NEU: ChessBase Magazin #159 - zum Reinschnuppern

28.03.2014 – Die Top-Turniere: Zürich Chess Challenge, Wijk aan Zee und Gibraltar mit den Siegern Carlsen, Aronian und Cheparinov. Analysen von Aronian, Caruana, Heine Nielsen, Van Wely, Wesley So u.v.a. Interaktives Video-Training mit King, Müller und Reeh + 13 neue Eröffnungsartikel. Einen davon ("Eine Herausforderung" für Benoni-Spieler) können Sie sich jetzt downloaden! Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Michal Krasenkow: "Eine Herausforderung" (Modernes Benoni mit 7.Ld3 Lg7 8.h3 ... 9...b5 10.Sxb5)

Der Autor dieses Beitrages kann mit der Variante 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 e6 4.Sc3 exd5 5.cxd5 d6 6.e4 g6 7.Ld3 Lg7 8.h3 selbst einen exzellenten Score vorweisen: 18,5 Punkte holte Krasenkow damit aus 20 Partien!

Nach den stellungstypischen Zügen 8...0-0 9.Sf3 b5 empfiehlt der GM aus Polen nicht das Schlagen mit dem Läufer, sondern mit dem Springer: 10.Sxb5. Nun antwortet Schwarz entweder mit 10...Sxe4 oder mit 10...Te8 - beide Züge werden fast gleich oft gespielt.

Aber die erste Fortsetzung verliert bereits forciert: 10...Sxe4 11.Lxe4 Te8 12.Sg5!! und wegen der Möglichkeit 12...h6 13.Se6 steht Schwarz schon am Abgrund.

Aber auch nach 10...Te8 zeigt der Autor eine forcierte Zugfolge, in der Schwarz leicht fehlgreifen kann!

 

Hier klicken und Heftseite als pdf-Datei laden...

Kompletten Beitrag kostenlos im CB Shop downloaden...

 

 

Videoeinleitung zu CBM #159 von GM Karsten Müller

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren