Start des Europapokals für Vereine

von André Schulz
10.10.2018 – Am Freitag fällt der Startschuss für den diesjährigen Europapokal für Vereinsmannschaften. Elofavorit ist das Team Alkaloid. Magnus Carlsen geht für den Valerenga Sjakklubb aus Oslo an den Start. Aus der deutschen Bundesliga sind vier Teams dabei: Bremen, Solingen, SF Berlin und Aachen.

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Europapokal der Vereine (European Chess Club Cup)

Am kommenden Freitag ist der offizielle Beginn des diesjährigen Europapokals für Vereinsmannschaften. Austragungsort ist das griechische Ferienresort Porto Carras, das schon mehrfach als Gastgeber verschiedener Schachturniere in Erscheinung getreten ist. Das Turnier wird dort im Kongresscenter gespielt.

 

Foto: ECU

Im Offenen Turnier nehmen laut Meldeliste 61 Teams teil. Der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, "Globus", hat sich aufgelöst oder setzt aus anderen Gründen aus. An der Spitze der Setzliste nach Elo steht nun die Mannschaft "Alkaloid". Die Aufstellung des Teams, das unter mazedonischer Flagge startet, ist beeindruckend:

Alkaloid

1 GM Andreikin Dmitry 2723 RUS
2 GM Ding Liren 2804 CHN
3 GM Eljanov Pavel 2703 UKR
4 GM Jakovenko Dmitry 2752 RUS
5 GM Kryvoruchko Yuriy 2697 UKR
6 GM Nedev Trajko 2496 MKD
7 IM Pancevski Filip 2489 MKD
8 GM Yu Yangyi 2765 CHN

Der Sponsor Alkaloid ist ein Chemiekonzern mit Sitz in Skopje, der auf dem Gebiet der Pharmazeutik und Kosmetik aktiv ist und 1500 Mitarbeiter beschäftigt. Während des Club Cups  sind es dann vorübergehen acht mehr. Platz zwei der Setzliste nimmt das tschechische Team von Novy Bor in folgender Aufstellung ein:

Novy Bor

1 GM Wojtaszek Radoslaw 2727 POL
2 GM Harikrishna Pentala 2733 IND
3 GM Navara David 2740 CZE
4 GM Vidit Santosh Gujrathi 2711 IND
5 GM Sasikiran Krishnan 2672 IND
6 GM Ragger Markus 2690 AUT
7 GM Laznicka Viktor 2664 CZE
8 GM Bartel Mateusz 2591 POL

An dritter Stelle der Setzliste ist die aserische Mannschaft Odar Yurdlu geführt. Alle acht Spieler spielen tatsächlich auch unter aserischer Flagge:

Odar Yurdlu

1 GM Mamedyarov Shakhriyar 2820 AZE
2 GM Naiditsch Arkadij 2721 AZE
3 GM Mamedov Rauf 2699 AZE
4 GM Safarli Eltaj 2676 AZE
5 GM Guseinov Gadir 2667 AZE
6 GM Durarbayli Vasif 2629 AZE
7 GM Abasov Nijat 2627 AZE
8 GM Agaragimov Djakhangir 2502 AZE

"Odar Yurdlu" ist eine private Universität in Baku, 1995 gegründet. Der Name der Universität bezieht sich auf das aserische Motto: Odar Yurdlu = Land des ewigen Feuers.

Erst an vierter Stelle folgt die beste russische Vereinsmannschaft im Feld, die "bronzenen Reiter" aus St. Petersburg, mit Peter Svidler, Nikita Vitiugov und Vladimir Fedoseev an den Spitzenbrettern. Die St. Petersburger liegen mit ihrem Schnitt etwas unter 2700 und auch nicht allzu weit davon entfernt ist das beste norwegische Team, der Valerenga Sjakklubb aus Oslo, der mit Magnus Carlsen den besten Spieler des Turniers in seinen Reihen hat. Carlsens Herausforderer beim kommenden WM-Kampf, Fabiano Caruana, fehlt bei diesem Turnier. Die beiden Kontrahenten haben also kurz vor Beginn des WM-Kampfes ganz unterschiedliche Prioritäten gesetzt: Caruana hat die Olympiade gespielt, Carlsen verzichtete. Nun geht der Norweger aber noch einmal in einem Turnier an den Start, während Caruana wohl schon mit seiner unmittelbaren Vorbereitung auf das Match beginnen wird.

Drei deutsche Mannschaften haben gemeldet. Der Meister, Baden-Baden hat traditionell auf den Wettbewerb verzichtet, aber der erst im Stichkampf unterlegene Vizemeister Solingen ist dabei. Die Solinger treten größtenteils mit einer Amateurmannschaft an, belegen mit dieser aber immerhin noch den 14. Platz in der Setzliste. Vor Solingen liegt Werder Bremen, als Zehnter der Setzliste, ebenfalls mit einer Amateurmannschaft. Dritte im Bunde sind die Schachfreunde Berlin, als 13te Setzlistennachbarn von Solingen. Aachen als vierte Vertreter belegt Rang 16 der Setzliste.

Startliste

No.   Team RtgAvg
1
 
Alkaloid 2741
2
 
AVE Novy Bor 2712
3
 
Odlar Yurdu 2702
4
 
Mednyi Vsadnik St.Petersburg 2696
5
 
Valerenga Sjakklubb 2672
6
 
Obiettivo Risarcimento Padova 2657
7
 
Molodezhka 2587
8
 
Beer Sheva Chess Club 2582
9
 
Itaka 2532
10
 
SV Werder Bremen 2468
11
 
Sloven Ruma 2461
12
 
KGSRL 2459
13
 
Schachfreunde Berlin 1903 2446
14
 
Schachgesellschaft Solingen 2437
15
 
Dunajska Streda 2436
16
 
DJK Aufwaerts Aachen 2430
17
 
E.S. Thessalonikis 2429
18
 
Schachgesellschaft Winterthur 2426
19
 
Reykjavik Chess Club 2419
20
 
Schachgesellschaft Zurich 2406
21
 
Eynatten 2403
22
 
Nordstrand Sjakklubb 2394
23
 
Team Viking 2391
24
 
LSG Leiden 2385
25
 
BSG 2378
26
 
Rehovot Chess School 2368
27
 
Overtime 2366
28
 
CC Gambit Asseco SEE 2363
29
 
SK 1911 2358
30
 
Wood Green 2352
31
 
MuConsult Apeldoorn 2329
32
 
KC Deloitte 2309
33
 
SK Comeon 2284
34
 
Blackthorne Russia 2276
35
 
Echiquier Amaytois 2266
36
 
Jetsmark 2265
37
 
SK Reval-Sport 2262
38
 
Partizan 2261
39
 
Gambit Bonnevoie 2248
40
 
3Cs 2242
41
 
Nordkalotten 2240
42
 
SF Wirtzfeld 2238
43
 
Grantham Sharks 2230
44
 
Bronshoj Skakforening 2225
45
 
White Rose 2201
46
 
Chess Club Aatos 2186
47
 
Viking Chess Club 2178
48
 
Drejtesia 2177
49
 
Hillerod Skakklub 2149
50
 
De Sprenger Echternach 2146
51
 
Dardania 2136
52
 
Lazio Scacchi ASD 2127
53
 
En Passant 2111
54
 
Bois-Colombes 2103
55
 
Chania Chess Academy 2081
56
 
Cercle des Echecs Dudelange 2047
57
 
Dublin Chess Club 2031
58
 
White Knights Chess Club 1997
59
 
St Benildus 1940
60
 
Caissa Chania CC 1863
61
 
Ballinasloe 1835

Frauenturnier

Für das Frauenturnier haben deutlich weniger Teams gemeldet, zwölf an der Zahl. "Nona" aus Georgien, mit fünf georgischen Spitzenspielerinnen, und Cercle d'Echecs de Monte-Carlo (Skripchenko, Cramling, Muzychuk) sind die Top Teams. An dritter Stelle nach Eloschnitt folgt die italienische Mannschaft Caissa Italia Pentole Agnelli mit Elisabeth Pähtz am dritten Brett.

Startliste

No.   Team RtgAvg
1
 
Nona 2484
2
 
Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 2483
3
 
Caissa Italia Pentole Agnelli 2466
4
 
Ugra 2456
5
 
Kyiv Chess Federation 2438
6
 
Odlar Yurdu 2369
7
 
SSHOR 2345
8
 
Mulhouse Philidor 2189
9
 
Beer Sheva Chess Club 2163
10
 
ZSK Maribor 2116
11
 
Caissa Italia Banca Alpi Marittime 2058
12
 
AMO Galaxias Thessaloniki 1538

Spielbedingungen

Die Wettkämpfe im Offenen Turnier werden an sechs Brettern ausgetragen. Jede Mannschaft kann zwei Ersatzspieler melden. Im Frauenturnier wird an vier Brettern gespielt. Ein Ersatzfrau kann gemeldet werden.

Das Turnier wird mit sieben Runden nach Schweizer System gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest mit 30 Sekunden Zugabe pro Zug. Remisangebote vor dem 30. Zug sind verboten.

Der Gesamtpreisfonds beträgt 22.000 Euro für den offenen Wettbewerb, 13.000 Euro für das Frauenturnier und 5.000 Euro für Brettpreise.

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results (Offenes Turnier)...

Ergebnisse bei Chess-results (Frauenturnier)...

Official Regulations...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren