Neu: Nick Pert: The Aggressive Classical Dutch for Black

von ChessBase
02.10.2018 – Die Holländische Verteidigung ist flexibler als man denkt. Neben dem Stonewall und der Leningrader Variante hat auch die Klassische Variante ihre Feinheiten und bietet dem Schwarzspieler die Möglichkeit auf Gewinn zu spielen. Nick Pert stellt ein Repertoire vor und hat die Theorie der Variante mit vielen neuen Analysen bereichert.

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Die Holländische Verteidigung (1.d4 f5) gilt als eine aggressive und zweischneidige Eröffnung. Von allen gebräuchlichen Antworten gegen 1.d4 weist sie die niedrigste Remisrate auf. Populär wurde die Holländische Verteidigung beim WM-Kampf 1951 zwischen David Bronstein und Mikhail Botvinnik, als beide Spieler zu dieser Verteidigung griffen.

Der englische Großmeister stellt auf dieser DVD ein Repertoire für Schwarz vor, bei der die Klassische Variante (5... d6) der Holländischen Verteidigung im Mittelpunkt steht. Diese wird gerne von Spielern genutzt, die auch mit Schwarz auf Gewinn spielen wollen. Auch als Überraschungswaffe leistet die Klassische Variante gute Dienste.

Die DVD von Nick Pert repräsentiert den aktuellsten Theoriestand der Variante. Der englische Großmeister und Trainer hat frühere Analysen anderer Autoren gründlich geprüft und schlägt viele Neuerungen und Verbesserungen vor. Das vorgeschlagene Repertoire bietet in allen Varianten die Möglichkeit auf Gewinn zu spielen. Viele Stellungen und Ideen im "Klassischen Holländer" sind noch relativ unerforscht und bieten Raum, eigene kreative Ideen und spannende Pläne zu entdecken.

The Aggressive Classical Dutch for Black

Der englische Großmeister und Trainer Nick Pert stellt ein komplettes Schwarzrepertoire mit der Klassischen Variante der Holländischen Verteidigung vor.

Mehr...

Im ersten Teil der DVD werden generelle Aspekte der Holländischen Verteidigung mit Hilfe von Modellpartien illustriert. In den weiteren Kapiteln werden die wichtigsten Möglichkeiten des Weißspielers vorgestellt, in denen er den Königsläufer nach g2 fianchettiert. Danach folgt eine Betrachtung der anderen Spielweisen von Weiß.

Mit dieser DVD kann man die angriffslustige und spannende Klassische Variante im Holländer zuversichtlich gegen die Eröffnungszüge 1.d4, 1.c4 und 1.Sf3 spielen.

 

• Videospielzeit: 6 Std. (Englisch)
• Interaktiver Test mit Videofeedback
• Datenbank mit Modellpartien
• Mit ChessBase Reader

Kaipitelübersicht

01: Intro [04:54]

02: Model Game 1 - 1.d4 f5 2.c4 e6 3.g3 Nf6 4.Bg2 Be7 5.Nf3 d6 6.0-0 0-0 7.Nc3 Ne4 - Babula,V - Svoboda,S [08:47]
03: Model Game 2 - 1.d4 f5 2.c4 e6 3.g3 Nf6 4.Bg2 Be7 5.Nf3 0-0 6.0-0 Ne4 7.d5 Bf6 - Parker,J - Pert,N [13:10]

Chapter 2: Main Lines
01: 7...Ne4 8.Qc2 Nxc3 9.bxc3 - Video notation [15:51]
02: 7...Ne4 8.Qc2 Nxc3 9.Qxc3 Bf6 Sidelines - Video notation [14:00]
03: 7...Ne4 8.Qc2 Nxc3 9.Qxc3 Bf6 10.b4 - Video notation [13:33]
04: 7...Ne4 8.Bd2 - Video notation [10:13]
05: 7...Ne4 8.Nxe4 fxe4 9.Ne1 - Video notation [13:12]
06: 7...Ne4 8.Nxe4 fxe4 9.Nd2 d5 10.f3 Nc6 11.fxe4 Rxf1 12.Nxf1 - Video notation [08:07]
07: 7...Ne4 8.Nxe4 fxe4 9.Nd2 d5 10.f3 Nc6 11.fxe4 Rxf1 12.Kxf1/Qxf1/Bxf1 - Video notation [18:02]
08: 7.b4/Qc2/Bg5 - Video notation [13:15]
09: 7.b3 - Video notation [09:32]

Chapter 3: Other setups after g3
01: 3.Bg2 e6 4.c4 Be7 5.Nh3 0-0 6.0-0 d6 7.Nc3/Qb3/Nf4 - Video notation [11:48]
02: 3.Bg2 e6 4.c4 Be7 5.Nh3 0-0 6.0-0 d6 7.b3 - Video notation [09:19]
03: 3.Bg2 e6 4.Nf3/Nd2 (without c4) - Video notation [08:31]
04: 3.Bg2 e6 4.c4 Be7 5.Nc3/Nf3 - Video notation [04:56]

Chapter 4: Other setups without g3
01: e3 setup - 1.d4 f5 2.c4 Nf6 3.e3 e6 4.Bd3 Be7 5.Nc3 0-0 6.Nf3 - Video notation [18:04]
02: London System - 1.d4 f5 2.Nf3 Nf6 3.Bf4 e6 and 1.d4 f5 2.c4 Nf6 3.Nf3 e6 4.Bf4 b6 - Video notation [12:05]
03: 1.d4 f5 2.Nc3 Nf6 3.Bg5 d5 and 2.Nf3 Nf6 3.Bg5 - Video notation [21:23]
04: Staunton Gambit 1.d4 f5 2.e4 fxe4 3.Nc3 Nf6 4.Bg5 Nc6 - Video notation [13:20]
05: 1.d4 f5 2.Bg5 h6 - Video notation [26:50]
06: 2nd move sidelines - 1.d4 f5 2.Qd3/g4/h3/Nh3/f3 - Video notation [16:23]
07: 1.Nf3 f5 2.d3 Nc6 3.e4/d4 - Video notation [20:54]
08: 1.Nf3 f5 2.e4 fxe4 3.Ng5 e5 - Video notation [14:58]
09: Dutch vs English - 1.c4 f5 2.g3 Nf6 3.Bg2 d6 4.Nc3 e5 - Video notation [09:29]
10: The 1...e6 move order - 1.d4 e6 2.Nf3 f5 - Video notation [09:24]


Chapter 5: Test Section
01: Test Position 1 [01:17]
02: Test Position 2 [01:00]
03: Test Position 3 [01:21]
04: Test Position 4 [02:28]
05: Test Position 5 [01:10]
06: Test Position 6 [01:35]
07: Test Position 7 [00:47]
08: Test Position 8 [02:49]
09: Test Position 9 [02:08]
10: Test Position 10 [00:53]
11: Test Position 11 [01:14]
12: Test Position 12 [01:35]
13: Test Position 13 [01:39]
14: Test Position 14 [01:45]

 

 




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren