Schach im Gesundbad Rohitsch-Sauerbrunn

11.05.2009 – Die älteren Schachfreunde, besonders altgediente Offiziere in Österreich, kennen den slowenischen Ort Rogaska Slatina vielleicht noch unter seinem deutschen Namen. Als Rohitsch-Sauerbrunn war er als eines der großen Kur- und Gesundbäder im Süden der Habsburgmonarchie bekannt. Schon die Römer sollen die Heilquelle von Rogaska gekannt haben und angeblich hat ein Hufschlag von Pegasus sie einst freigelegt. Später wurde der kroatische Graf Peter Zrinski hier von seinen Leiden geheilt und dann war war die österreichische "Wellness"-Industrie nicht mehr aufzuhalten. Inzwischen erstrahlt das Kurbad im alten Glanz und bietet den Spielern des Mitropacups eine wunderschöne Kulisse. In der zweiten Runde gewannen die deutschen Männer gegen Österreich und sind nun Zweiter hinter Kroatien. Die deutschen Frauen spielten remis.Turnierseite...Ergebnisse, Partien, Bilder...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Schach in Rogaska Slatina
Bilder: Uwe Bönsch
Text: André Schulz

Der slowenische Ort Rogaska Slatina, 40 km südwestlich von Ptuj an der Grenze zu Kroatien gelegen, dürfte wohl eher wenigen deutschen Schachfreunden bekannt sein, obwohl hier seit vielen Jahrhunderten ein bedeutendes Kur- und Badezentrum besteht. Unter seinem deutschen Namen Rohitsch-Sauerbrunn war der Kurort als einer von vielen Kurzentren und Gesundbädern in der österreichischen k.u.k-Monarchie bekannt. Im Jahr 1598 wurde die Quelle von Rogaska von Wolf Ungnad, Sohn eines steirischen Landesoberhauptes besucht. Er war der erste "Kurgast", dessen Namen in den schriftlichen Quellen überliefert wurde. Die Quelle von Rogaska waren allerdings schon den Römern bekannt und soll einer römischen Sage zufolge von Pegasus mit einem Hufschlag frei gelegt worden sein.





Nachdem später der kroatische Graf Peter Zrinski dank der Wirkung der Mineralquelle von seinen Leiden geheilt worden sein soll, begründete sich der Ruf des Ortes als Heilquelle. Unter der Leitung des Hofarztes und Universitätsprofessors in Wien, Dr. Sorbai ließen sich nache und nach viele Ärzte in Rogaska nieder. Ein Arzt aus Maribor, Johann Benedict Gründl, veröffentlichte 1685 das erste wissenschaftliche Buch über die Wirkung der Heilquelle.



Mitte des 19.Jahrhunderts war das von Graf Attems angelegte k.u.k-Kurbad von Rohitsch-Sauerbrunn schon das wichtige Ausflugszentrum im Süden der Habsburgmonarchie und der drittgrößte Mineralwasserlieferant weltweit. Weitere wirtschaftliche Impulse gab 1904 der Anschluss an das Eisenbahnnetz. In der Nähe des Kurortes entstanden die Siedlungen Rogasak Slatina und Sveti Kriz.

 


Das Spielerhotel



Zu einem weiteren wichtigen Wirtschaftszweig entwickelte sich die Glasindustrie. 1927 eröffnete die Familie Abel am Rand von Rogaska Slatina die erste Glasbläserei, die sich sehr schnell zu einer industriellen Glasfertigung ausweitete und die Bevölkerungszahl stark ansteigen ließ. Besonders bekannt geworden ist Rogaska Slatina wegen seiner Bleikristall-Produkte.

 


Arik Braun, David Baramidze


Links: Jan Gustafsson Deutsches Team nach der Anreise noch müde?

 


Kunst auf dem Notationszettel
 

In der zweiten Runde des Mitropa Cups kam die deutsche Mannschaft zum ersten Sieg. Jan Gustafsson und Markus Ragger trennten sich remis, die übrigen Partien gingen allesamt an die Deutschen,. Das deutsche Team liegt nun mit 3 Punkten hinter den Kroaten auf Rang zwei. Die deutschen Frauen spielten gegen Slowenien zwei unentschieden

 


Jan Plachekta, Mannschafttsführer der Slowakei.


Gegen wen geht es heute: Judith Fuchs schaut nach


Florian Jenni will es auch wissen


Arik Braun und David Baramidze entspannt


Captain's Meeting


Jan Gustafsson tankt auf


Und los!


David Baramidze


Arik Braun




Melanie Ohme


Judith Fuchs


Christine Flear


Slowenien 1 und 2

 

 

Runde 2

( 1) 3.5/2 Croatia (10) 2.5:1.5 (6) Czech Republic 2.5/2
1 0.5/1 Bosiocic, Marin 1:0 Petr, Martin 0/1
2 1/1 Jovanovic, Zoran 0.5:0.5 Kanovsky, David 0.5/1
3 1/1 Saric, Ante 0.5:0.5 Cernousek, Lukas 1/1
4 1/1 Doric, Darko 0.5:0.5 Krejci, Jan 1/1
( 2) 3.5/2 Italy (7) 2:2 (5) France 1.5/0
1 0.5/1 Caruana, Fabiano 1:0 Cossin, Sebastien 1/1
2 0/0 Godena, Michele 0.5:0.5 Terrieux, Kevin 0.5/1
3 1/1 Brunello, Sabino 0.5:0.5 Philippe, Christophe 0/1
4 1/1 Mogranzini, Roberto 0:1 Vitoux, Colomban 0/1
( 3) 2/1 Slovakia (8) 3.5:0.5 (4) Switzerland 0.5/0
1 0.5/1 Vavrak, Peter 0.5:0.5 Jenni, Florian 0.5/1
2 0.5/1 Macak, Stefan 1:0 Huss, Andreas 0/1
3 0/1 Jurcik, Marian 1:0 Schiendorfer, Emanuel 0/1
4 1/1 Michalik, Peter 1:0 Gaehwiler, Gabriel 0/1
( 4) 1.5/0 Austria (9) 0.5:3.5 (3) Germany 2/1
1 0.5/1 Ragger, Markus 0.5:0.5 Gustafsson, Jan 0.5/1
2 0.5/1 Kreisl, Robert 0:1 Braun, Arik 0.5/1
3 0/1 Pilaj, Herwig 0:1 Baramidze, David 1/1
4 0.5/1 Schachinger, Mario 0:1 Boensch, Uwe 0/1
( 5) 0.5/0 Slovenia (1) 2.5:1.5 (2) Hungary 2.5/2
1 0.5/1 Pavasovic, Dusko 1:0 Erdos, Viktor 0.5/1
2 0/1 Borisek, Jure 0.5:0.5 Papp, Gabor 0.5/1
3 0/1 Lenic, Luka 0.5:0.5 Berczes, David 0/0
4 0/1 Skoberne, Jure 0.5:0.5 Prohaszka, Peter 1/1

 

Stand:

                          MP Sco MPB
  1. Croatia              4     6   7.0
  2. Germany              3   5.5   7.5
  3. Slovakia             3   5.5   6.5
  4. Italy                3   5.5   4.5
  5. Czech Republic       2     4   9.5
  6. Hungary              2     4   5.0
  7. France               1   3.5   9.5
  8. Slovenia             2     3  10.0
  9. Austria              0     2   9.5
 10. Switzerland          0     1  11.0

 

 

Runde 2 Frauen

( 1) 1/1 Slovenia 1 (8) 1.5:0.5 (5) Austria 0/0
1 0.5/1 Krivec, Jana 1:0 Novkovic, Julia 0/1
2 0.5/1 Srebrnic, Ana 0.5:0.5 Schink, Barbara 0/1
( 2) 0/0 France (6) 2:0 (4) Croatia 2/2
1 0/1 Flear, Christine 1:0 Franciskovic, Borka 1/1
2 0/1 Nicoara, Malina 1:0 Solic, Kristina 1/1
( 3) 1/1 Italy (7) 1:1 (3) Hungary 2/2
1 0.5/1 Sedina, Elena 0.5:0.5 Papp, Petra 1/1
2 0/0 Brunello, Marina 0.5:0.5 Dudas, Eszter 1/1
( 4) 1/1 Slovenia 2 (1) 1:1 (2) Germany 1/1
1 0.5/1 Rozic, Vesna 0.5:0.5 Ohme, Melanie 0.5/1
2 0.5/1 Novak, Ksenija 0.5:0.5 Fuchs, Judith 0.5/1



Stand:

 

                      MP Sco MPB
  1. Hungary          3     3   4.0
  2. Slovenia 1       3   2.5   2.5
  3. France           2     2   5.0
  4. Italy            2     2   5.0
  5. Slovenia 2       2     2   4.5
  6. Germany          2     2   4.0
  7. Croatia          2     2   2.5
  8. Austria          0   0.5   4.5

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren