Schach statt Playstation

08.05.2017 – Unter dem Titel: "Räumt die Playstation weg – Schach ist jetzt in!" beleuchtet Redakteurin Brenda Strohmauer in der Welt am Sonntag den gegenwärtigen Schachboom. Mit Stilikone Magnus Carlsen gibt es ein Vorbild, mit dem sich Jugendliche identifizieren können. In den Schulen wird Schach mehr und mehr als reguläres Schulfach eingesetzt.

Fritz & Fertig Sonderedition 2 in 1 Fritz & Fertig Sonderedition 2 in 1

Wer schlau ist, denkt einen Zug voraus! Holen Sie sich gleich die preiswerte Fritz&Fertig Sonderedition mit den Folgen 1 und 2! In Folge 1 lernen Kinder (und Erwachsene) in einem phantasievollen Schach-Abenteuer die Grundlagen des Schachspiels. Folge 2 knüpft mit interaktiven Spielmodulen zu Eröffnung, Taktik, Strategie und Endspiel an.

Mehr...

Schachboom

Ja, es stimmt. Derzeit gibt es einen Schachboom, nicht nur, aber auch in Deutschland. Für die Welt am Sonntag hat sich Welt-Redakteurin Brenda Strohmeier in einem umfangreichen Artikel mit dem Phänomen auseinander gesetzt und verschiedene Facetten beleuchtet.

Eine schöne Geschichte wird in dem Disney-Film "Queen of Katwe" erzählt. Das Mädchen Phiona Mutes aus Uganda lernt aus Hunger das Schachspiel. Sie lebt in einem Slum namens "Katwe" am Rande von Kampala und besucht den Schachunterricht eines Missionars, weil es dort auch etwas zu essen gibt. Am Ende ist sie Meisterin von Uganda. Ein schönes Disney-Märchen im Stil von "Slumdog Millionaire".  Wenn Schach ein Thema für Disney ist, dann ist es ein Thema. 

Eine nicht unmaßgebliche Rolle bei der Popularisierung spielt der norwegische Schachweltmeister Magnus Carlsen. Carlsen ist jung und cool, sieht gut aus und hat einen Werbervertrage mit einem Modelabel. Das gab es zu Zeiten, als die Schachweltmeister russische Namen hatten, nicht. Mit Carlsen kann man sich identifizieren. Carlsen ist so populär, dass er und Schach sogar in einer Folge der Zeichentrickserie "Simpson" verewigt wurde, als Schachtrainer von Homer Simpson.

Schach als Schulfach

Aber auch in den Schulen wird Schach immer beliebter. Früher gab es Schach-AGs für die Nerds in der Schule, jetzt wird Schach immer häufiger zum regulären Schulfach, nachdem man den erzieherischen Wert des Schachspiels erkannt hat. Wer Schach spielen kann, hat gelernt sich zu konzentrieren. Das wirkt sich auf die Leistungen in allen Fächern aus, wie in mehreren Studien nachgewiesen wurde.

Der Essener Großmeister Sebastian Siebrecht reist mit seinem Schachangebot "Faszination Schach" durch die ganze Republik und bietet in den Einkaufszentren der Städte Schachunterricht für Grundschulen an. Die Kurse sind durchweg schnell ausgebucht.

Eine ganz wichtige Rolle bei der Metarmorhose des Schachspiels vom bedächtigen Holzbrettspiel zur hippen Freizeitbeschäftigung spielt natürlich der Computer, nicht zuletzt auch dank ChessBase. Das charmante Schach-Lernprogramm für Kinder "Fritz&Fertig" zieht auch 15 Jahre nach seiner Erfindung immer noch Kinder, Lehrer und Eltern in seinen Bann.

Fritz&Fertig Schach-Arbeitsheft für Lehrer

Wie unterrchtet man Schach an der Schule? Die Fritz&Fertig Autoren haben ein prächtig illustriertes Arbeitsheft für Lehrer erstellt, das eine umfassende Material-, Methoden- und Ideensammlung für den Unterreicht an der Grundschule bietet.

Mehr...

Zahlreiche Trainings-Tools im Internet oder auf DVDs machen Schachunterricht für Jedermann leicht zugänglich. Die Kinder lernen Schach inzwischen auf spielerische Weise am Computer im Selbstunterricht - so wie Magnus Carlsen.

Artikel in der Welt am Sonntag

Zum Artikel in der Welt am Sonntag...

 

Video mit Homer Simpson aus dem Beitrag:

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren