Stellungnahme von Vladimir Kramnik

08.09.2003 – Der Weltmeister im Klassischen Schach, Vladimir Kramnik, hat sich in einer Stellungnahme zur jüngsten Entwicklung beim stockenden Wiedervereinigungsprozess der Schachwelt geäußert. Er fordert alle Verantwortlichen auf, zu einer Lösung der Probleme beizutragen. Meldungen, er werde seinen Wettkampf gegen Peter Leko unter Federführung der Fide in Buenos Aires spielen, verweist er ins Reich der Märchen. Stattdessen stehen Verhandlungen mit einem möglichen Sponsor kurz vor dem Abschluss. Presseerklärung von Vladimir Kramnik...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Moskau, 8. September 2003

Offizielle Stellungsnahme von Weltmeister Vladimir Kramnik

Angesichts der gegenwärtigen Situation in der Schachwelt halte ich es für wichtig, meine Position zu erklären.

Zur Zeit bin ich mit der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft im Klassischen Schach gegen den offiziellen Herausforderer Peter Leko befasst. In Bezug auf alle Bedingungen und Regeln für unseren Wettkampf haben wir Einigung erzielt. Wir befinden uns jetzt in der letzten Phase der Verhandlungen mit einem möglichen Sponsor. Eine offizielle Ankündigung folgt nach der Unterzeichnung der Vereinbarungen.

Auf Grund meiner Rechte aus dem Vertrag mit der Einstein Group PLC schickte ich Anfang August 2003 ein abschließendes Dokument zu dieser Firma. Der Grund dafür war das Versäumnis der Firma bei der Erfüllung ihre hauptsächlichen Vertragspflicht - der Organisation einer Weltmeisterschaft im Klassischen Schach zum 30.Juni 2003. Zur Zeit habe ich keinerlei vertragliche Beziehungen zu Einstein, noch zur FIDE. Auch habe ich diese Organisationen nicht autorisiert, in meinem Auftrag Verhandlungen zu führen. Alle Ankündigungen bezüglich meines Wettkampfes mit Peter Leko in Buenos Aires sind bar jeder Realität.

Ich bedaure, dass der Wettkampf zwischen Ruslan Ponomariov (FIDE Weltmeister) und Gary Kasparov (FIDE Herausforderer) nicht stattfindet. All das verzögert den Wiedervereinigungsprozess wie er im Prager Vereinigungsabkommen beschlossen wurde.

Ich ersuche alle Verantwortlichen dieser Situation, eine vernünftige Lösung zu finden und mit größtmöglicher Anstrengung zu einer Lösung der Krise zu kommen.

Lasst die Spieler spielen!

Vladimir Kramnik

 

Originaltext:

Moscow, September 8, 2003

World Chess Champion Vladimir Kramnik official announcement

Keeping in mind the current situation in the chess world I consider it important to state my position.

At the present time I am engaged with the preparation for the Classical World Chess Championship match with the official challenger Peter Leko. We came to an agreement concerning all conditions and regulations for our match. Now we are at the final stage of negotiations with the potential sponsor. An official announcement will follow after signing the agreements.

Based on my rights from the contract with Einstein Group PLC I sent a termination document to the company in the beginning of August 2003. The reason for this was the company’s failure to fulfill the main contract obligation – organization of the Classical World Chess Championship match by June 30, 2003. At the moment I do not have any contractual relations either with the Einstein Group or with FIDE. I also did not authorize these organizations to hold negotiations on my behalf. All the announcements concerning my match with Peter Leko in Buenos Aires are far from reality.

I regret that the match between Ruslan Ponomariov (FIDE World Champion) and Gary Kasparov (FIDE challenger), will not take place. All this leads to a halt of the chess world reunion that was initiated by the Prague unity agreement.

I ask all the people who are in charge of the situation to find a reasonable solution and to put maximum effort in order to resolve the crisis.

Let the players play!


Vladimir Kramnik

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren