Kramnik und Tomashevsky weiter

24.08.2013 –  Kramnik brauchte gegen Korobov "nur" noch ein Remis zum Weiterkommen, aber vorher hatte er noch einige bange Momente zu überstehen. Tomashevsky gelang der einzige Sieg des Tages: Er gewann eine dramatische Partie gegen Gata Kamsky und kam so ins Halbfinale. Caruana und Vachier-Lagrave sowie Svidler und Andreikin trennten sich erneut Remis und müssen morgen in den Tie-Break.  Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Freundlicher Auftakt eines harten Kampfs: Anton Korobov und Vladimir Kramnik
Nur wenige Experten glaubten, dass Anton Korobov eine ernsthafte Chance haben würde, mit einem Sieg gegen Kramnik in den Tie-Break zu kommen. Zwar hatte Korobov Weiß, aber andererseits verliert Kramnik nur legendär selten. Und der Beginn der Begegnung schien die Erwartungen zu bestätigen. Kramnik opferte in der Eröffnung einen Bauern, für den er gute Kompensation erhielt und bestimmte so das Tempo der Partie. Doch nachdem Kramnik den Bauern zurückgewonnen hatte, ergab sich ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern, in dem sich Korobov mit einer Reihe von Mattdrohungen Gewinnchancen erarbeitete. Kramnik wehrte zwar alle unmittelbaren Drohungen ab, aber opferte dann später einen Bauern, um den weißen Druck zu neutralisieren. Jetzt hatte Korobov zwar einen Bauern mehr und hätte bei genauem Spiel auch Siegchancen gehabt, doch ein Übersehen kostete ihn allen Vorteil. Kramnik rettete sich ins Remis und qualifizierte sich fürs Halbfinale. 
 

Zwei Farben Blau: Gata Kamsky und Evgeny Tomashevsky

Einen dramatischen Kampf lieferten sich Gata Kamsky und Evgeny Tomashevsky. In der ersten Partie ihres Wettkampfs hatte sich Tomashevsky damit begnügt, mit Weiß nach nur 16 Zügen Remis anzubieten, doch mit Schwarz war er weniger friedlich gestimmt. Er opferte in einem Spanier unmittelbar nach Abschluss der Eröffnungsphase zwei Bauern, für die er unklare Kompensation erhielt. Im weiteren Verlauf der Partie fand Kamsky jedoch keinen klaren Weg zum Vorteil, verbrauchte aber viel Zeit bei der Suche danach. Diese Zeit fehlte ihm am Ende. Denn nachdem Kamsky einer Remisfortsetzung ausgewichen war, musste er plötzlich den unerwartet gefährlichen h-Freibauern des Schwarzen aufhalten und zugleich aufpassen, dass sein exponierter König nicht in ein Mattnetz lief. Diesen Problemen war Kamsky in Zeitnot nicht gewachsen und Tomashevsky kam zu einem dramatischen Sieg, der ihm den Einzug ins Halbfinale sicherte.


Russisches Duell: Peter Svidler gegen Dmitry Andreikin

Kurz, aber heftig verlief die Partie zwischen Peter Svidler und Dmitry Andreikin. In der Vorstoßvariante der Caro-Kann-Verteidigung brachte Andreikin im neunten Zug mit 9...g6 eine Neuerung, die zu einem kurzen taktischen Schlagabtausch führte. Danach war die Stellung im 20. Zug jedoch so verflacht, dass Svidler und Andreikin zu dem Schluss kamen, es wäre das Beste, den Wettkampf im Tie-Break zu entscheiden. Remis.


Die beiden jüngsten Teilnehmer: Fabiano Caruana und Maxime Vachier-Lagrave

Auch Caruana und Vachier-Lagrave trennten sich Remis und müssen morgen in den Tie-Break. Diese Partie dauerte allerdings länger und verlangte Vachier-Lagrave einige Anstrengungen ab. Denn in einer Slawischen Verteidigung, die mit Zugumstellung zu einer Position führte, die bereits in dem WM-Kampf zwischen Aljechin und Capablanca in Buenos Aires 1927 auf dem Brett stand, ergriff Caruana nach der Eröffnung die Initiative und setzte Vachier-Lagrave lange Zeit mit seinem Läuferpaar unter Druck. Doch Vachier-Lagrave konnte alle Drohungen parieren und sich nach 55 Zügen schließlich in Remis und Tie-Break retten.


Sno Name Ti FED Rtg G1 G2 G1 G2 G1 G2 G1 G2 SD Score Qual.
1-8 Round 5, Match 1
1 Tomashevsky, Evgeny g RUS 2706 ½ 1 1,5
8 Kamsky, Gata g USA 2741 ½ 0 0,5
7-2 Round 5, Match 2
7 Vachier-Lagrave, Maxime g FRA 2719 ½ ½ 1
2 Caruana, Fabiano g ITA 2796 ½ ½ 1
3-6 Round 5, Match 3
3 Kramnik, Vladimir g RUS 2784 1 ½ 1,5
6 Korobov, Anton g UKR 2720 0 ½ 0,5
5-4 Round 5, Match 4
5 Andreikin, Dmitry g RUS 2716 ½ ½ 1
4 Svidler, Peter g RUS 2746 ½ ½ 1

Alle bisherigen Partien...


Live Kommentare:

Der World Cup auf schach.de

Auf dem Fritzserver werden alle Partien live übertragen. In den ersten vier Runden wird Klaus Bischoff nach jeder vollständigen Runde, also an den Tagen, in denen die Tiebreaks gespielt werden, live eine einstündige Zusammenfassung mit den Höhepunkten der jeweiligen Runde senden, jeweils ab 20.30 Uhr. Ab der Runde fünf kommentieren Thomas Luther, Oliver Reeh und Klaus Bischoff die Partien live (ab ca. 15 Uhr).

Kommentatorplan:

13. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 1. Runde Klaus Bischoff
16. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 2. Runde Klaus Bischoff
19. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 3. Runde Klaus Bischoff
22. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 4. Runde Klaus Bischoff
23.-25. August ab ca. 15 Uhr Live-Kommentare zur 5. Runde Thomas Luther, Oliver Reeh
26.-28. August ab ca. 15 Uhr Live-Kommentare zur 6. Runde Klaus Bischoff
30. August bis 3. September ab ca. 15 Uhr Live-Kommentare zur 7. Runde Klaus Bischoff

Premiummitglied werden:

Premiummitgliedschaft im Shop kaufen...

Fotos: Turnierseite (Paul Truong, Anastasya Karlovich)

Text: Johannes Fischer

Turnierseite...



Themen: Tromsø, World Cup
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren