Schachfreunde Wirtzfeld in Belgien Landesmeister, de Sprenger Echternach in Luxemburg

von Gerd Densing
12.05.2022 – Während die Deutsche Schachbundesliga noch läuft, konnte am 1. Mai in Belgien und eine Woche später am 8. Mai in Luxemburg die Mannschaftssaison beendet werden. Gerd Densing, der auch in Belgien und Luxemburg für die aktuellen Meistervereine hin und wieder – in hinteren Mannschaften - zum Einsatz kommt, berichtet und hat fotografiert. Foto: Die Meistermannschaft von de Sprenger Echternach

Schach Nachrichten


ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Interclubs Belgien 2021/2022

Pandemiebedingt konnte die Saison 2019/2020 in Belgien nach längerer Unterbrechung erst im Spätsommer 2021 beendet werden. Meister wurden seinerzeit die SF Wirtzfeld mit 21 zu 1 Mannschaftspunkten und großem Vorsprung auf die Verfolger  L'ECHIQUIER MOSAN ASBL aus Tihange und Koninklijke Gentse Schaakkring Ruy Lopez aus Gent (jeweils 16 Mannschaftspunkte).

Die folgende Saison 2021/2022 konnte mehr oder weniger planmäßig durchgezogen werden. Pandemiebedingt kam es an einzelnen Sonntagen zu Spielausfällen, aber es standen genügend Ausweichtermine zur Verfügung um die Saison am 1. Mai abschließen zu können. Der Saisonverlauf war spannender als in der Vorsaison. Der Titelverteidiger aus dem ostbelgischen deutschsprachigen Wirtzfeld konnte sich noch steigern und in der Staffel mit 11 Mannschaften alle Begegnungen gewinnen und wurde mit 22:0 Mannschaftspunkten somit bereits zum 5. Mal Belgischer Landesmeister. Dabei fiel die Entscheidung erst in der Schlussrunde, der nachgeholten 5. Runde am 1. Mai, denn die Verfolgermannschaft CRELEL Liège aus Lüttich kam auf 20 Mannschaftspunkte. Den Wirtzfeldern hätte zwar auch ein Mannschaftsremis genügt, aber gegen den Nachbarverein KSK47-Eynatten waren die Wirtzfelder ELO-mäßig mehr oder weniger klar favorisiert und gewannen den Mannschaftskampf mit 4,5 zu 3,5 Punkten.

Abschlusstabelle Belgien Interclubs 2021/2022

Internetseite des Verbands mit Ergebnisübersichten und Möglichkeit des Partiedownloads.

Bei den Schachfreunden Wirtzfeld wurden regelmäßig einige Großmeister eingesetzt, u.a. das belgische Talent Daniel Dardha, der ehemalige Weltranglistenfünfte Mikhail Gurevich sowie Felix Levin, Sebastien Feller, Daniel Hausrath, Alexandre Dgebuadze, Thorsten-Michael Haub, Daniel Fridman, Sergey Fedorchuk, Erik van den Doel, Imre Hera und Evgeny Postny. In Runde 11 Ende April (vorletzte Runde) traten die Wirtzfelder mit 8 GM’s sehr stark an.

Die Meisterschaft feiern können die Wirtzfelder sicherlich auch am Rande des seit Mai 2019 erstmals wieder ausgetragenen Eifeler Schachfestivals (Wirtzfeld Open) am Wochenende vom 20. bis 22. Mai 2022 im Hotel Drosson in Wirtzfeld. Freitags abends mit einem Blitzturnier, Samstags Mannschaftsschnellschach und Sonntags ein Einzelturnier Schnellschach. Ausschreibung hier.

Übersicht der Wettkämpfe von Wirtzfeld 1: 

3.11.2021 / Runde 1

21.11.2021 / Runde 2

05.12.2021 / Runde 3