"Taktische Analyse" und "Assisted Analysis"

von Arne Bracker
21.05.2018 – Kennen Sie den Unterschied zwischen „Tactical Analysis“ und „Assisted Analysis“? Die „Taktische Analyse“ ist nicht nur eine automatische Vollanalyse - sie macht Partien lesbar wie Geschichten, indem sie sich auf die spannenden Momente und überraschenden Wendungen konzentriert. Auch klassische Verführungsmotive nimmt ChessBase 14 in der Analyse auf und macht das Nachspielen zum Erlebnis. Bringen Sie beim Eingeben Ihrer Partien neue Farb- und Lerneffekte ins Spiel! Die „Assisted Analysis“ von ChessBase 14 zeigt schon beim Anklicken einer Figur die Qualität aller möglichen Züge farblich auf dem Brett an. Ob ein Zug gut oder schlecht ist, sehen Sie also schon, bevor sie ihn ausgeführt haben. Probieren Sie es aus und freuen Sie sich auf viele Überraschungen, Denkanstöße und Aha-Effekte! | Grafik: ChessBase

Fritz 16 Fritz 16

Sehen Sie das? Fritz 16 freut sich schon auf Sie! Und Sie werden mit dem neuen Fritz auch viel Spaß haben. Freuen Sie sich auf viele packende Partien und Siege mit "Easy Play" und der "Assisted Analysis"!

Mehr...

1) Taktische Analyse

Automatische Analyse von Partien in ChessBase 14. Die Funktion "Taktische Analyse" ist sehr gut geeignet für die schnelle, automatische Analyse eigener, noch unkommentierter Partien. Auf diese Weise kann man zum Beispiel auch Blitzpartien, die man auf dem Server gespielt hat überprüfen lassen und aus möglichen Fehlern lernen.

Man kann auch gleich mehrere Partien auf einmal analysieren lassen. Man markiert die Partien einfach in der Liste und klickt dann mit der rechten Maustaste darauf und wählt die Option "Taktische Analyse":

Hier „Taktische Analyse“ wählen

Es erscheint folgende Auswahl:

Es empfiehlt sich, die Analysezeit nicht zu kurz zu wählen, um möglichst genaue Ergebnisse zu bekommen. Je mehr Zeit man einträgt, desto länger dauert die Analyse und desto genauer wird die Kommentierung der ausgewählten Partien. Natürlich kann man die taktische Analyse auch einfach im Hintergrund laufen lassen und parallel andere Dinge erledigen.

In unserem Beispiel für die Analyse unserer eigenen Internetpartien haben wir 11 Sekunden (pro Zug) als Analysedauer gewählt.

Alternativ: In einzelnen Partien kann man unter "Analyse" – „Taktische Analyse“ auswählen.

Wählen Sie den Reiter "Analyse" - "Taktische Analyse" um in einer einzelpartie eine taktische Analyse zu starten

Wählen Sie den Reiter "Analyse" - "Taktische Analyse" um in einer einzelpartie eine taktische Analyse zu starten

2) Assisted Analysis

Das Wort "Assisted" (also: mit Assistenz) steht einfach dafür, dass ChessBase beim Ausführen von Zügen farblich angibt, wie gut der Zug ist.

Beispiel: Ich bin als Schwarzer dabei mir ein Feld für den Läufer f8 auszusuchen, angezeigt wird mir Lf8-e7 (blau) oder Lf8 – c5 (blau).

Beim Anheben der Figur mit der Maus erscheinen die guten und schlechten Felder farblich gekennzeichnet.

Blau sind die bisher gespielten Hauptzüge, also die Buch- oder Theoriezüge. Diese stammen aus dem Live-Buch. Gibt es darauf keinen Zugriff oder ist die Partie schon weiter fortgeschritten, gibt es natürlich auch keine Theoriezüge. Dann werden diese Züge grün, denn Theorie bedeutet ja normalerweise gut.

Links

 

 




Arne Bracker (ChessBase), abgeschlossenes Wirtschaftsstudium, war Spieler in der 2. Schach Bundesliga
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren