Shirov und Vega gewinnen Spanische Meisterschaft

von André Schulz
27.11.2019 – Sieben Spieler beendeten die Spanischen Einzelmeisterschaften mit der gleichen Punktzahl. Der Titel fiel an Alexey Shirov, der die beste Zweitwertung aufwies und die größte Unterstützung der Schachgöttin Caissa hatte. Den Titel der Frauen gewann Sabrina Vega. | Fotos: Spanischer Verband (FEDA)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Spannende Schlussrunde bei der Spanischen Einzelmeisterschaft

Die Spanische Einzelmeisterschaft wurde in diesem Jahr in Marbella ausgetragen. Über 140 Spieler nahmen teil und traten in einem Turnier mit neun Runden nach Schweizer System an. Am Ende holten sich Alexey Shirov und Sabrina Vega den Titel, nach spannendem Verlauf bis zum Schluss und mit einer guten Prise Glück. Für Shirov ist es der zweite spanische Meistertitel. für Sabrina Vega schon der sechste.

How to crack the Berlin Wall with 5.Re1

Alexei Shirov zeigt auf dieser DVD mit 5.Te1 gegen die Berliner Mauer eine Alternative zu 5.d4, in der Weiß Druck entwickeln und die Initiative an sich reißen kann.

Mehr...

Alexey Shirov hatte vor einigen Jahren schon unter spanischer Flagge gespielt, war dann in seine Heimat Lettland zurückgekehrt und ist vor anderthalb Jahren im Streit mit dem lettischen Verband erneut in den Spanischen Verband gewechselt.

Spanish Chess Championship 2019

Die Spitzenbretter

Bei seinem zweiten Titelgewinn stand Shirov ohne Zweifel mit Caissa im Bunde. In der entscheidenden letzten Runde überschritt sein Gegner nämlich mit einer Mehrfgur die Zeit. Vor der Schlussrunde lag Shirov noch mit einem halben Punkt Rückstand auf die Spitzenreiter Jose Carlos Ibarra, Ivan Salgado und Jose "Pepe" Cuenca und war Teil einer elfköpfigen Verfolgergruppe. Ibarra und Salgado trennten sich in der Schlussrunde remis und Cuenca verlor gegen Manuel Perez Candelario, womit er auf den achten Platz zurückfiel. Alles lief für den neuen Landesmeister, der am Ende von der siebenköpfigen Spitzengruppe die beste Sonderwertung aufwies.

Allerdings hatte der gebürtige Lette das Turnier bis zur achten Runde noch mit angeführt, bevor er gegen Salgado verlor und aus der Spitzengruppe fiel.

Neben Shirov und Perez Candelario kamen noch drei weitere Spieler auf sechs Punkte und teilten den ersten Platz: Francisco Vallejo, David Anton and Jaime Santos. 

Ergebnisse der Spitzenspiel der Schlussrunde

  White   Result   Black
1 GM Ibarra Jerez, Jose Carlos ½-½ GM Salgado Lopez, Ivan
2 GM Cuenca Jimenez, Jose Fernando 0-1 6 GM Perez Candelario, Manuel
3 GM Narciso Dublan, Marc 6 0-1 6 GM Vallejo Pons, Francisco
4 GM Del Rio De Angelis, Salvador G. 6 0-1 6 GM Anton Guijarro, David
5 GM Shirov, Alexei 6 1-0 6 GM Asis Gargatagli, Hipolito
6 GM Larino Nieto, David 6 ½-½ 6 GM Santos Ruiz, Miguel
7 GM Santos Latasa, Jaime 6 1-0 6 IM Diaz Camallonga, Carles

 

In seiner Partie gegen Asis in der Schlussrunde hatte Shirov sich mit seiner Dame verlaufen.

 

15...g5 stellt die peinlich Frage nach dem Rückzugsort der weißen Dame und kostet eine Figur nach dem erzwungenen 16. Lxg5. Shirov wusste seinen Gegener danach zu beschäftigen, stand aber objektiv auf Verlust.

Schließlich wurde diese Stellung erreicht:

 

Hier kann Weiß mit 37.De7 ausgleichen. Der Se8 kann nicht ziehen, denn es käme 38... Df8, gefolgt von Matt. Schwarz spielte 37. Da8, wonach Schwarz Gewinnstellung behält, aber wenige Züge später die Zeit überschritt.

Hipolito Asis

Hipolito Asis und Alexey Shirov | Foto: FEDA

Francisco Vallejo Pons

Francisco Vallejo | Photo: FEDA

Ivan Salgado

Ivan Salgado wurde Dritter


Spitzenspiele der Runden 7 bis 9

 

Die Frauen spielten ihre Landesmeisterschaft im gleichen Turnier wie die Männer. Der Titel wurde an die beste Spielerin vergeben. Sabrina Vegas engste Konkurrentin auf den Titelgewinn war Monica Calzetta, bisher auch schon siebenmalige Landesmeisterin. Sabrina Vega war beste Spielerin bis zu 9. Runde, verlor dort aber ihre Partie. Die neue Landesmeisterin profitierte davon, dass Monica Calzetta ihre Chancen in ihren Partien nicht alle nutzte. So hatte Calzetta in Runde fünf zwar in ihrer Partie gegen Cuenca eine überlegene Stellung, verlor die Partie aber ebenso wie ihre Partie in der Schlussrunde.

Sabrina Vega

Sabrina Vega 

Endstand

  Title Name Elo Points APRO
1 GM Shirov, Alexei 2666 7 2462.4
2 GM Vallejo Pons, Francisco 2694 7 2452.8
3 GM Salgado Lopez, Ivan 2594 7 2429.8
4 GM Anton Guijarro, David 2686 7 2400.3
5 GM Santos Latasa, Jaime 2581 7 2375.4
6 GM Perez Candelario, Manuel 2623 7 2359.9
7 GM Ibarra Jerez, Jose Carlos 2540 7 2348.3
8 GM Cuenca Jimenez, Jose Fernando 2523 2464.2
9 GM Santos Ruiz, Miguel 2583 2447.4
10 IM Merario Alarcon, Andres 2394 2314.7
11 IM Huerga Leache, Mikel 2456 2256.8
12 GM Larino Nieto, David 2473 2235.9
13 FM Mingarro Carceller, Sergi 2329 2232.1
14 IM Garza Marco, Sergio 2400 2191.4
15 IM Gines Esteo, Pedro Antonio 2463 6 2360.9

142 Spieler

Partien

 

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei info64... 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren