Moskau: G-Punkte

15.11.2006 – Der Anfangsbuchstabe eines Spielernamens spielt im Schach eine große Rolle. Aus diesem lesen die Auguren die Erfolgsaussichten des Großmeisters und lange Zeit glaubten sie, niemand ohne ein "K" am Anfang könne Weltmeister werden, bis Topalov die Theorie widerlegte. Gestern triumphierten beim Tal-Gedenkturnier jedoch einmal die beiden Spieler, deren Namen mit einem "G" beginnen. Der Wettkampf zwischen "G" und "S" endete 2:0. Gelfand schlug Svidler und Grischuk gewann gegen Shirov. Die übrigen Partien, darunter das Duell zweier Spitzenreiter mit Ponomariov und Aronian, endeten remis. Ponomariov, Leko und Aronian bilden weiterhin das Führungstrio; der Abstand zu den Verfolgern hat sich jedoch um einen halben Punkt verkürzt. Der einzige K-Mann im Feld tut sich bei dieser Konkurrenz schwer, ist allerdings auch erst fünfzehn Jahre alt. Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Tal Memorial Runde 1 bis 7...


Bilder: Misha Savinov


Blick in den Spielsaal im Zentralschachklub


Gelfand und Mamedyarov (Runde 4)


Leko schlug Morozevich in Runde 6

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren