Pokal: Baden-Oos und Porz im Finale

23.03.2003 – Michal Krasenkow sicherte mit seinem Sieg über Jan Gustafsson seiner Mannschaft Baden-Oos den 2,5:1,5-Sieg über den Hamburger SK. Im zweiten Halbfinale besiegte die SG Porz den Ausrichter SC Friesen Berlin mit 3,5:0,5. Alexander Khalifman musste allerdings für sein Remis gegen Jakov Meister hart arbeiten. Im Einzelpokal qualifizierten sich Thies Heinemann und Christian Richter für das Finale.Die Partien zum Nachspielen...Pokalfinale live bei schach.com...Bericht vom Halbfinale...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Im Halbfinale des Schach-Mannschaftspokals treffen am Samstag der Hamburger Schachklub und der Schachclub Baden-Oos aufeinander. Im Zweikampf zwischen dem Hamburger Dr. Karsten Müller und der Schachlegende Dr. Robert Hübner kann der Hanseat seinen Anzugsvorteil nicht nutzen. Der Badender Rustem Dautov wird von Sune Berg Hansen mit der seltenen Tschigorin Verteidigung auf dem falschen Fuß erwischt. Er vermeidet unbekannte Abenteuer, verzichtet auf seinen Eröffnungsvorteil und gibt ein weiteres schnelles Remis zum 1-1 Zwischenstand in der Toppaarung des Samstags. Peter Swidler zaubert gegen seinen Hamburger Gegner
Lubomir Ftacnik. Doch einen klaren Gewinnplan findet er nicht. So bricht er seinen Königsangriff vor dem Ziel überraschend mit einem Remisangebot ab und vertraut auf die bessere Stellung seines Mannschaftskameraden Krasenkov. Der Pole profitiert
von einem Fehler des weltweit spielstärksten Internationalen Meisters Jan Gustafsson. 2.5 - 1.5 gewinnen die Baden Ooser gegen den Hamburger SK.




Der Pokalkampf zwischen Köln-Porz und dem SC Friesen Berlin wird zu einer klaren Angelegenheit. Alexander Graf und Rafael Vaganian gewinnen schnell und bringen die Porzer schon früh in Führung. Doch für die fehlenden Punkte ging man über die volle Distanz von
sechs Spielstunden. Dabei stand Ex-Weltmeister Khalifman kurz vor einer Niederlage gegen den Berliner Jakov Meister, rettete sich jedoch kurz vor Ablauf der Spielzeit ins Remis. Christopher Lutz holte den letzten Punkt für die Porzer und besiegt den 3.5-0.5
Sieg für die Kölner. Köln-Porz gegen Baden-Oos lautet somit das Titelduell am Sonntag.


Thies Heinemann (rechts)

Der ELO-Favorit Thies Heinemann siegt im Halbfinale des Einzelwettbewerbs gegen den Eppinger Christof Herbrechtsmeier. Doch nach einem Unentschieden in der regulären Partie muß er ins Blitz-Tie-Break. Doch der ehemalige Deutsche Blitzmeister läßt siegt klar mit
2-0. "Er ist der klar bessere Blitzer." zollt Herbrechtsmeier seinem Gegner Respekt. Zweiter Finalist ist Christian Richter. Er siegt gegen Bernd Steinhagen letztlich klar am heutigen Tag.

Axel Fritz
www.schach.com

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren