehmern wohl aufgefallen ist, dass die durch das Nichterscheinen einiger Vorangemeldeter neu entstandenen räumlichen Kapazitäten dazu genutzt wurden, die Reihen etwas zu entzerren und so den „Spielkomfort“ zu steigern? Egal, wir wollten es zumindest erwähnt haben!

Mehr als genug Platz haben in jedem Fall unsere Topbretter. Umso erstaunlicher, dass Vorjahressieger Viorel Iordachescu gegen seinen Gegner Bernard Czap ein Schnitzer unterläuft, der in bereits im siebten Zug an den Rande einer Niederlage bringt! Doch der Rumäne kämpfte fortan vogelwild, wie ein angeschlagener Boxer. Zuerst brachte er die Stellung, dann seinen Gegner aus dem Gleichgewicht, um schließlich das Blatt doch noch zu wenden – und zwar sehenswert! Weniger Glück hatte Martin Forchert, der von seinem Gegenüber Klaus Juergens am Ende auskombiniert wurde und den ganzen Zähler abliefern musste. Auch der kampferprobte Bundesligaspieler Gerlef Meins dürfte vor der Partie mit einem Remis keinesfalls einverstanden gewesen sein. Er sah sich aber durch Harald Feldbachers Trompowski derart unter Druck gesetzt, dass er sein Glück lieber nicht zu sehr strapazieren wollte und die Remisreißleine zog – gerade noch rechtzeitig, wie Sie nachlesen können.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die „schweren Jungs“ vorne bereits deutlich härter arbeiten mussten als am Vortag, was sich – neben etlichen weiteren Punktverlusten - in deutlich längeren Partien widerspiegelte. Das lässt für die kommenden Runden nur Gutes erwarten, denn Runde 3 wird vielleicht ein erster Fingerzeig sein, wer heuer den ganz großen Coup schaffen kann. Wenn Sie jetzt schon wissen, wer das sein wird, dann sollten Sie sich den traditionellen Siegertipp nicht entgehen lassen, denn ab heute werden die Wetten angenommen! 

(Presseinfo)



Stand nach drei Runden

Rangliste:  Stand nach der 3. Runde  (01.11.2010 / 16:00)
Rang Teilnehmer Titel TWZ Verein/Ort S R V Punkte Buchh GegWrt
1. Meister, Peter IM 2447 FC Bayern Münch 3 0 0 3.0 6.0 2100
2. Eichhorn, Andreas FM 2321 Schachverein Gr 3 0 0 3.0 5.5 2229
3. Kunin, Vitaly GM 2552 Freibauer Mörle 3 0 0 3.0 5.5 2128
4. Mainka, Romuald GM 2483 SC Hansa Dortmu 3 0 0 3.0 5.5 2112
5. Siebrecht, Sebast GM 2421 Sportfreunde Ka 3 0 0 3.0 5.5 2098
6. Fridman, Daniel GM 2645 Schachverein Mü 3 0 0 3.0 5.0 2182
7. Khalifman, Alexan GM 2652 SG Porz e.V. 3 0 0 3.0 5.0 2177
8. Sandipan, Chanda GM 2641 SG Solingen e.V 3 0 0 3.0 5.0 2168
9. Graf, Alexander GM 2606 Schachklub Köni 3 0 0 3.0 5.0 2153
10. Azarov, Sergei GM 2596   3 0 0 3.0 5.0 2147
11. Fradkin, Boris IM 2454   3 0 0 3.0 5.0 2102
12. Pirrot, Dieter IM 2403 SV 1920 Hofheim 3 0 0 3.0 5.0 2095
13. Bakhmatov, Eduard FM 2362 Schachverein Ha 3 0 0 3.0 5.0 2050
14. Telljohann, Sven IM 2403 Sfr. Schöneck 3 0 0 3.0 5.0 2049
15. Ringoir, Tanguy IM 2379 SC Hansa Dortmu 3 0 0 3.0 5.0 2040
16. Heimrath, Reiner FM 2231 SC Noris-Tarras 3 0 0 3.0 4.5 2185
17. Iordachescu, Vior GM 2632 Dresdner SC 189 3 0 0 3.0 4.5 2164
18. Khenkin, Igor GM 2621 Wiesbadener SV 3 0 0 3.0 4.5 2161
19. Rozentalis, Eduar GM 2611 SC Schwarz-Weiß 3 0 0 3.0 4.5 2159
20. Andersson, Ulf GM 2566   3 0 0 3.0 4.5 2144
21. Abergel, Thal GM 2521 SC 1934 Viernhe 3 0 0 3.0 4.5 2117
22. Zude, Arno IM 2470 SV 1920 Hofheim 3 0 0 3.0 4.5 2108
23. Satyapragyan, Swa IM 2451   3 0 0 3.0 4.5 2106
24. Roy Chowdhury, Sa IM 2457   3 0 0 3.0 4.5 2105
25. Deglmann, Ludwig FM 2397 FC Bayern Münch 3 0 0 3.0 4.5 2091
26. Carlstedt, Jonath   2376 Hamburger SK vo 3 0 0 3.0 4.5 2063
27. Singer, Christoph FM 2369 SC Tarrasch 45 3 0 0 3.0 4.5 2034
28. Naumann, Alexande GM 2544 SG Solingen e.V 3 0 0 3.0 4.0 2121
29. Kostic, Vladimir GM 2443 SK München Südo 3 0 0 3.0 4.0 2102
30. Lomineishvili, Ma WIM 2355 Karlsruher SF 1 3 0 0 3.0 4.0 2032

... 462 Spieler

 

 


Alexander Khalifman

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren