Neu! Nico Zwirs: The flexible Panov – a weapon against the Caro-Kann

02.02.2021 – Caro-Kann ist eine der solidesten und vielfach gespielten Antworten gegen 1.e4. Da sie so solide ist, ist die Caro-Kann Eröffnung für die meisten 1.e4-Spieler ein mittel zum Kopf zerbrechen. Wenn Sie scharfe und aggressive Varianten gegen diese solide Eröffnung mögen, aber die Züge 3.Sc3 und 3.e5 für Sie zu theoretisch sind, dann ist die Panov-Variante definitiv die richtige Lösung!

The flexible Panov The flexible Panov

In the Flexible Panov Dutch IM Nico Zwirs will show you how to test Black to the limit in the Caro-Kann. 8 hours of video lessons included!

Mehr...

The flexible Panov – a weapon against the Caro-Kann

Im flexiblen Panov zeigt Ihnen der holländische IM Nico Zwirs, wie man Schwarz bis an die Grenze bringt. Auf diesem Fritztrainer wird er über seine Reise zum Panov berichten, von der Partie, die ihn dazu brachte Panov zu spielen, seine ersten Caro-Kann Erfahrungen und wie er es schaffte, die Eröffnung zu meistern. Mit dieser Variante erzielte er die meisten Punkte. Das Repertoire wird auf dem scharfen Zug 6.Lg5 basieren (1.e4 c6 2.d4 d5 3.exd5 cxd5 4.c4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.Lg5). Beginnend mit der Hauptvariante wird er von rückwärts arbeitend alle Optionen von Schwarz abdecken.

Die Panov Variante ist durch isolierte Damenbauern-Stellungen gekennzeichnet. Schwarz kann diese Stellungen schon im 4. Zug erzwingen! Aber auch im 5., 6. und 7. Zug kann sich Schwarz durchsetzen, und Zwirs erklärt die Unterschiede zwischen all diesen Momenten. Ein weiterer großer Pluspunkt dieses Fritztrainers ist, dass der Zuschauer im Panov mehrere Möglichkeiten und Vorschläge bekommt, seine Linien zu variieren. Von sicheren Vorschlägen bis hin zu scharfen und riskantem vorstoßen ist alles dabei. Das macht es für den Gegner schwieriger, sich gegen Sie vorzubereiten. Als Bonus gibt es auch ein Video über alle Zugbefehle. Zum Beispiel lernen Sie, wie man Gegner, die den Caro-Kann nicht in ihrem Repertoire haben, in den Caro-Kann reinmanövriert, die eine extrem gefährliche Waffe ist! Also schauen Sie sich diesen Fritztrainer an und werden Sie der nächste Panov-Meister.

  • Video-Laufzeit: 8 Stunden (Englisch)
  • Mit interaktivem Training inklusive Video-Feedback -Weiterbildungskapitel mit Repertoire und Spielmöglichkeiten
  • Extra: Datenbank mit Vorgegebenen Spielen

Systemvorraussetzungen:

Windows 7 oder neuer
Mindestens: Dual Core, 2 GB RAM, DirectX11, Grafikkarte mit 256 MB RAM, (DVD-ROM-Laufwerk), Windows Media Player 9, Chessbase14/Fritz 16 oder mitgelieferter Reader und Internetverbindung zur Programmaktivierung.
Empfohlen: PC Intel i5 oder AMD Ryzen 3 (Quadcore), 4 GB RAM, Windows 10, DirectX11, Grafikkarte mit 512 MB RAM oder mehr, 100% DirectX10-kompatible Soundkarte, Windows Media Player 11, (DVD-ROM Laufwerk) und Internetzugang Internetverbindung zur Programmaktivierung.

MacOSX
nur im Download erhältlich! Mindenstens: MacOS "Yosemite" 10.10

Nico Zwirs ist ein niederländischer Internationaler Meister, der in Amsterdam lebt. Er ist in Apeldoorn aufgewachsen. Er hat 2019 den IM-Titel erhalten und wird versuchen, in den nächsten Jahren GM zu werden. Mit seinem Spitzenrating von 2453 ist er auf einem guten Weg. Er ist ein aktiver Spieler und spielt in mehreren europäischen Ligen.

Zwirs hat zusammen mit seinem niederländischen Kollegen GM Roeland Pruijsses vier weitere Fritztrainer gemacht.

Tactic Toolbox Open Sicilian

How to slay the Sicilian Vol.1 - 2...d6

How to slay the Sicilian Vol.2 - 2...Nc6

How to slay the Sicilian Vol.3. - 2...e6 and others

The flexible Panov

In the Flexible Panov Dutch IM Nico Zwirs will show you how to test Black to the limit in the Caro-Kann. 8 hours of video lessons included!

Mehr...

Links:

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Administratoor Administratoor 04.02.2021 09:58
Ich freue mich auf diese DVD und werde sie kaufen, da Panov praktisch meine Weiss/Schwarz Repertoire Überschneidungs- Variante ist (spiele ich mit weiss und mit schwarz). Insbesondere zu 6.Lg5 erhoffe ich mir neue Erkenntnisse.
Mattkatastrophe Mattkatastrophe 03.02.2021 05:51
Ich mag auch die "Systemvorraussetzungen. :-)

Aber zur Sache: Ich habe die DVDs von Marco Baldauf, die sicher keine leichte Kost, aber doch ziemlich erschöpfend (im thematischen Sinne) sind. Sie zeigen, dass man keine Angst vor dem Panov haben muss, WENN man die Züge kennt. Ich frage mich halt immer, ob ich für eine Variante eine ganze DVD brauche. Da ich aber kein e4- sondern nur ein Gelegenheits "c6-auf-e4-Spieler" bin, weiß ich eben auch nicht, wie oft man in welcher Klasse als Weißer CK überhaupt aufs Brett bekommt. Gegen gute Gegner wird es vermutlich nicht so ergiebig sein, und wenn ich als Schwächerer einen solchen aufs Horn nehmen will, würde ich eher zum Abtauschsystem ohne c4 oder zum Zweispringersystem greifen. Aber das ist natürlich meine persönliche Meinung, und das muss also jeder selbst beurteilen. (Klasse ist natürlich, wenn der Gegner sich für 300 € bei chessable und Erwin l'Ami bewaffnet hat (den ich schätze) und wenn ich ihn mit dem 29.90-Schnäppchen ein veritables Schnippchen schlagen kann...)
Schnabelwolke Schnabelwolke 03.02.2021 11:19
Bei "Zugbefehle" musste ich auch spontan schmunzeln ...
wok wok 02.02.2021 06:28
Die Übersetzung des Texts aus dem Englischen ist leider etwas holprig. "Als Bonus gibt es auch ein Video über alle Zugbefehle" - "move order" mit "Zugbefehl" statt "Zugreihenfolge" zu übersetzen ist eine hübsche Stilblüte :-)
1