Wei Yi und Padmini Rout gewinnen Asienmeisterschaften

von André Schulz
18.12.2018 – Vor der heutigen Schlussrunde hatte Ganguly die besten Chancen auf den Titel bei den Asienmeisterschaften. ER unterlag jedoch in der letzten Partie Le Quang Liem. Nutznießer war Wei Yi, der mit der besten Zweitwertung den Titel vor Amin Tabatabai und Le gewann. |Fotos: Amruta Mokal

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Die 17. Asienmeisterschaften wurden auf den Philippinen durchgeführt und sorgten gleich zu Anfang für ganz andere als die gewünschten Schlagzeilen als drei indische Schachspieler, darunter Vidit Gujrathi, unweit des Spielerhotels in Makati von einer Jugendgang überfallen und ausgeraubt wurden.

Im Turniersaal fanden die Kämpfe nur auf den 64 Feldern statt. Die Favoriten auf den Turniersieg kamen vor allem aus China, Indien und dem Iran, der sich allmählich zu einer neuen Schachgroßmacht entwickelt. Parham Magsoodloo gewann die Juniorenweltmeisterschaft und ist ohne Zweifel auf dem Weg in die Gruppe der Supergroßmeister. Seine jungen Landsleute Alireza Firouzja und Amin Tabatabai haben ebenfalls das Zeug dazu. 

Die Gruppe der chinesischen Großmeister wurde von Wang Hao und Wei Yi angeführt. Aus Indien waren unter anderem Ganguly und Sethuruman angereist. Auch die Vietnamesen Le Quang Liem und Ngyen Ngoc Truong Son durften sich  Hoffnungen auf den Titel, mindestens aber auf einen der fünf Qualifikationsplätze für den nächsten World Cup machen.

Vor der heutigen Schlussrunde lagen Ganguly, Wei Yi und Tabatabaei gleichauf, wobei der Inder mit der besten Zweitwertung die besten Chancen auf den Turniersieg hatte. Er unterlag jedoch in der 9. Runde Le Quang Liem. Der Vietnamese hievte sich damit auf einen der Qualifikationsplätze für den World Cup. Ganguly darf als Vierter ebenfalls noch daran teilnehmen. Asienmeister wurde dank der besten Zweitwertung Wei Yi. Der junge Chinese und Amin Tabatabaei hatte sich, allerdings erst nach längerem Kampf, remis getrennt. Der Iraner kam wie der Sieger und Le auf 6,5 Punkte.

 

Schwarz am Zug. Aus Sicht der Maschine ist alles OK für Schwarz. Er muss hier nur Züge wie 62...La3 oder 62... Lb4 finden, was sie Balance hält. Aus menschlicher Sicht hat Schwarz mit dem bedrängten König große Probleme. Ganguly zog 62...Lf8 und geriet nach 63. Dh3 in eine Mattangriff.

Endstand

Rk. Name Pts.  TB1 
1 WEI Yi 6,5 0,0
2 TABATABAEI M.Amin 6,5 0,0
3 LE Quang Liem 6,5 0,0
4 GANGULY Surya Shekhar 6,0 0,0
5 NGUYEN Ngoc Truong Son 6,0 0,0
6 ABDUSATTOROV Nodirbek 6,0 0,0
7 MAGHSOODLOO Parham 6,0 0,0
8 LALITH Babu M R 6,0 0,0
9 SETHURAMAN S.P. 6,0 0,0
10 ADHIBAN B. 6,0 0,0
11 VIDIT Santosh Gujrathi 6,0 0,0
12 MEGARANTO Susanto 5,5 0,0
13 NI Hua 5,5 0,0
14 KUNTE Abhijit 5,5 0,0
15 JUMABAYEV Rinat 5,5 0,0
16 FIROUZJA Alireza 5,5 0,0
17 WANG Hao 5,5 0,0
18 NGUYEN Anh Khoi 5,5 0,0
19 GHAEM MAGHAMI Ehsan 5,5 0,0
20 TRAN Tuan Minh 5,0 0,0

64 Spieler

Partien

 

Frauenmeisterschaft

Auch die Frauenmeisterschaft wurde erst in der Zweitwertung entschieden. Hier lagen Padmini Rout (Indien) und Gong Qianyun (Singapur) am Ende mit je 7 Punkten gleichauf. Da Padmini Rout die direkte Begegnung gewonnen hatte, wurde sie zur Turniersiegerin erklärt.

Padmini Rout

 

Endstand Frauenmeisterschaft

Rk. SNo     Name sex FED RtgI Bdld Pts.  TB1   TB2   TB3   TB4  Rp
1 8
 
IM PADMINI Rout w IND 2345   7,0 1,0 2316 46,5 49,5 2522
2 10
 
WGM GONG Qianyun w SGP 2312   7,0 0,0 2268 45,5 48,5 2476
3 6
 
IM PHAM Le Thao Nguyen w VIE 2363   6,5 0,0 2289 46,0 49,5 2451
4 1
 
WIM ZHU Jiner w CHN 2409   6,0 0,0 2329 46,0 50,0 2443
5 14
 
WFM MUNKHZUL Turmunkh w MGL 2255   5,5 0,0 2353 46,5 51,0 2393
6 15
 
  NING Kaiyu w CHN 2247   5,5 0,0 2241 40,0 43,0 2307
7 7
 
WGM VO Thi Kim Phung w VIE 2352   5,5 0,0 2240 42,0 44,5 2310
8 19
 
WFM LI Yunshan w CHN 2196   5,5 0,0 2238 41,0 41,0 2233
9 4
 
WGM WANG Jue w CHN 2367   5,5 0,0 2214 43,5 47,0 2287
10 5
 
WGM AULIA Medina Warda w INA 2366   5,5 0,0 2213 40,5 44,0 2301
11 12
 
WIM NANDHIDHAA P V w IND 2267   5,5 0,0 2188 35,0 39,0 2260
12 3
 
IM GUO Qi w CHN 2368   5,0 0,0 2244 41,0 44,5 2291
13 20
 
  LI Xueyi w CHN 2187   5,0 0,0 2240 42,5 46,5 2269
14 29
 
  ZHANG Xiao w CHN 2017   5,0 0,0 2155 37,0 39,5 2198
15 13
 
WGM NGUYEN Thi Thanh An w VIE 2262   5,0 0,0 2146 37,5 40,0 2185
16 24
 
WIM FRONDA Jan Jodilyn w PHI 2139   5,0 0,0 2137 35,0 35,0 2117
17 18
 
WIM CITRA Dewi Ardhiani Anastasia w INA 2215   5,0 0,0 2113 37,5 40,5 2160
18 17
 
WGM FRAYNA Janelle Mae w PHI 2228   5,0 0,0 2065 35,0 37,5 2128
19 33
 
WFM DOROY Allaney Jia G w PHI 1972   4,5 0,0 2224 38,0 41,5 2210

28 Spielerinnen

Partien

 

 

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren