Schachmekka Berlin: Start mit zwei Grand Prix Turnieren

03.12.2021 – Berlin war einst ein wahres Schachmekka und knüpft jetzt an alte Zeiten an. World Chess hat Berlin zu seiner Schachhauptstadt erkoren und richtet Unter den Linden einen stylishen Schachclub ein, den World Chess Club Berlin. Dort werden im Februar und März zwei der drei Grand Prix Turniere gespielt. Mit Vincent Keymer hat sich erstmals ein deutscher Spieler qualifiziert.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Der FIDE Grand Prix beginnt am 3. Februar 2022 in Berlin

Die drei Turniere finden in Deutschland und Serbien statt

- Die erste und dritte Etappe des Grand Prix wird im World Chess Club Berlin stattfinden, in einem maßgeschneiderten Schachzentrum Unter den Linden. 

- Die zweite Etappe des Grand Prix wird in Belgrad stattfinden, in einer Zusammenarbeit zwischen der FIDE, World Chess und der serbischen Regierung.

Die FIDE-Grand-Prix-Serie, die letzte Qualifikationsrunde für das Kandidatenturnier, wird am 3. Februar 2022 in Berlin, Deutschland, beginnen. Die Serie besteht aus drei Turnieren, die sich über drei Monate und zwei Städte erstrecken:

Erste Turnier: 3. bis 17. Februar, Berlin, Deutschland
Zweites Turnier: 28. Februar - 14. März 2022, Belgrad, Serbien
Drittes Turnier: 21. März - 4. April 2022, Berlin, Deutschland

Ilya Merenzon, CEO von World Chess, sagt: "Wir freuen uns, den Grand Prix an einen eigens dafür konzipierten Veranstaltungsort in Berlin zu bringen. Unsere Freunde in Berlin und auf der ganzen Welt werden endlich einen atemberaubenden Schachklub haben, der dem steigenden Profil des Schachs gerecht wird. Die Welt braucht wahrscheinlich einen Schach-Hotspot, wie es das Café de la Régence in Paris und das Café Central in Wien einst waren, nur mit mehr Leuten und einer bemerkenswerten Speisekarte!".

Arkady Dvorkovich, FIDE-Präsident, sagt: "Wir freuen uns auf das spannende Schach im Jahr 2022. Alle Schachfans verfolgen die Weltmeisterschaft in Dubai und denken schon an den nächsten Zyklus!".

Ullrich Krause, Präsident des Deutschen Schachbundes: "Mit der Teilnahme unseres jungen Wunderkindes Vincent Keymer am Grand Prix und in der neuen Schacharena im Herzen Berlins stehen dem Schach in Deutschland wirklich fantastische Zeiten bevor. Wir freuen uns darauf, die Elite unseres Sports als unsere Gäste begrüßen zu dürfen!"

Dragan Lazic, Präsident des serbischen Schachverbandes: "Wir freuen uns, dass Serbien und Belgrad nach vielen Jahrzehnten wieder Gastgeber für die weltbesten Schachspieler sein werden und sind der FIDE dankbar für das Vertrauen, das sie uns bei der Organisation eines so großen und wichtigen Wettbewerbs entgegenbringt. Wir sind sicher, dass wir gute Gastgeber sein werden und dass die Spielbedingungen auf höchstem Niveau sein werden."

An der Serie werden 24 Spieler teilnehmen. Jeder Spieler wird in zwei von drei Wettbewerben antreten. Zum jetzigen Zeitpunkt hat sich eine breit gefächerte Gruppe von Spielern für den FIDE Grand Prix qualifiziert: 

1.   Ding Liren (China),
2.   Levon Aronian (USA),
3.   Anish Giri (Die Niederlande),
4.   Wesley So (USA),
5.   Shakhriyar Mamedyarov (Aserbaidschan),
6.   Alexander Grischuk (Russland),
7.   Richard Rapport (Ungarn),
8.   Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich),
9.   Leinier Dominguez (USA),
10. Nikita Vitiugov (Russland),
11. Wei Yi (China),
12. Vidit Gujrathi (Indien),
13. Dmitry Andreikin (Russland)*,
14. Yu Yangyi (China),
15. Sam Shankland (USA),
16. Alexei Shirov (Spanien),
17. Wladimir Fedosejew (Russland),
18. Alexandr Predke (Russland),
19. Grigoriy Oparin (Russland),
20. Amin Tabatabaei (Iran),
21. Etienne Bacrot (Frankreich)und
22. Vincent Keymer, der erste deutsche Spieler, der sich für die Grand Prix Serie qualifiziert hat

*Andreikin qualifiziert sich für den wahrscheinlichen Fall, dass der Zweitplatzierte der FIDE-Weltmeisterschaft sein automatisches Ticket für das Kandidatenturnier annimmt und auf die Grand Prix Series verzichtet.

GM Vincent Keymer: "Ich habe mich noch nie für die Grand Prix Series qualifiziert und bin sehr glücklich, dass ich es zu einem Zeitpunkt geschafft habe, an dem zwei der Turniere in Deutschland stattfinden. Es ist eine große Ehre für mich, an dieser Turnierserie mit Spitzenspielern teilzunehmen, und ich freue mich auf einige interessante Partien!".

Jedes Turnier besteht aus einer Gruppenphase, gefolgt von einem K.O.-Halbfinale und einem Finale. Die Änderung des Formats, das nun der Super League ähnelt, wurde von der FIDE und Word Chess eingeführt, um sicherzustellen, dass die Anzahl der Unentschieden minimal ist. Die Spieler werden wahrscheinlich alles geben, um das Halbfinale zu erreichen. Zwei Gewinner der Serie qualifizieren sich für das Kandidatenturnier, das später im Jahr 2022 stattfinden wird.

Das Preisgeld für jede Veranstaltung beträgt 150.000 EUR, was eine Erhöhung um 20.000 EUR gegenüber 2019 darstellt. 

Zwei der drei Veranstaltungen finden im World Chess Club Berlin statt - einem neuen, individuell gestalteten multifunktionalen Schachraum im Zentrum Berlins, Unter den Linden. World Chess, der Pionier des Formats, wird diesen Raum zu einer festen Größe im deutschen und europäischen Schach machen. Der World Chess Club Berlin (WCCB) wird einen eigenen Schachraum, einen Shop, ein Restaurant und eine Bar mit charakteristischen Cocktails haben.
Die Serie wird von den führenden globalen Unternehmen unterstützt. 

Kaspersky ist seit 2017 der offizielle Cybersecurity-Partner der Grand-Prix-Serie. Wie im Schach verbindet Kaspersky in seinen Produkten und Technologien technologische Errungenschaften mit dem unübertroffenen Wissen seiner Experten. Kaspersky unterstützt die Weiterentwicklung des Schachs im digitalen Raum und seine Ausweitung auf Online-Turniere, die menschliche Exzellenz und die Macht der Technologie zusammenbringt. 
Algorand, der offizielle Blockchain-Partner, ist ein aktiver Spieler des Schachsports, indem er Zuverlässigkeit und Transparenz in das Bewertungssystem des digitalen Schachs bringt.
Prytek ist der Technologietransferpartner der Serie. 
FIDE Online Arena, die Schachspielplattform, die die Möglichkeit bietet, um offizielle Online-Ratings und von der FIDE anerkannte Titel zu spielen, ist offizieller Partner der Serie geworden.

Aufgrund der derzeit geltenden COVID-Beschränkungen wird nur eine begrenzte Anzahl von Eintrittskarten zur Verfügung stehen, aber die Organisatoren werden sich an die Richtlinien halten und die Anzahl der Eintrittskarten erhöhen, wenn die Situation es erlaubt.

Die FIDE und die Organisatoren beobachten die Situation mit COVID sorgfältig, um einen reibungslosen Ablauf des Meisterschaftszyklus zu gewährleisten, werden jedoch Entwicklungen berücksichtigen, die sich auf die Organisation von Sportveranstaltungen auswirken könnten.


 

Über World Chess:

World Chess ist eine in London ansässige Schachspiel- und Unterhaltungsgruppe und offizieller Fernsehsender und kommerzieller Partner der FIDE. World Chess organisiert die FIDE-Meisterschaftskämpfe in Russland, den USA und Großbritannien und revolutioniert den Sport durch die Unterzeichnung der größten Medienpartnerschaften in der Geschichte. World Chess entwickelt Armageddon, die Schachliga für das Fernsehen zur Hauptsendezeit. World Chess betreibt auch FIDE Online Arena, die exklusive offizielle Schachspielplattform. Mehr unter worldchess.com. 

Über FIDE:

Der Internationale Schachverband (FIDE) ist der Dachverband des Schachsports und regelt alle internationalen Schachwettbewerbe. Er wurde als nichtstaatliche Institution gegründet und 1999 vom Internationalen Olympischen Komitee als globale Sportorganisation anerkannt. 
Die FIDE hat derzeit ihren Sitz in Lausanne, wurde aber ursprünglich 1924 in Paris unter dem Motto "Gens una Sumus" (Lateinisch für "Wir sind eine Familie") gegründet. Sie war einer der allerersten internationalen Sportverbände neben den Dachverbänden der Sportarten Fußball, Kricket, Schwimmen und Autorennen. Heute ist er einer der größten und umfasst 195 Länder als Mitglieder in Form von nationalen Schachverbänden. Schach ist heute ein wahrhaft globaler Sport mit Dutzenden von Millionen von Spielern auf allen Kontinenten und durchschnittlich mehr als 60 Millionen gespielten Partien pro Tag.
Weitere Informationen: www.fide.com

Über Kaspersky:

Kaspersky ist ein globales Unternehmen für Cybersicherheit und digitalen Datenschutz, das 1997 gegründet wurde. Kaspersky's tiefgreifendes Wissen über Bedrohungen und Sicherheitsexpertise wird ständig in innovative Sicherheitslösungen und -dienstleistungen umgewandelt, um Unternehmen, kritische Infrastrukturen, Regierungen und Verbraucher auf der ganzen Welt zu schützen. Das umfassende Sicherheitsportfolio von Kaspersky umfasst einen führenden Schutz für Endgeräte sowie eine Reihe von spezialisierten Sicherheitslösungen und -diensten zur Bekämpfung anspruchsvoller und sich weiterentwickelnder digitaler Bedrohungen. Mehr als 400 Millionen Anwender werden durch Kaspersky-Technologien geschützt und wir helfen 240.000 Firmenkunden dabei, das zu schützen, was ihnen am wichtigsten ist. Erfahren Sie mehr unter www.kaspersky.com. 

Über Algorand:

Algorand entwickelt die Technologie für die Zukunft der Finanzen (FutureFi), die Konvergenz traditioneller und dezentraler Modelle zu einem einheitlichen System, das umfassend, reibungslos und sicher ist. Algorand wurde von dem mit dem Turing-Award ausgezeichneten Kryptographen Silvio Micali gegründet und hat eine Blockchain-Infrastruktur entwickelt, die die Interoperabilität und Kapazität bietet, um das Transaktionsvolumen zu bewältigen, das für einen reibungslosen Übergang zu FutureFi für Defi, Finanzinstitute und Regierungen erforderlich ist. Algorand ist die Technologie der Wahl für mehr als 700 globale Organisationen und ermöglicht die einfache Erstellung von Finanzprodukten der nächsten Generation, Protokollen und dem Austausch von Werten. Für weitere Informationen besuchen Sie www.algorand.com. 

Über Prytek:

Die Prytek Group kombiniert Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, um eine neue Anlageklasse zu schaffen. Wir bauen bestehende Dienstleistungsunternehmen auf und kombinieren sie mit tiefgreifenden Technologien, um die Gewinnspannen zu erhöhen. Wir kaufen ganze Betriebe auf und schaffen durch unsere Technologien Effizienz und Skalierbarkeit. Die Gruppe ist unterteilt in einen Corporate Arm, der kontrollierte Unternehmen umfasst, und einen Investment Arm, der als VC- und PE-Fonds der Gruppe fungiert. Das Ziel des Corporate Arm ist es, konsolidierte Barmittel mit einer Legacy-Vision zu generieren, während der Investment Arm darauf abzielt, Produkte für unsere Operationen zu entwickeln und Gewinne durch die Steigerung des Aktienwerts und den Ausstieg mit einer hohen Bewertung zu generieren.
Prytek Building Technologies, Bereitstellung von Managed Services. Prytek: www.prytek.com

Über FIDE Online Arena:

FIDE Online Arena ist die exklusive Online-Schachspielplattform, die von der FIDE anerkannte Online-Ratings vergibt. Hier werden 24 Stunden am Tag gewertete Turniere und Partien veranstaltet. Die Plattform arbeitet mit einer fortschrittlichen Fairplay-Engine. Spielen Sie offizielle Partien auf chessarena.com. 

Time to say Berlin...

Pulsierendes Schachleben...

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

knight100 knight100 03.12.2021 12:21
@Karl Hackenmeier: ...und die Plakate. Die Interpretationen des Künstlers/Designers täten mich mal interessieren. Vor allen Dingen erkennt man prompt intuitiv, für welche Sportart geworben wird. Spezielle Substanzen waren wohl wieder mal sehr leicht verfügbar.
Karl Hackenmeier Karl Hackenmeier 03.12.2021 10:53
und wer hat den Bus gestaltet... ? Alter Schwede.
1