No Castling Chess: Interview mit Vladimir Kramnik

von André Schulz
03.05.2021 – Vom 10. bis 18. Juli ist die Ruhrmetropole Dortmund wieder Deutschlands Schachhauptstadt. Die Dortmunder Schachfreunde wagen mit der Sparkassen Chess Trophy, einem GM-Turnier, in der Westfalenhalle einen Neustart. Vladimir Kramnik und Vishy Anand werden zudem einen Wettkampf im No Castling Chess spielen. Der 14. Weltmeister erklärt im Interview die Idee dahinter.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vom 10. bis 18. Juli können die Schachfreunde in aller Welt wieder freudig auf die Ruhrmetropole Dortmund schauen. Seit 1973 gibt es dort schon die Dortmunder Schachtage und die internationale Schachelite hat sich hier über Jahrzehnte die Klinke in die Hand gegeben.

Im letzten Jahr, 2020, sollte es mit einem neuen Organisationsteam einen Neustart geben. Mit der Westfalenhalle als prominenter Austragungsort war ein großes internationales Open geplant. Die Begegnung von nationalen und internationalen Großmeistern mit vielen schachbegeisterten Amateuren sollte den Dortmunder Schachtagen wieder mehr den Charakter eines Schachfestivals verleihen, nachdem in den Jahren zuvor das GM-Turnier und die begleitenden Open sich mehr und mehr voneinander entfernt hatten. Wegen der Corona-Pandemie musste das Turnier jedoch abgesagt werden und auch für den Sommer 2021 konnte man ein Turnier mit vielen Teilnehmern wegen der ungewissen Situation nicht planen. 

Ganz ohne Schach wollte man den Sommer 2021 in Dortmund diesmal aber nicht verstreichen lassen. Statt eines Opens wird es ein GM-Turnier mit vielen starken Spielern geben und als Sahnehäubchen obendrauf werden sich die beiden Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik (14. Schachweltmeister von 2000-2007) und Viswanathan Anand (15. Schachweltmeister von 2007 bis 2013) einen Wettkampf liefern. 

My Path to the Top

Auf dieser DVD schildert seine Karriere von seinen Anfängen bis zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Mit Humor und Charme erinnert er sich an seine Erfolge und wichtige Momente seiner Laufbahn. Seine Partiekommentare sind Musterbeispiele strategischen Denkens.

Mehr...

My Career Vol. 1

Vishy Anand gilt als eines der größten Schachtalente aller Zeiten. Er ist der 15. Weltmeister der Schachgeschichte und war auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn auch im Schnell- und Blitzschach kaum zu besiegen. Auf dieser DVD spricht er über seine Laufbahn und präsentiert und analysiert die besten Partien seiner Schachkarriere bis zum Gewinn des Weltmeistertitels 2007 (in englischer Sprache).

Mehr...

My Career Vol. 2

Vishy Anand gilt als eines der größten Schachtalente aller Zeiten. Er ist der 15. Weltmeister der Schachgeschichte und war auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn auch im Schnell- und Blitzschach kaum zu besiegen. Auf dieser DVD spricht er über seine Laufbahn und präsentiert und analysiert die besten Partien seiner Schachkarriere nach dem Gewinn der Schachweltmeisterschaft 2007.

Mehr...

Eigentlich ist Vladimir Kramnik vom Turnierschach zurückgetreten, aber für die Neuauflage des WM-Kampfes von 2008 - damals in Bonn - tritt er nochmal an - unter etwas veränderten Regeln. Vladimir Kramnik macht sich derzeit für eine Modifikation des Schachs stark, für das -"No-Castling"- Schach. Back to the Roots: Die Rochade ist in der Geschichte des Schachs bekanntlich erst später dazu gekommen.

Wie verändert sich das Schach, wenn man nicht mehr rochieren darf? Die Idee ist, dass es weniger Remispartien gibt und die Partien ohne die üblichen Schablonen lebendiger werden.

In einem Interview mit Patrick Zelbel, dem Pressesprecher der Sparkassen Chess Trophy, erklärt der 14. Weltmeister die Idee selbst.

Interview mit Vladimir Kramnik

Vladimir Kramnik gibt spannende Einblicke in seine Sicht auf die Schachwelt im Jahr 2021. Er spricht über seine aktuellen Projekte, erklärt das spannende Format No Castling Chess und blickt voraus auf sein Match gegen Viswanathan Anand bei der Sparkassen Chess Trophy. Das erste NC World Masters wird im Juli in Dortmund ausgetragen. 

0:00​ Kramnik on current projects
6:12​ Relationship with Dortmund
9:49​ Kramnik on No Castling Chess
32:30​ NC World Masters vs Anand 

Sparkassen Chess Trophy Homepage...

Sparkassen Chess Trophy auf Facebook...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren