Menschlich gesehen

05.10.2002 – So heißt eine Rubrik des Hamburger Abendblattes, in der auf Seite Eins Hamburger Persönlichkeiten vorgestellt werden. Thema der heutigen Samstagsausgabe ist Matthias Feist (Foto, mit Alexandra Kosteniuk beim ChessBase-Training), einer der drei Väter von Deep Fritz. Computerschachfreunde kennen ihn von vielen Einsätzen bei Computerschachweltmeisterschaften. Aber er hat auch schon so gut wie allen Spitzenspielern aus Fleisch und Blut am Brett gegenüber gesessen und Fritz bedient, wenn dieser bei Turnieren antrat. Die Samstags-Ausgabe des Hamburger Abendblattes enthält außerdem zwei weitere Artikel zum Thema Schach. Menschlich gesehen: Mr. Schachmaschine... Bericht zur ersten Partie im Hamburger Abendblatt... Schach...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren