Oha, oha: Was ist das?

27.02.2002 – Nun doch? Doping im Schach? Oder was sind das da für komische gelbe Tabletten, die Kasparov angeblich in seiner Private Collection hat. Die steckt er sich doch nicht in die Ohren, wenn die Kellnerin das Glas Wasser zu laut serviert. Aber nein: Bei näherem Hinsehen ist doch alles ganz harmlos. Und es kommt auch eigentlich mehr darauf an, wie man die Pillen hinlegt, bevor man sie zu sich nimmt. Näher Hinsehen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schachwerbung von M und M Schokodrops

Der Hersteller gibt keine Auskunft ob und ab welcher täglichen Dosis bei regelmäßiger
Einnahme in der vom Hersteller empfohlenen und oben abgebildeten Weise mit einem
Zuwachs an Schachverständnis zu rechnen ist oder nicht.

Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie ihr Zahnarzt.

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren