Schach in den Schulen ist in

05.06.2007 – Die Beobachtungen von Björn Lengwenus werden von vielen anderen Lehrern in gleichem Maße geteilt: "Wenn die Schüler Schach spielen, hat man auf einmal die Ruhe, die man sich bei Deutsch und Mathe immer wünscht.“  Nach dem PISA-Schock haben viele Pädagogen nach einem "Heilsbringer für schlechte Bildungsdaten" gesucht, wie die Zeit in ihrer aktuellen Ausgabe schreibt, und diesen mit dem Schachunterricht vielleicht gefunden. Schach ist integrativ, fördert die Konzentrationsfähigkeit und hat weitere positive Auswirkungen auf Jugendliche, wie eine Studie der Uni Trier kürzlich bewies. In einem Artikel im aktuellen Heft von Focus Schule (Heft 3/2007, Mai/Juni) wird der jüngste Hamburger Bundesligaspieler Niclas Huschenbeth (15) zitiert: "Ob Schach direkt was für meine Noten bringt, weiß ich nicht, aber mich vier oder fünf Stunden bei Klausuren zu konzentrieren, ist überhaupt kein Problem." Sowohl Focus Schule wie die Zeit empfehlen das Schachlernprogramm Fritz&Fertig. Dort hat der Hamburger Hauptschullehrer Lengwenus viele seiner Methoden aus dem Schachunterricht in einer unterhaltsamen Rahmengeschichte umgesetzt.Artikel in der Zeit... ; Focus Schule... Fritz&Fertig im Shop kaufen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren