Türkei gewinnt U16-Olympiade

von ChessBase
11.10.2022 – Gestern endete in Nachitschewan, Aserbaidschan die U16-Schacholympiade, an der sich 34 Teams aus 22 Ländern beteiligten. Nach 9 Runden Schweizer System stand das Team "Turkiye Red", eine von drei türkischen Mannschaften als Sieger fest. Deutschland war nicht am Start. | Fotos: Türkischer Schachverband

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Presseinfo der FIDE

Türkei triumphiert bei der FIDE U-16 Schacholympiade 2022

Die FIDE U-16 Schacholympiade 2022 wurde am 10. Oktober in Nachitschewan, Aserbaidschan, beendet. An dem 9-rundigen Schweizer Turnier mit klassischer Zeitkontrolle nahmen 34 Mannschaften aus 22 Ländern teil.

Das fünftplatzierte Team "Turkiye-Red" setzte sich durch und stand schon eine Runde vor Schluss als Sieger fest. FM Eray Kilic (2428, Brett 1) gewann alle Partien. Sowohl FM Hasan Huseyin Celik (2323) als auch FM Taha Ozkan (2299) lieferten einen fantastischen Wettkampf, erzielten 8 bzw. 7,5 Punkte und zeigten das beste Ergebnis an den Brettern 2 und 3. WFM Gulenay Aydin (2109) und Hatice Asli Mustu (1896) an den Brettern vier und fünf trugen ebenfalls zum Gesamterfolg bei.

Usbekistan-1 holte die Silbermedaille. Angeführt von IM Mukhiddin Madaminov gewannen sie 7 Partien, darunter wichtige Siege gegen Indien und Kasachstan, und erreichten ein Remis gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Aserbaidschan-1. Brett 2 des usbekischen Teams, FM Khumoyun Begmuratov, erzielte beeindruckende 8 aus 9. 

Aserbaidschan-1 verlor zwei Partien und musste sich daher mit dem dritten Platz begnügen. Die Jugendlichen des Gastgebers verloren nicht nur gegen Rot-Türkisch (wie jedes andere Team), sondern auch gegen Kasachstan. Alle Teammitglieder zeigten ausgeglichene Leistungen, wobei Narmin Abdinova (1810, Brett 6) mit 7 aus 8 - der besten Leistung an Brett 6 - herausstach.

Unter den Top-3-Teams hatten der Iran und Indien keinen optimalen Wettkampf und belegten die Plätze 6 und 5. Dennoch zeigte der Spitzenspieler des indischen Teams, IM Pranav V, an Brett 1 mit einer Performance von 2615 die beste Leistung. Auch der Iraner an Brett 4, FM Sina Movahed, gewann den Brettwertung an seinem Brett, was aber nicht zum Gesamterfolg der Mannschaft reichte. Kasachstan, das das Podium knapp verpasste, kann sich der besten Leistung an Brett 5 rühmen, die von CM Sauat Nurgaliyev erzielt wurde.  

Endstand, Top 10 Teams: 

Türkei Rot - 18
Usbekistan-1 - 15
Aserbaidschan-1 - 13
Kasachstan - 12
Indien - 11
Iran - 11
Usbekistan-2 - 11
Mongolei - 10
Georgien-1 - 10
Aserbaidschan-2 - 10

... 34 Mannschaften

 

Partien

 

Meldung bei FIDE...

Turnierseite...

Fotos auf Instagram...

 


Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure