Sevian gewinnt "Road to Miami" - Vorrunde

von André Schulz
14.07.2022 – Sam Sevian beendete die Vorrunde des FTX "Road to Miami" Online-Turniers als Sieger. Dem US-Großmeister reichten am letzten Tag ein Remis und ein Sieg. Vor der Schlussrunde hatte Arjun Erigaisi die Führung übernommen, verlor sie nach einem Remis aber wieder. Die besten Acht qualifizieren sich für die K.o.-Phase des Turniers. | Fotos und Grafiken: Play Magnus Group

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Der US-Großmeister Sam Sevian beendete bei seiner ersten Teilnahme an einem Turnier der Champions Chess Tour die Vorrunde als Sieger. Sevian übernahm nach dem zweiten Spieltag die Führung und hielt sie bis zum Ende fest. Am vierten und letzten Tag der Vorrunde, die im Modus jeder gegen jeden gespielt wurde, reichten Sevian ein Sieg und ein Remis zum ersten Platz. Sevian startete in den letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Leinier Dominguez, musste dann aber eine Niederlage gegen Jan-Krzysztof Duda hinnehmen. Es war seine einzige Niederlage im ganzen Turnier. In der letzten Runde holte sich Sevian mit einem Sieg gegen Shakriyar Mamedyarov seinen ersten Tabellenplatz zurück, den er in der vorletzten Runde zwischenzeitlich an seinen Verfolger Erigaisi verloren hatte.

 

 

 

Da die Spieler für jeden Sieg mit einer Sonderprämie von 250 USD belohnt werden, hat sich Sevian schon ein Extra Extra von 8000 USD erspielt.

"Ich fühle mich großartig", kommentierte Sam Sevian seinen Vorrundensieg. "Ich wollte es heute einfach halten, drei solide Partien spielen und mich auf morgen vorbereiten, und ich hatte trotzdem einige interessante Kämpfe!"

Der US-Großmeister hatte an den letzten drei Spieltagen stets Arjun Erigaisi als Verfolger im Nacken. Der Inder begann den Tag mit einem Remis. Es folgte ein Sieg gegen Jeffery Xiong, nach dem Erigaisi die Führung in der Tabelle übernahm. In der letzten Runde spielte er Remis gegen Aryan Tari und gab die Tabellenführung wieder an Sevian ab.

 

 

 

Auf dem dritten Platz erreichte auch Jan-Krzysztof sicher die folgenden K.o.-Phase mit den besten Acht. Duda verlor seine Auftaktpartie gegen Aryan Tari, gewann gegen Sevian und spielte die letzte Partie gegen Aronian remis.

Außerdem qualifizierten sich auf den nächsten Plätzen Richard Rapport, Jeffery Xiong, Anish Giri, Levon Aronian und als Achter Wei Yi. Der Chinese stach mit einem Punkt mehr Aryan Tari, Shakriyar Mamedyarov und Radoslaw Wojtaszek aus (alle 18 Punkte).

 

 

 

Auch Weltmeisterin Ju Wenjun, die einen tollen zweiten Spieltag gefeiert hatte, konnte sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Shooting Star Hans Niemann verlor am dritten Spieltag seine Energie und verlor an den letzten beiden Tagen in Folge die letzten fünf Partien.

Teimour Radjabov musste sich wegen Krankheit aus dem Turnier zurückziehen. Alle seine Partien wurden mit Null gewertet.

Nun geht es am Donnerstag mit dem Viertelfinale weiter. Sevian spielt gegen Wei Yi. Erigaisi triftt im Duell des Jüngsten im Feld gegen den Ältesten auf Aronian trifft. Die weiteren Paarungen: Duda gegen Giri und Rapport gegen Xiong.

Endstand Vorrunde

Ein Sieg wurde mit drei Punkten gewertet. Für ein Remis gab es einen Punkt.

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors