Leo Battesti kandidiert für das Amt des FIDE-Präsidenten

03.11.2005 – In einer Pressemitteilung vom 31. Oktober kündigte der Französische Schachverband an, Leo Battesti als Kandidat für die Wahl zum FIDE-Präsidenten aufzustellen. Battesti ist Vize-Präsident des Französischen Schachverbands und genießt als Turnierorganisator einen guten Ruf. Die Wahl wird beim FIDE-Kongress im Mai 2006 in Turin stattfinden. Auch der amtierende FIDE-Präsident Kirsan Ilyumschinow sorgt derweil für Schlagzeilen. Vor ein paar Wochen gab er seinen Rücktritt als Präsident von Kalmykien bekannt, jetzt hat ihn Wladimir Putin für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Offensichtlich war Ilyumschinows Rücktritt nur ein Manöver, um seine Amtszeit, die 2007 endgültig abgelaufen wäre, bis 2010 zu verlängern. Außerdem bot Ilyumschinow an, 1 Million$ aufzubringen, um Mumie und Mausoleum Lenins, eine der Touristenattraktionen Moskaus, in die kalmykische Hauptstadt Elista zu bringen.Meldung über Amtsverlängerung in der Prawda...Meldung über Amtsverlängerung in Mosnews...Meldung über den geplanten Kauf der Mumie Lenins...Zur Presseerklärung (engl.)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bastia, 31st of October 2005

During its quarterly meeting in Bastia, the Board of Directors of the French Chess Federation has unanimously approved the candidacy of Leo Battesti in the upcoming FIDE Presidential elections.

These elections will be held in Turin in May 2006 and will be an opportunity to propose an alternative to the conservatism and standstill that currently prevail in FIDE.

New ideas, aimed at a mass development of chess in general and among younger players in particular, will be offered to national federations and enable a true promotion of chess.


Leo Battesti, who is the organiser of one of the most important international chess events (the Corsican Circuit) and is also the Vice-President of the French Chess Federation, will strive to unite the men and women who work for chess on the five continents, and who place the sporting activity of chess above all other considerations. This new impulse will be directed towards finding mainstream sponsors and partners who are seduced by the worldwide appeal of our sport, and eventually, will allow both professional and amateur chess players to be better served by an institution made by them, and for them.


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren