Neu: ChessBase Magazin 199

28.12.2020 – ChessBase Magazin ist das umfangreichste und anspruchsvollste Schachmagazin überhaupt. Weltklassespieler analysieren ihre Glanzpartien und erklären Ihnen die Ideen hinter den Zügen. Eröffnungsspezialisten präsentieren die neuesten Trends in der Eröffnungstheorie und spannende Ideen für Ihr Repertoire. Meistertrainer in Sachen Taktik, Strategie und Endspiel zeigen Ihnen genau die Tricks und Techniken, die man als erfolgreicher Turnierspieler braucht! DVD mit mehreren Stunden Videospielzeit + Begleitheft.

ChessBase Magazin 199 ChessBase Magazin 199

Spezial: Themenschwerpunkt AVRO 1938. "All in One": Anish Giri und Igor Stohl sezieren zwei topaktuelle Eröffnungsabspiele. Analysen von Duda, Firouzja, Nielsen u.a. Videos von Erwin l'Ami, Daniel King und Mihail Marin. 11 Eröffnungsartikel u.v.m.

Mehr...

Highlights von ChesBase Magazin #199

Norway Chess 2020: Weltmeister geschlagen, Serie gebrochen!
Jan-Krzysztof Duda analysiert ausführlich seinen Sieg gegen Magnus Carlsen

AVRO-Turnier 1938 – Kampf der Generationen
Aljechin, Capablanca und Euwe vs. Keres, Botwinnik & Co

Meine Lieblingspartie von Paul Keres
Unsere CBM-Autoren zeigen den großen Esten vor allem als Angreifer und Endspielvirtuosen

Spanisch: Marshall geht immer!
Petra Papp befreit Schwarz mit 8.h3 Lb7 9. d3 d5!?

All in One 1: Semi-Tarrasch
Igor Stohl fasst zusammen, was man über die Trenderöffnung wissen muss

All in One 2: Najdorf mit 6.Tg1
Der Vorstoß g2-g4 ist Programm – Anish Giri lotst Sie sicher durch die heißen Varianten

Zug für Zug: Fine-Keres 0-1!
Martin Breutigam seziert die Entscheidungspartie des AVRO-Turniers 1938

Londoner System – keine Ruhe für den Lf4
Alexey Kuzmin bewirbt das aktive 5...Sh5!?

Technik vom Feinsten: Guter Springer vs. schlechter Läufer
Das positionelle Meisterwerk Carlsen-Tari in der Detailanalyse von Peter Heine Nielsen

„Capablancas Remisuhrwerk“
Der dritte Weltmeister im Opfermodus – nur eines von vier interaktiven Videos aus Oliver Reehs Taktikkolumne

Italienisch-Killer Möller-Angriff!
Christian Braun zieht ein Ass aus dem Ärmel

Special: AVRO 1938

Dieser Turnierklassiker aus den Niederlanden aus dem Jahre 1938 bildet den Schwerpunkt dieser Ausgabe. Unsere Autoren haben in ihren verschiedenen Kolumnen die Spiele von Alekhine, Capablanca Euwe, Botvinnik, Fine, Flohr, Keres und Reshevsky unter die Lupe genommen.

Plus 18 ausgewählte Spiele des Turniersiegers Paul Keres mit Analysen von Yannick Pelletier, Michal Krasenkow, Karsten Müller, Emanuel Berg, Igor Stohl, Evgeny Postny u.v.a.

Topturnier: Norway Chess 2020

Magnus Carlsens Serie von 125 klassischen Turnierpartien ohne Niederlage riss, dennoch gewann er in Stavanger vor Firouzja und Aronian. Jan-Krzysztof Duda kommentiert seinen Sieg über den Weltmeister, und Alireza Firouzja nimmt gleich drei seiner Gewinnpartien unter die Lupe.

Darüber hinaus kommentieren Peter Heine Nielsen, Romain Edouard, Michal Krasenkow und Spyridon Kapnisis die Partien von Carlsen, Caruana & Co!

"All in One"

Anish Giri und Igor Stohl setzen die mit CBM 198 neu eingeführte Rubrik fort. Auf dem Programm stehen diesmal Sizilianisch Najdorf B90: 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Tg1 und Semi-Tarrasch D41: 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 d5 4.Sc3 c5

Eröffnungsvideos

Erwin l'Ami zeigt, warum das Philidor-Endspiel in letzter Zeit für Weiß an Attraktivität gewonnen hat. Daniel King nimmt eine neue Version des

Milner-Barry-Gambits unter die Lupe, mit der Carlsen gegen Harikrishna erfolgreich war. Und Mihail Marin greift eine Idee von Paul Keres in
der Leningrader Variante mit 7...Sc6 auf.

Erwin l'Ami: Das Philidor-Endspiel
1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Sc3 e5 4.dxe5 dxe5 5.Dxd8+ Kxd8 6.Lc4
Daniel King: Französisch Vorstoßvariante
1.e4 e6 2.d4 d5 3.e5 c5 4.c3 Sc6 5.Sf3 Db6 6.Ld3 cxd4 7.0-0 Ld7 8.Sbd2
Mihail Marin: Holländisch Leningrader Variante
1.c4 f5 2.Sf3 Sf6 3.g3 g6 4.Lg2 Lg7 5.Sc3 d6 6.d4 0-0 7.0-0 Sc6 8.d5 Sa5 9.Da4

Neue Ideen für Ihr Repertoire

11 Eröffnungsartikel mit neuen Ideen erwarten Sie:
Patrick Zelbel: Modernes Benoni 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 e6 4.Sc3 exd5 5.cxd5 d6 6.Sf3 g6 7.Lg5
Renato Quintiliano: Englisch 1.c4 e5 2.Sc3 Sf6 3.Sf3 Sc6 4.e3 d5 5.cxd5 Sxd5 6.Lb5
Adrien Demuth: Caro-Kann 1.e4 c6 2.Sc3 d5 3.Sf3 dxe4 4.Sxe4 Sf6 5.De2
Evgeny Postny: Sizilianisch Rossolimo 1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 e6 4.0-0 Sge7 5.d4 cxd4 6.Sxd4
Robert Ris: Klassisches Sizilianisch 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.Sd5
Tanmay Srinath: Französisch Winawer 6… Ne7 7.Dg4 Dc7 8.Dxg7 Rg8 9.Dxh7 cxd4 10.Se2 Sbc6 11.f4 Ld7
Krisztian Szabo: Königsgambit 1. e4 e5 2. f4 exf4 3. Sf3 Sf6
Christian Braun: Italienisch Möller-Angriff 3.Lc4 Lc5 4.c3 Sf6 5.d4 exd4 6.cxd4 Lb4 + 7.Sc3 Sxe4 8.0–0
Petra Papp: Spanisch Anti-Marshall 6.Te1 b5 7. Lb3 O-O 8.h3 Lb7 9.d3 d5
Alexey Kuzmin: Londoner System 1.d4 Sf6 2.Lf4 d5 3.e3 c5 4.Sf3 Sc6 5.Sbd2 Nh5
Spyridon Kapnisis: Damengambit Wiener Variante 1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 Sf6 4.Sf3 dxc4 5.e4 b5

Aktuelle Eröffnungsfallen

Fallenexperte Rainer Knaak präsentiert acht Beispiele aus der aktuellen Praxis, drei davon im FritzTrainer-Videoformat.

"Der Klassiker"

Der Deutsche Bundestrainer ist froh, Ihnen diesmal eine „sehr klassische“ Partie demonstrieren zu können: die Partie Botwinnik-Capablanca vom AVRO-Turnier 1938 ist zwar in erster Linie dank ihres Finales berühmt geworden. Doch Dorian Rogozenco erläutert, dass bereits der Plan Botwinniks in der Rubinstein-Variante der Nimzoindischen Verteidigung nicht nur sehr lehrreich, sondern selbst längst zu einem Strategieklassiker aufgestiegen ist!

"AVRO 1938 - Strategie"

Zum Zeitpunkt des Turniers AVRO 1938 waren noch nicht alle Feinheiten erkannt worden, die es in Sturkutren mit Doppelbauern zu beachten gilt. Finden Sie mit Hilfe Ihres Strategieexperten Mihail Marin die besten Züge, die von den Meistern jener Tage übersehen wurden!
Inklusive vieler Trainingsaufgaben und eines Einführungsvideos!

"Zug für Zug" und "Move by Move"

Martin Breutigam wählt diesmal für seine interaktive Trainingskolumne einen Klassiker aus dem AVRO-Turnier: die Partie Reuben Fine gegen Paul Keres. Das Spiel des damals 22 Jahre jungen Keres wirkt heute noch enorm tiefgründig und lehrreich; in allen Partiephasen überrascht der Este mit strategischen, taktischen oder technischen Feinheiten. Versuchen Sie wie seinezeit Keres eine Initative mit einfachen Mitteln erst auf- und dann auszubauen!  Und Simon Williams geht mit Ihnen "Move by Move" die Partie Aljechins gegen Capablanca vom AVRO-Turnier duirch. Übernehmen Sie die Initiative auf beiden Flügeln des Brettes und schnüren Sie das Spiel des Gegners mit jedem Zug weiter ein.  

„Abtauschtricks und Königsaktionen“

Oliver Reeh's Taktikbeitrag enthält 30 Partien mit Trainingsaufgaben, 20 von der Russischen Higher League in Sotschi, 9 vom AVRO 1938, plus eine aus der Deutschen Bundesliga. Seine vier Lieblingskombinationen spielt der IM aus Hamburg im interaktiven Videoformat mit Ihnen durch!

"Endspiel-Highlights damals und heute"

Nicht weniger als vier Artikel steuert Karsten Müller zu dieser Ausgabe bei. Allen voran eine Zusammenstellung der Höhepunkte vom AVRO-Turnier 1938 und vom Norway Chess 2020. Dazu gibt es eine Trainingseinheit "Aktuelle Bauernendspiele" und eine reichhaltige Präsentation der "Leserbriefe".

ChessBase Magazin 199

Spezial: Themenschwerpunkt AVRO 1938. "All in One": Anish Giri und Igor Stohl sezieren zwei topaktuelle Eröffnungsabspiele. Analysen von Duda, Firouzja, Nielsen u.a. Videos von Erwin l'Ami, Daniel King und Mihail Marin. 11 Eröffnungsartikel u.v.m.

Mehr...

Links:

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

belzisch belzisch 01.01.2021 01:12
Ich habe mir mal die Bildunterschrift unter der deutschen Ausgabe näher angeschaut. Da ist Euch wohl noch was vom letzten Magazin kleben geblieben....;-)
1