Russisches Roulette in Chess City

07.11.2006 – Im Zuge der Animositäten zwischen Russland und den unbotmäßigen sich westlich orientierenden Georgiern hat sich der russische Präsident Putin die Spielcasino-Industrie vorgenommen, meldete Spiegel-online in einem Bericht. Du russischen Spielbanken würden zumeist von Georgiern geführt, die ihre Gewinne nach Georgien leiten und dadurch die marode Wirtschaft des Kaukasuslandes am Leben erhalten. Die möchte Putin unterbinden und ist deswegen dabei die bisherigen Spielbanken wegen "Steuerhinterziehung" zu schließen und vergibt neue Lizenzen. Erster Bewerber um eine Spielbank-Lizenz ist laut Spiegel-online der kalmückische Präsident Ilyumzhinov, der das Casino im Hauptgebäude von Chess City unterbringen möchte. Spiegel-online: Putins Casinofeldzug...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren