Tallaksen Ostmoe schafft ein Remis gegen den Weltmeister

von Carlos Colodro
14.02.2022 – Magnus Carlsen unternahm nach seinem Turniersieg in Wijk aan Zee einen Ausflug in die norwegische Liga. Vergangenen Samstag traf er dort auf IM Geir Sune Tallaksen Ostmoe. Dieser zeigte gegen den Weltmeister seine Verteidigungsfähigkeiten und wurde am Ende mit einem Remis belohnt. | Foto: Sjakkforbundet / Twitch

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

22 Jahre später

2019 veranlasste eine Meinungsverschiedenheit mit dem norwegischen Schachverband Magnus Carlsen, seinen eigenen Schachklub "Offerspill" zu gründen. Ein paar Monate später vertrat der stärkste Spieler der Welt sein Team in der zweiten Liga und holte zwei klare Siege gegen Spieler mit den Wertungszahlen 2365 und 2311.

Master Class Band 8 - Magnus Carlsen 2.Auflage

Sehen Sie, welche Eröffnungen Carlsen wählt, um seinen Gegner im Mittelspiel strategisch zu überspielen oder ein vorteilhaftes Endspiel zu erhalten.

Mehr...

Kurz nach seinem ausgezeichneten achten Turniersieg in Wijk aan Zee trat Magnus Carlsen noch einmal in der Norwegischen Liga für sein Team an. Am letzten Wochenende wurden die Runden 4 bis 6 gespielt, wobei Offerspill den Weltmeister nur in der fünften Runde am Spitzenbrett einsetzte. Der Gegner an diesem Tag war SOSS, die mit Geir Sune Tallaksen Ostmoe ihren stärksten Vertreter haben.

Als der IM erfuhr, auf wen er in Runde 5 treffen würde, teilte er dies auf Twitter mit:

Geir Sune Tallaksen Ostmoe hatte nicht erwartet, diese Paarung noch einmal zu sehen. Wie der norwegische Schachjournalist Tarjei Svensen berichtete, traf Carlsen schon im Jahr 2000 als 9-Jähriger auf denselben Gegner. Damals hatte Tallaksen Ostmoe eine Wertungszahl von 2200, höher als sein junger Gegner. Der überaus talentierte junge Magnus Carlsen nahm ihm aber bei der norwegischen Junioren-Mannschaftsmeisterschaft ein Remis ab.

22 Jahre später war Geir Sune Tallaksen Ostmoe der Spieler mit der niedrigeren Elozahl und wieder schaffte es der "Underdog" der Paarung, dem Favoriten ein Remis abzunehmen. 

Die Partie

Tallaksen Ostmoe ist auch als Schachkomponist tätig. In einem Twitter-Thread teilte er seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Komponieren für Einzelspieler 2019-2021. So ist es nicht verwunderlich, dass er schnell die Damen tauschte und ein Endspiel anstrebte, als er dem stärksten Spieler der Welt gegenüber saß - der übrigens die weißen Figuren hatte.
 

 

Der Weltmeister hatte bereist die Führung in der Partie und wählte 21.Sb6. Sein Gegner brauchte 13 Minuten, bevor er mit 21...Sb8 antwortete, obwohl die Annahme des temporären Opfers seine Verteidigungsaufgabe erleichtert hätte - 21...axb6 22.axb6+ Sxb6 23.Ta7+ Kb8 24.Lxb6 Txd1 25.Kxd1 Ld8 26.Lc5 Lc7 und Schwarz sollte sich halten.

 

Natürlich gibt es noch andere Varianten, die in Betracht gezogen werden müssen, und sicherlich neigt man dazu, dem Weltmeister zu "glauben", wenn er sich für eine forcierte Variante entscheidet.

In der Partie machte Carlsen weiter Druck und verpasste eine Chance, die Dinge zu seinen Gunsten zu forcieren, nachdem Schwarz im 28. Zug einen Fehler gemacht hatte.

 

Hier übersahen beide Spieler 29.Lb6, da Schwarz den Läufer wegen des möglichen Schachs mit dem Turm von a8 aus nicht schlagen kann, während nach 29...Ld8 30.Lxd8 Txd8 31.Txg7 ein gewinnbringendes Turmendspiel für Weiß auf dem Brett erscheinen würde.

 

Der Weltmeister hätte dies zweifellos in einen Sieg umgewandelt, aber er verpasste die erste taktische Möglichkeit und wählte stattdessen 29.Ta8+. Von da an bewahrte Tallaksen Ostmoe einen kühlen Kopf und bewies Einfallsreichtum in der Verteidigung, bis er schließlich im 84. Zug den halben Punkt sicherte.

Anish Giri brauchte nicht lange, um einen Tweet zu veröffentlichen, in dem er die Verteidigungsfähigkeit des Internationalen Meisters lobte:

Nachdem er beim Tata Steel Masters mit einem brillanten 9½/13 noch 3,1 Ratingpunkte gewonnen hatte, gab Carlsen in Norwegen 4,1 Ratingpunkte ab, indem er eine einzige Partie remisierte. Das zeigt nur, wie unglaublich hoch das Rating des Weltmeisters tatsächlich ist!
 

 

 

Zur Norwegischen Schachliga...

 


Carlos Colodro stammt aus Bolivien und ist Spanisch-Philologe. Seit 2012 arbeitet er als freier Übersetzer und Autor. Schach, Literatur und Musik sind seine großen Leidenschaften.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren